1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe, spiel Idee gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Muckel1986, 24. Mai 2007.

  1. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Tag zusammen,

    ich muss spontan ein kleines Spiel für ca. 50 Leute im Alter von 10 bis Anfang 30 vorbereiten. (Schwerpunkt eher auf die jüngeren). Das Spiel soll 20 Minuten dauern und zum Thema Bewegung sein.

    Da ich das schon morgen Mittag drucken und mit nehmen muss, eilt die Zeit ein wenig. Daher hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt.

    In manchen Kuren wird ja Morgensport angeboten, wie in meiner letzten auch. Es soll auch Varianten geben, wo dieser Morgensport/Gymnastik in einer Geschichte oder ähnlichem Eingebaut wird, wenn ihr so etwas habt, würde mir das auch sehr helfen.

    Bin für alle Kreativen ansetze sehr dankbar!!!

    Gruß und einen schönen Tag wünscht
    Muckel|Tobias
     
  2. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Ich habe nun doch noch etwas im Netz gefunden:

    Spiele für draußen

    Atomspiel

    Jeder Spieler stellt ein Atom dar, das summend durch den Raum/Platz schwirrt und dabei ständig mit anderen Atomen zusammenstößt. Der Spielleiter fordert in Abständen die Atome auf, Molekühle zu bilden, indem er eine Zahl in den Raum ruft. Blitzschnell müssen sich nun die entsprechenden Molekühle bilden. Dabei sollte immer eine Zahl gewählt werden, die durch die Anzahl der Mitspieler nicht teilbar ist. Die Spieler, die bei der Molekühlbildung übrig bleiben, scheiden entweder aus oder spielen einfach neu mit.

    Bierdeckelspiel

    Jeder Mannschaft wird ein Feld zugeteilt, in dem sie sich verteilt. Die Bierdeckel werden aber noch nicht angefasst!
    Der Spielleiter würfelt nun mit zwei Würfeln, bildet aus den beiden Ziffern die größere der beiden möglichen Zahlen (also z.B. aus 4 und 2 ==> 42, nicht 24) und ruft diese so, dass alle es hören können. Anschließend gibt er das Startzeichen. Nun beginnen beide Mannschaften, möglichst viele Bierdeckel aus dem eigenen in das gegnerische Feld zu befördern. Dabei dürfen die Spieler die Mittellinie nicht übertreten.

    Nach einer Minute beginnt der Schiedsrichter von Eins bis zur gewürfelten Zahl zu zählen, wobei er nur die Eins laut nennt. Sobald er fertig ist, pfeift er das Spiel ab, woraufhin alle sofort alle Bierdeckel, die sie noch in der Hand halten, im eigenen Feld fallen lassen müssen. Anschließend wird gezählt. Gewonnen hat die Mannschaft, die die wenigsten Bierdeckel in ihrem Feld hat.

    Benötigt werden Bierdeckel und zwei Würfel


    Evolution

    Dass wir Menschen vom Klapperstorch gebracht wurden, glaubt heutzutage kein Kind mehr. Dass wir uns aber aus einer Amöbe entwickelt haben, ist eine der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse...

    Bis zu sechs Entwicklungsstufen werden vorgestellt:

    • Amöbe (Schwimmbewegungen machen)
    • Insekt (summen, mit den Flügeln schlagen)
    • Frosch (quaken, in der Hocke hüpfen)
    • Dinosaurier (gebeugt aufrecht gehen und schrecklich brüllen, Krallen)
    • Gorilla (die Hände auf die Brust klopfen)
    • Mensch (aufrecht stehen bleiben und den anderen zusehen, Hand unter Kinn)
    Alle sind anfangs eine Amöbe und wollen sich auf die nächsthöhere Ebene entwickeln. das tun sie, indem sich zwei gleicher Gattung treffen und ausknobeln (Schere-Stein-Papier), wer zum nächsthöheren Level fortschreitet. Der Verlierer muss wieder eine Stufe zurück. Wer einmal Mensch geworden ist, bleibt dabei und genießt das Zusehen. Es dürfen immer nur gleichartige Wesen miteinander knobeln. Das bedeutet auch, dass am Schluss von jedem Wesen mindestens eines übrig ist!
    Halstuch- / Barett- / Tuchspiel

    Es werden zwei gleich starke Mannschaften gebildet, die sich im Abstand von etwa vier Metern in einer Linie gegenüberstehen. In der Mitte zwischen den beiden Linien liegt ein Barett (oder eine andere Mütze oder ein Tuch). Nun wird jede Mannschaft von links nach rechts durchnummeriert. Bei Aufrufen einer Nummer laufen die beiden Mitspieler, die diese Nummer haben, in die Mitte. Ziel ist es nun, das Barett möglichst schnell zu greifen und es in die eigene Mannschaft zu bringen - dafür gibt es einen Punkt. Aber Vorsicht: wenn man das Barett hat, kann man von seinem Gegner noch verfolgt und abgeschlagen werden, dann geht der Punkt an die andere Mannschaft!

    Oft kommt es bei diesem Spiel vor, dass die beiden Gegner in der Mitte stehen und keiner dazu kommt, sich die Mütze zu holen. Dann kann auch noch eine zusätzliche Nummer aufgerufen werden. Diese beiden Mitspieler können sich nun auch die Mütze holen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass sich immer nur Mitspieler mit der gleichen Nummer verfolgen dürfen.

    Körpereinsatz ist erlaubt; wenn allerdings zwei Mitspieler an dem Barett ziehen, geht der Punkt verloren.
    [FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    Spiele für drinnen

    Bombe

    Alle Spieler sitzen in einem Kreis. Unter ihnen befindet sich ein Ball (oder mehrere). Jener muss von einer zur anderen Person wandern (geworfen oder gerollt werden). Der Spielleiter / die Spielleiterin lässt einen Countdown ablaufen. Wenn es nur noch 10sec sind, sagt er/sie laut 10 und wenn die Sekunden rum sind, ruft sie/er Bum. Bei dem Spieler / der Spielerin, wo sich der Ball befindet, sind nun „tot“. Entweder scheiden sie aus oder spielen neu mit.

    Material: ein Ball oder mehrere

    Dideldum

    Alle Mitspieler sitzen eng nebeneinander im Kreis. Jeder hat vor sich seinen Gegenstand liegen. Am Besten wird zuerst der Spruch zum Spiel gelernt, sodass es deswegen keine Schwierigkeiten im Spielablauf gibt. Ist der Text gut eingeübt kann begonnen werden.

    Diedel Dum
    Diedel Dum
    Diedel Diedel
    Diedel Dum

    • "Diedel Dum" - Der Gegenstand wird bei "Diedel" in die rechte Hand genommen und bei "Dum" vor den jeweils rechts sitzenden Partner gelegt.
    • "Diedel Dum" - Der Gegenstand wird bei "Diedel" in die rechte Hand genommen und bei "Dum" vor den jeweils rechts sitzenden Partner gelegt.
    • "Diedel Diedel" - Der Gegenstand wird bei dem ersten "Diedel" in die rechte Hand genommen und bei dem zweiten "Diedel" beim rechts sitzenden Partner nur andeutend abgelegt, NICHT loslassen!
    • "Diedel Dum" - Bei "Diedel" wird der Gegenstand wieder mit zu sich genommen. Bei "Dum" wird der Gegenstand wieder vor den jeweils rechts sitzenden Partner gelegt.
    Nun hat jeder wieder einen Gegenstand vor sich liegen, das Spiel kann weiter gehen. Der Spruch wiederholt sich, ebenso das Weitergeben der Gegenstände. Ist der Spruch gut eingeprägt, kann das Spiel natürlich auch immer schneller gehen. Spätestens dann geschieht es meist, dass sich die Gegenstände bei einem oder mehr Mitspielern sammeln, weil diese mit dem Weitergeben etwas durcheinander kommen. Dann werden die Gegenstände wieder aufgeteilt und das Spiel geht von Neuem los.
    [FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    Spiele für drinnen und draußen

    Aufstand

    Die Spieler teilen sich in zwei Gruppen und stellen sich in einer Reihe Rücken an Rücken gegeneinander auf. Jeder Spieler hakt sich nun bei seinem rechten und linken Mitspieler ein. Auf ein Kommando versucht nun die ganze Gruppe, gemeinsam ohne Umfallen in die Hocke zu kommen. Das war noch der leichte Teil, denn nun wird der Aufstand geprobt. Auf Kommando stehen alle wieder auf.

    Schnipp-schnapp

    Die Spieler im Kreis zählen ab, jeder merkt sich seine Zahl. Folgende Bewegungen werden von allen Spielern im Takt vollführt:

    • Schlag auf die Schenkel
    • In die Hände klatschen
    • mit der rechten erhobenen Hand schnalzen
    Þ[FONT=&quot] [/FONT]dabei wird die eigene Zahl gesagt
    • dann mit der linken erhoben Hand schnalzen
    Þ[FONT=&quot] [/FONT]dabei wird die Zahl eines anderen Spielers genannt
    • dieser verfährt wie der vorherige Spieler
    Wer stecken bleibt, sich verspricht oder aus dem Takt fällt setzt sich nach hinten, also als letzte Zahl, währen alle übrigen Spieler aufrücken.
    Einige Spiele stammen von [SIZE=-1]www.spieledatenbank.de andere, wie Bombe, aus meiner eigenen Jugendbewegten Zeit. Danke denn noch für eure Hilfe.
    [/SIZE]