1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe.....welche Schuhe???

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von fuechslein99, 14. Dezember 2011.

  1. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo Ihr Lieben,

    da das Rheuma jetzt auch meine Fuß - und Zehengelenke angegriffen hat, bin ich auf der Suche nach anderen Schuhen.

    Gibt es welche, die eine richtig schöne weiche Sohle haben?
    Auf denen man "wie auf Wolken" geht?

    Habt Ihr Tipps?

    Danke und Liebe Grüße
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo!
    Das Problem mit den Füßen kenne ich nur zu gut!
    Ich finde es bringt viel Erleichterung, wenn ich die Schuhe sehr oft wechsle.
    gute Erfahrungen habe ich mit Schuhe von "Think" und "Doubleyou" gemacht. Die sehen auch einigermaßen gut aus. Zum Entlasten der Gelenke kann ich die neuen "Abrollschuhe" empfehlen. Sie sind zwar etwas klobig, aber nach einer kurzen Gewöhnungszeit läuft man darin richtig gut!

    Das Beste ist meiner Meinung nach mal mit viel Zeit im Gepäck in ein gutes Geschäft für orthopädische Schuhe zu gehen und dort einfach mal Schuhe zu probieren. Dort wird man in der Regel auch recht gut beraten!

    Hoffentlich habe ich damit jetzt etwas helfen können und nicht nur Verwirrung gestiftet!

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  3. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hi Julia,

    mit den "Abrollschuhen" hab ich auch schon mal *geliebäugelt*.
    Aber wie Du schon sagst - die sehen so klotzig aus. ich werde tatsächlich mal in ein fachgeschäft gehen und mich beraten lassen.

    Danke und LG
     
  4. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Füchslein,
    ich habe gute Erfahrungen mit Maßeinlage und Ecco-Schuhen gemacht. Weiche Sohlen haben sie und sind vorallem sehr schön breit geschnitten. Bei den Modellen mit rausnehmbarer Sohle bekomme ich auch meine dicken Einlagen bequem rein.
    viele Grüße von der kleinen Eule
     
  5. Samantha

    Samantha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Isselburg
    Hallo fuechslein 99,

    ich habe auch die MBT ( Abrollschuhe ) sind beim laufen angenehm, allerdings nach längerem tragen bekomme ich Beschwerden in den Fußgelenken und den Waden, Schmerzen in den Zehen. Wahrscheinlich weil man das erste mal seit Kindertagen läuft, wie Barfuß über einen Waldboden.

    Dann kann ich noch empfehlen den Halbschuh von Lowa, ist etwas für Alltags unter der Jeans. Darin hat der Fuß einen tollen Halt und der Schuh ist nicht zu schwer.

    Und: die Schuhe von Finn Comfort sind sehr schön zu tragen. Die gibt es als Sandale und als Halbschuh. Die sind vom Aussehen feiner.
    War auch lange auf der Suche einen passenden Schuh zu finden. Da ich nicht alle 3 Monate neue Schuhe brauche, dachte ich mir, gebe lieber etwas mehr Geld aus und dann hat man was vernünftiges.

    Ich hoffe behilflich gewesen sein zu können.

    Liebe Grüße,
    Samantha
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich hab immer das problem, das sich meine hammerzehen oben am schuh wundscheuern....:(
     
  7. Stolli

    Stolli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Füchslein,

    die Probleme mit den Zehengelenken kenne ich nur allzu gut, habe seit Oktober 2009 cp und trage seitdem überwiegend Schuhe von der Firma "bär", sie sind ziemlich breit geschnitten und es gibt für jeden Anlass ein anderes Modell - von sportlich bis chic, sie sind zwar nicht sehr billig, aber super bequem, geh doch einfach mal unter www baer.de , vielleicht hast du ja Glück und findest welche. Liebe Grüße von Stolli und viel Erfolg bei der Suche!
     
    #7 18. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2012
  8. Pusteblume69

    Pusteblume69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ramstein
    Hallo Füchslein,
    habe seit kurzem die Schuhe von Josef Seibel für mich entdeckt,
    die produzieren in Hauenstein und dort gibt es auch einen Fabrikverkauf.

    Ich habe ein Paar Winterschuhe die sind superbequem drücken nicht an den kleinen Zehen und waren auch noch ziemlich günstig.
    :vb_redface:
    Ansonsten kann man auch bei Lands End schöne bequeme Schuhe bekommen.

    LG
    Pusteblümchen
     
  9. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo,

    ich hab seit Jahren nach diversen Fuß-OPs Probleme beim Schuhkauf. In "normalen" Läden paßt einfach nix...
    Nun kaufe ich meine Schuhe nur noch bei comfortschuh
    Dort gibt es extra Modelle, die höher und breiter geschnitten sind! Sie sind zwar ziemlich teuer, aber ich trage meine schon jahrelang! ;)

    Liebe Grüße,
    Mona-Lisa
     
  10. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    comfort schuhe haben zudem noch den vorteil, man kann sich mit dem dortigen osm verbinden lassen und nachfragen, ob die ausgesuchten schuhe für orthop. zurichtungen geeignet sind. die firma ist sehr, sehr hilfsbereit. comfortschuhe haben manchmal auch sehr, sehr leichte schuhe im angebot. ich habe sandalen von ihnen, die orthopäd. zugerichtet wurden. sie sehen klasse aus und die gesamte zurichtung kann nur ein geschultes auge entdecken. (mein rheuma orthopäde nahm sie mal in augenschein, als ich mit ihnen lief, er bestritt die zurichtung tatsächlich; erst als ich sie ihm in die hand drückte, bemerkte er seinen irrtum. seitdem weist er die patienten auf comfort sandalen hin).
    gruss
     
  11. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Hilfe...welche Schuhe

    @hallo,

    oh ja-schuhe-sind ein riesen problem.
    ich habe schon seit mehreren jahren erfahrungen mit schuhen der firma "comfort schuh" gmbh.
    hier besonders die schuhe der reihe:

    -Helvestko
    -Helvesko
    -dansko
    -Ladysko

    -komfortabel, bequem, sehr leicht! auch für einlagen geeignet
    -lange Lebensdauer
    -keine Billigmarke-aber dafür halten Sie sehr gut
    -sehr gute Verarbeitung und Qualität
    -beste Qualität: bei Elchleder-nässeunempfindlich, keine Schneeränder

    die sohle ist eine s.g. "Nullinie"

    mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene sorten, da wird man sicher was passendes finden.
    auch gibt die Schuhgrösse das an was sie ist 38 = 38...:rolleyes:
    viele Schuhe sind so gearbeitet dass die Sohle gegen eine Einlage getauscht werden kann.

    ist sicher kein "Teene-schuh" aber wer hat mit Rheuma und diversen Problemen noch Teene-Füsse?;);)

    Schuhe mit "MBT"- Sohlen trage ich auch. Ich werde mir zum Sommer welche holen,
    die ein wenig offen sind. Das Abrollen ist sehr angenehm.
    Beim Kauf jedoch unbedingt auf die Ausführung achten:
    -wie genäht oder geklebt
    -leicht oder schwer
    -verarbeitete Materialien (Leder, Kunstleder)
    Preis :confused: es muss nicht die teuerste Aiusführung sein!

    viel Spaß beim suchen und ausprobieren !
    liebe Grüsse vom sauri