1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe!!! Mama im Krankenhaus

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von engelchen1992, 6. Mai 2006.

  1. Hallo Leute

    bitte helft mir , meine Mama muss am 8.5.06 inms Krankenhaus und das auf unbestimmte Zeit. Was kann ich machen, dass es ihr an nichts fehlt ( ausgenommen von Besuchen, Anrufe oder ähnlichem das mache ich eh).
    Mich macht das nämlich ziemlich fertig , weil ich nicht weiß was ich machen soll und ich sie sehr dolle vermissen werde....

    LG Antje (Anni)

    PS: Während ideser Zeit bin ich bei Oma untergebracht, das ist dann schon ok so.
     
    #1 6. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Mai 2006
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Mama geht ins KH

    Nun mal ganz langsam, Liebes.

    Hast du keinen Vater ? Keine Geschwister ? Keine Oma ? Keine Tante ?

    Dann musst du sofort bei der Krankenkasse vorsprechen, denn du musst ja versorgt und untergebracht sein - immerhin bist du noch keine 18 Jahre.

    Der Hausarzt deiner Mutter kann dir sicher mehr sagen, was Dauer usw. angeht.

    Panik bringt dich nicht wirklich weiter, Liebes. Ins KH müssen wir alle irgendwann mit unseren Krankheiten und das ist nichts Dramatisches. Was man im KH braucht ist

    - Unterwäsche
    - Handtücher
    - Waschlappen
    - Bademantel
    - Hausschlappen
    - evt. Sportanzug, wenn man raus darf
    - Kamm, Fön, Waschmittel
    - Körpercreme
    - Nachthemden
    - was zu lesen
    - Versicherungskarte

    Dann besuche sie, so oft du darfst und kannst, sprich mit ihr über alles, nur nicht über die Krankheit und denke daran: der Krankenhausalltag ist vielseitig und Besuche sind meist erst nach 15 Uhr wirklich sinnvoll - vorher sind oft Untersuchungen, Visite etc.

    Mach dir mal keine Sorge, in einem KH ist man ja recht gut aufgehoben und bekommt all das, was nötig ist.

    Wenn die Mama darf, wäre ab und an frisches Obst gut ! Vitaminsäfte etc. Vor allen Dingen ist es wichtig für die Mama zu wissen, daß es DIR gut geht und DU dir zu helfen weisst. Das sie sich da nicht sorgen muss, wird ihr sehr helfen.

    Alles Liebe dir und alles Gute deiner Mama.

    Pumpkin
     
  3. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Mama im Krankenhaus

    Hallo engelchen
    Uschi hat dir ja schon alles geschrieben was man fürs Krankenhaus braucht. Ich hoffe du hast jemanden in deiner Verwandschaft, der sich um dich kümmern wird. Vielleicht kannst du auch zu einer Freundin. Wenn nicht, das ist zwar jetzt nicht jedermann Sache, aber ich würde mal mit meinem Lehrer? Nachbarn, oder Pfarrer sprechen. Solche Menschen sind meist garnicht so übel. Ich kann mir sehr gut vorstellen wie es dir geht. Meine Mama war damals 15 Jahre lang schwer MS Krank. Sie ist vor meinem 19. Geburtstag gestorben. Wir hatten keine nahegelegene Verwandschaft, so das mein einer Bruder und ich bei Nachbarn und Bekannten untergebracht wurden. Es gibt immer einen Weg und es wird immer irgendwie weiter gehen. Du schaffst das schon. Alles Gute für dich und deine Mama.
    Lg. Adolina :D
     
  4. Hey

    naja wir ihr sicher gesehen habt , habe ich meinen Eintrag verbessert , also keine Panik ich bin gut untergebracht.
    Wegen den Sachen im krankenhasu , das hat meine Mama schon alles mit , sie hat vorgesorgt. An sonsten habe ich keinen Plan wa sich für sie tun kann =(
     
  5. Conny37

    Conny37 Guest

    Ach Engelchen,
    wir haben doch so intensiv drüber gesprochen.

    Du weißt, es muss sein, damit es mir dann besser geht und ich nicht dolle "aua" hab.
    Sei so lieb wie immer und vor allen Dingen grübel in der Schule nicht soviel, sonder pass auf, was der oder die da vorne so erzählt, auch wenn's manchmal langweilig ist.

    Wenn ich wieder da bin, dann kriegst du einen großen Schokobecher. Versprochen!

    Mama
     
  6. Conny37

    Conny37 Guest

    Hallo Sylke,
    das habe ich doch schon getan.
    Und mehr kann ich doch auch nicht tun, als mit ihr reden und nehme sie dann natürlich auch in den Arme und drücke sie ganz fest .
    Es macht ihr halt sehr zu schaffen, dass ich krank bin, denn sie kennt mich nur als starke Mama. Und zu akzeptieren, dass ich jetzt manchmal auch schwache Momente habe, fällt ihr sehr schwer. Mir übrigens auch.

    Meine Antwort war einfach dafür gedacht, dass wenn sie sich morgen hier einloggt, sie ein paar Zeilen von ihrer Mama hat, da wir erst abends miteinander telefonieren.


    Danke für deine Wünsche Conny
     
    #6 7. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Mai 2006
  7. Conny37

    Conny37 Guest

    Hab noch was vergessen

    Ich bin übrigens sehr froh, dass meine Tochter den Weg hierher gefunden hat und sich befragt, wenn sie halt mal nicht mit mir über Rheuma (und alles was damit zusammen hängt) reden will.

    Sie hat auch zu einem anderen Thema hier schon wunderbare Ratschläge und Hilfsangebote bekommen.

    Ich danke euch allen, die ihr mit aufmunternden Worten über meinen Krankenhausaufenthalt hinweg helfen, denn besuchen kann sie mich erst am Wochenende. Die klinik ist gut 70km von unserem Wohnort entfernt und meine Eltern haben leider kein Auto:(, so dass uns in der Woche "nur" die Telefonate bleiben.

    Liebe Grüße Conny
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    @Conny

    @conny-schokokes(nicht negativ gemeint)
    Deine Tocter sucht sich ihren Weg und das finde ich toll.Wir, Mütter denken, das wir alles erklären. aber mal ehrlich, in dieser Vielfalt haben wir kaum eine Chance. Deine Tochter hat Angst. Nur, sie hat auch um sich selber angst. Was ist passiert. als du zur Reha warst.
    Gitta , wünscht euch alles Gute dieser Welt
     
    #8 7. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2006
  9. Tini2763

    Tini2763 Oberlausitzerin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo engelchen1992

    also ich sprech jetzt mal für mich.

    Ich in 356 geworden und haben 2 Söhne, einer ist jetzt 15 und einer 13. Die Hilfe meiner Jungs krieg ich zwar nicht immer gleich, aber dafür mit 100 prozentiger Sicherheit.

    Wenn sie nach Haus kommen, krieg ich meinen Knuddler und ein "Ich hab dich lieb"

    Also engelchen, das baut unheimlich auf. Mir ist es am Wichtigsten, wenn meine Kids zwar nach Mutti schauen, dafür aber ihren eigenen Weg gehen.

    Du musst nichts extra für deine Mutti tun, nur du selbst sein und zeigen, dass sie sich blind auf dich verlassen kann. (Naja, ein mustergültiges Mädel musst du deshalb auch nicht werden - weißt schon...)

    Ansonsten - bleib ruhig und glaub an sie. Das ist für Muttis wie uns das größte - ganz ehrlich!

    Wenn dir die Decke auf den Kopf fällt - meld dich hier an und wir helfen dir dann schon weiter! aber vergiss nicht! Es ist Frühling und die Sonne scheint.
     
  10. Ja hallo erstmal =)

    öhm also schön das ihr mich als Thema nehmt *gg*
    Also hier zu meiner Meinung : meine Mama und ich haben ein sehr sehr enges Verhältnis und deswegen geht es mir auch schlecht , weil ich weiß das es ihr schlecht geht =( Natürlich haben wir drüber gesprochen und uns auch umarmt und gemerkt das es besser für sie ist , wenn sie ins Krankenhaus geht .

    Trotzdem danke für eure Meinungen!!!

    LG Antje (Anni)
     
  11. Manuela Marek

    Manuela Marek Dreams

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo bin neu hier

    Hallo Engelchen, wünsche Dir und Deiner Mama viel Glück!

    Ganz liebe Grüße Manuela;)
     
  12. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ihr beiden seit ganz süß? niedlich..

    Oder eher bewunderswert. Ich bin sicher, mit allen Wiedrigkeiten, ihr schafft es.Auch der Krankenhausaufenthalt geht vorbei, wenn es positiv läuft, seit ihr danach, noch ein besseres Team.Liebes Engelchen, es ist so etwas von normal, das du deine Mum vermissen wirst. Meine Kids, waren damals im Grundschul-Kindergarten oder in einem Zustand, wo sie nirgends aufgehoben wurden. Du bist ein fast fertiger Mensch und du wirst es schaffen.
    Libe Grüße und ein Knuddler.
    Liebe Güße
    Gitta
     
  13. Hey Manu Und Gitta
    danke für eure netten Einträge . Jup ich denke ich werde des schaffen , ich besuche sie ja schon an Sonntag^^

    LgAntje(Anni)
     
  14. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ihe goldigen

    Blöd ausgedrückt? Möglich, so bin ich. Ihr schafft es. Mit Geduld, manchmal auch zoffen, aber ihr seit Klasse.
    Biba
    Gitta
     
  15. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Engelchen,

    ich kann dich sehr gut verstehen, dass du deine Mama sehr vermissen wirst, ihr aber auch wünschst, dass es ihr gut geht und ihr geholfen wird. Glaub mir, deiner Mama fällt es auch schwer, von dir getrennt zu sein, aber sie ist sicher sehr stolz auf dich und das darf sie auch sein.

    Über deinen Besuch am Sonntag freut sie sich sicher ganz arg, zumal auch noch Muttertag ist. :D

    Nun habe ich noch eine Frage an dich in anderer Sache. Ich habe schon oft in anderen Foren Beiträge von Jugendlichen gelesen, die so wie du in deinem Beitrag diese Zeichen ^^ verwenden. Klär mich mal bitte auf, wofür diese Zeichen stehen, sind die in etwa einem Smilie gleichzusetzen? :) ;) :D

    Klar mal bitte eine in die Jahre gekommene, ehemalige "junge" Frau auf! :D

    Danke und alles Gute für euch beide
    Grüßle pumuckl
     
  16. Hey ho Leute ,
    erstmal sorry das ich erst so spät zurück schreib , aber hier war trouble ohne ende . meine mama ist endlich aus dem krankenhaus und hat seit januar keine Schmerzen mehr , cool oder?

    Pumuckl:^^ ist ne smileyart das man sich freut bzw. grinst ^^

    Tja das wars auch schon wieder *hehe*
    Lg Antje(Anni)