1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFE! Schwanger unter MTX

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Angie88, 21. Juni 2010.

  1. Angie88

    Angie88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe ein riesiges Problem, ich nehme seit 3 Jahren MTX (Spritze) und seit einem halben Jahr Humira (ebenfalls Spritze). Nun ist das schlimmste eingeroffen, was unter Einnahme dieser Medikamente passieren kann - ich bin schwanger - nun weiß ich nicht was ich tun soll! Wie hoch ist das Risiko von einer Fehlgburt/Missbildungen??? Gibt es viele solcher Fälle? Sind gesunde Kinder unter MTX/Humira geboren worden?

    Ich fahre morgen nach Nürnberg zur genetischen Beratung, ich hoffe dort kann man mir weiterhelfen...mir wurde geraten abzutreiben...aber einfach abtreiben ohne zu wissen ob es gesund ist? Ab wann sieht man ob es mssbildungen hat? Ich weiß das mir diese Entscheidung keiner abnehmen kann, aber es hilft mir schon darüber zu sprechen, vorallem mit Leuten die das Medikamnet kennen...Kennt jemand so einen Fall? Oder hat jemand so etwas selbst erlebt?

    Liebe Grüße Angie :(
     
  2. licet73

    licet73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München

    Liebe Angie,

    keine Panik!
    Prinzipiell ist es natürlich NICHT prickelnd ausgerechnet unter MTX ein Kind zu zeugen. Aber nun ist es mal passiert und ich sage Dir aus eigener Erfahrung, dass es gut gehen kann. Meine Kleine ist mittlerweile 9 Monate und ein Wonneproppen! Wenn Du magst kannst ja mal in meinen Beiträgen (und auch in zahlreichen anderen) nachlesen. Habe damals einiges dazu geschrieben.

    Interessant wäre zu wissen in welchem Monat Du bist. Und unbedingt SOFORT mit dem MTX aufhören! Das versteht sich ja von selbst.
    Du kannst mal auf dieser Seite nachlesen: http://www.embryotox.de/
    Außerdem rate ich Dir, dort anzurufen (030 - 30308111)
    . Die haben mir sehr geholfen - viele Zweifel ausgeräumt und mich hervorragend begleitet!
    Dennoch muss ich ehrlich sein. Ich hatte bis zuletzt immer eine kleine Angst. Diese habe ich jedoch nicht Überhand gewinnen lassen, sonst wäre ich verrückt geworden!

    Ich sehe das ganz einfach: jeder, ob gesund oder nicht kann eine anstrengende Schwangerschaft haben. Bei dem einen verläuft sie ohne Probleme und beim anderen eben kompliziert. Lass Dir nichts einreden. Und suche nicht überall nach irgendwelchen Wenn und ABER. Das tut Dir nicht gut und Deinem Kind auch nicht. Die Mütter, die alles hundert Prozent abgeklärt haben wollen und hysterisch jeden Furz auseinander nehmen, die handeln auch "gesund" so. Das ist einfach eine Typsache.

    Du wirst als Risikoschwangere eingestuft, was auch gut ist, denn dann steht Dir eine engmaschige Kontrolle zu. Da wird auch ganz genau geschaut und oft rechtzeitig erkannt, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

    Wie gesagt, lese einfach mal in meinen alten Beiträgen. Und wenn noch Fragen sind - schreibe mir eine PN oder eben hier einen weiteren Eintrag.
    Wenn Deine Ärzte Zweifel haben, rate ich Dir, ihnen die Nummer von Embryotox zu geben, damit sie auch mal dort anrufen. Denn z.B. meine Schwägerin, die auch Gynäkologin ist, riet mir sofort zum Abbruch (übrigens nicht nur sie!). Sie konnte es einfach nicht besser wissen, hat nur nach Lehrbuch gehandelt. Und auch Rheumatologen haben nicht jeden Tag eine solche Situation. Lass Dich also beraten und horche in alle Richtungen!

    Und Fragen wie: kann ich mein Kind dann versorgen... werden aufkommen. Ich kann Dir aber sagen: obwohl ich zeitweise nicht mal selbst in der Lage war mich allein zu duschen..., meine Kleine kam und kommt nie zu kurz. Dass ich sie nicht ständig rumschleppen kann wie es andere Mütter tun ist nicht wirklich schlimm, denn das habe ich auch bei meinem ersten Kind nicht getan - und damals war ich noch pumperlgsund. Außerdem kennt sie es ja nicht anders!

    So, nun lasse ich Dich erst mal nachdenken und stöbern. Wirst sicher noch die ein oder andere Antwort bekommen.

    Eine wunderschöne Kugelzeit wünsche ich Dir, sofern Du Dich dafür entscheidest - es gibt nichts Schöneres als so einen kleinen Wurm im Arm zu halten, ob man gesund ist oder nicht!

    Gute Nacht,

    licet

    PS: Lass bitte hören wie es Dir weiterhin ergeht...

     
    #2 22. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2010
  3. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Lass mich dich erstmal tröstend virtuell in den Arm nehmen. Ich kann mir in etwa vorstellen, was gerade in dir vorgehen muss.
    Ich bin vor knapp 9 Monaten unter Humira und Morphin schwanger geworden. Das war im vorhinein so abgesprochen und trotzdem wird es einem mulmig.
    Embryotox hat mir gut weitergeholfen. Das Humira habe ich abgesetzt, das Morphin durfte und sollte ich weiternehmen.

    Ich hatte auch engmaschigere Untersuchungen in der Schwangerschaft und vor allem die frühen Ultraschalluntersuchungen haben uns etwas mehr Sicherheit gegeben.

    Nun ist es bald soweit, und unser Kleiner wird das Licht der Welt erblicken. Bisher ist alles gesund, soweit man es erkennen kann.

    Bei mir hat übrigens mein Gyn damals auch panisch reagiert (auf das Morphin) und mir in einer Kurzschlussreaktion gesagt, ich soll es so schnell wie möglich absetzten. Gut, dass ich so gute Fachärzte habe und die mich kompetent beraten konnten. Den Gyn habe ich gewechselt und bin mit meiner neuen Frauenärztin super zufrieden.

    Auch die Betreuung an der Uniklinik ist fantastisch. Ich bekomme viel Unterstützung und auf meine besondere Situation wird gut eingegangen.

    MTX habe ich (da geplant schwanger) vorher abgesetzt. Aber bezüglich MEdis in der Schwangerschaft gibt es eine "Faustregel" - SChäden, die in den ersten 2 Wochen passieren (bevor man weiß, dass man Schwanger ist) sind meist so schwer, dass die Schwangerschaft nicht bestehen bleibt. Wenn Sie es dennoch tut, dann ist i.d.R. auch nichts geschädigt (in den ersten 2 Wochen). Allerdings wirkt das MTX ja länger als nur Tage, von daher kann es natürlich auch später zu Schäden führen.
    Ich habe MTX bis 8 Monate vor der Schwangerschaft genommen. MTX greift in den Folsäurehaushalt ein, was wiederum Schäden machen kann. Ich habe meinen Folsäurespiegel im Blut testen lassen, als ich schwanger wurde. Da der sehr gut war, hat es mir noch ein Stückchen mehr Sicherheit gegeben. Musste ich zwar als Selbstzahler bezahlen, aber die 20 Euro waren es mehr als wert :D

    Ich drücke dich ganz ganz doll und wünsche dir alles gutes für die Schwangerschaft - wie immer du dich entscheiden magst. Bitte lass dich gut beraten, so dass du eine Entscheidung, die für DICH das Richtige ist und mit so vielen Informationen wie möglich :)

    Ganz liebe Grüße,

    flower
     
  4. Angie88

    Angie88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nicht erwartet das ich gleich zwei so hilfreiche Beiträge bekomme! Danke euch! Ich werde versuchen mich nicht so verrückt zu machen - klar - Angst habe ich immer noch. Aber ich heute bei der genetischen Beratung, dor wurde mir schon ein wenig Angst genommen, aber das Risiko bleibt! Ich bin erst in der 8. Woche. Jetzt heißt es erstmal abwarten!
     
  5. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Freut mich, wenn wir dir zumindest etwas helfen konnten. Schön, dass du bei der genetischen Beratung auch einige Ängste genommen bekommen hast. Ich würde dir aber trotzdem zusätzlich noch raten, bei Embryotox anzurufen (wie LIcet es dir geraten hat). Mich haben sie dort telefonisch eine geschlagene Stunde beraten und ALLE meine Fragen geklärt (und positiv für die nächste - meine Daten aufgenommen, so dass sie jetzt noch eine Schwangere unter HUmira mehr in ihrem Datenschatz haben ;)).

    8. Woche ist ja noch früh, das ist gut. Da konntest du die MEdikamente ja schon recht früh absetzten und entsprechende Maßnahmen unternehmen :top: Meine Rheumatologin meinte damals in meinen ersten 12 Wochen, dass die Natur ziemlich gut ist. Wenn eine starke Schädigung vorliegt (z.B. durch MTX) dann entwickelt sich die Schwangerschaft häufig gar nicht erst weiter.

    Ach - und was das "sich sorgen machen" anbetrifft. Das fängt auch in einer normalen Schwangerschaft mit dem positiven Test an.... und hört in den nächsten 20-30 Jahren nicht mehr auf :D

    Ganz liebe Grüße,

    flower :)
     
  6. Andrea72

    Andrea72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Hof in Oberfranken
    Hallo ,kann mir vorstellen wie du dich fühlst. Ich könnte in eine ähnliche Situation kommen: hab mich getrennt, hab neue Beziehung der schwarz auf weiß auf dem Papier stehen hat das er zeugungsunfähig ist. Was ist wenn doch nicht so ist, hat man schon oft gehört wenn diese Männer andere beziehungen hatten das dann die Frau doch sschwanger wurde. Auf jeden Fall nehme ich auch MTX, zur Verhütung natürlich nichts. Normal würde ich ´sagen wenn es passiiert irgendwann passiert es . Ich bin 38 Jahre und hätte noch ein paar jahre zeit.
    Ich würde an Deiner Stelle trotzdem eine Untersuchung machen lassen ob es Gesund ist, denn einfach Abtreiben ist leicht geredet. Vermutlich hast du dann den Gedanken das du ein möglicherweise gesundes Kind umgebracht hat. Geh nach Nürnberg (wohne auch ca. 200 Km von dort weg) ich müsste dann auch dorthin.

    lG und viel viel Glück
    Andrea:top:

     
  7. licet73

    licet73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München

    Ach Du Schande, Andrea! Ich blicke bei Deinem Beitrag nicht wirklich durch.
    Du KÖNNTEST in eine ähnliche Situation kommen? Soll das heißen, dass Du abwartest und mal das Risiko eingehst? Also ich bitte Dich! Du bist doch >schon groß< und kannst doch bestimmt schon ein Kondom benutzen, sofern ihr euch nicht sicher seid! Boah, da wird mir ganz anders. Geht ja gar nicht! Jeder von uns weiß, dass man unter MTX NICHT schwanger werden soll. Es kann gut gehen wie bei mir, aber welcher halbwegs vernünftige Mensch geht solch ein Risiko BEWUSST ein?
    Am besten redest Du mal mit Deinem neuen Partner ein ernstes Wörtchen, damit sowas gar nicht erst passiert! Ne ne ne!
    Und wenn es sein muss gebe ich gerne noch einmal Nachhilfe in Sachen Verhütung!

    @ Angie: Freut mich, dass Du offensichtlich gut beraten wurdest. Was mich aber interessieren würde ist, bis zur wievielten Woche hast Du MTX gespritzt? Ich habe es erst recht spät gemerkt und somit viel zu lange gespritzt. Außerdem bekam ich noch eine Chemo zu der Zeit, diese aber wegen einer anderen Erkrankung.
    Humira dagegen habe ich gegen Ende meiner Schwangerschaft längst wieder genommen. Laut meinem Prof. kein Thema. No Go ist und bleibt eben das MTX.
    Alles in allem aber keine guten Voraussetzungen und dennoch habe ich meinen süßen, kleinen Schatz gesund in die Arme nehmen dürfen.
    Ich wünsche Dir noch einmal alles alles Gute und lass es Dir gut gehen.

    Eins noch: ist zwar jetzt noch kein Thema. Aber auch die Frage: bekomme ich das Kind per Kaiserschnitt oder auf natürlichem Wege, wird irgendwann kommen. Es gibt KEINEN Grund warum es nicht auf natürlichem Wege kommen sollte! Wenn man sich für einen Kaiserschnitt entscheidet, dann bitte nicht immer aufs Rheuma schieben.

    Sonnige Grüße aus München,

    licet

     
    #7 23. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2010
  8. Angie88

    Angie88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also über die Sache mit der natürlichen Geburt oder Kaiserschnitt habe ich mir noch keine Gedanken gemacht...

    ich habe bis vor 4 Wochen MTX gespritzt. Ich hoffe das alles gut geht!
     
  9. smarti23

    smarti23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    wird schon

    Hallo Angie,

    ich wünsche dir das bei deiner Schwangerschaft alles gut geht.

    Ich hatte leider nicht das Glück, aber ich habe auch Arava genommen.
    In der 8. Woche ist bei mir das Kind abgegangen.
    Mach dich einfach nicht so verrückt - wenn der oder die kleine in den ersten 3 Monaten überlebt dann stehen die chancen auch sehr gut das es ueberlebt und gesund ist.
    Zumindest haben die Ärzte das bei mir gesagt.
    Nun so weit sind wir aber nicht gekommen.
    Aber das wichtigste ist das du dich nicht verrückt machen lässt denn das schadet nur dir und dem Baby.
    Freu dich darauf und seh die positiven Dinge - das Baby, und das deine Schmerzen durch die SS besser werden.
     
  10. Angie88

    Angie88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Smarti,

    das tut mir sehr leid...
    Ich habe jeden Tag Angst und freue mich auf den Tag an dem ich bei dem Ultraschall war und mir der Arzt sagt, es ist alles Ok! Bin jetzt in der 9. Woche und bis jetzt ist alles gut...ich muss also noch 3-4 Wochen überstehen! Ich denk einfach Optimistisch. Wurde jetzt 2 Wochen kirank geschrieben und soll mich schonen, ich denke das ist ganz gut so!
     
  11. smarti23

    smarti23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Angie,

    ja das ist definitiv das beste wenn du krank geschrieben bist.

    Schone dich aufjedenfall.

    Das wird schon alles gut gehen !

    Es gibt schon einige Schwangerschaften unter MTX die positiv verlaufen sind, also schön ausruhen und sich auf den kleinen Wurm freuen ;)
    Ich wünsch dir / euch alles gute
     
  12. Angie88

    Angie88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    wollte nur mal was von mir hören lassen. Also mir geht es soweit gut, ich denke positiv und habe ein gutes Gefühl! In zwei Wochen ist es soweit, da habe ich wieder einen Termin in Nürnberg! Also Daumen drücken das alles gut geht ;)

    Danke nochmal an alle für eure hilfe :)
     
  13. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Angie,

    wie schön, dass es dir inzwischen den Umständen entsprechend gut zu gehen scheint und du so optimistisch eingestellt bist! Ich drücke dir weiterhin alle Daumen, dass alles gut wird und du in einem halben Jahr als nächste ein süßes kleines Bündel im Arm halten darfst!

    Liebe Grüße,

    flower :)
     
  14. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo,angie!

    schön, dass du dich meldest. auch ich wünsche dir alles gute! daumen sind gedrückt.....
    herzliche grüsse,
    ruth
     
  15. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hab hier auch mal mitgelesen und möchte Dir alles alles Gute und viel Glück wünschen, Liebe Angie! :top:


    Liebe Grüße
    suse
     
  16. Ljusi

    Ljusi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Angie,

    ich hab Verdacht, genau das gleich Problem zu haben, wie du vor paar Jahren, würdest du bitte berichten, wie es alles damals ergangen ist und wie es euch jetzt geht. Wäre ganz lieb von dir.

    mfg Ljusi