1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hilfe im Haushalt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von peters, 17. Februar 2005.

  1. peters

    peters Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo, bin neu dabei und hätte eine ganz dringende Frage.

    ich habe seit 1999 SLE mit Organ Beteiligung, GdB 90, kann kaum noch sehen und eine Herzschwäche so das ich nur noch 500 meter gehen kann und dann schon eine Pause brauche.
    Nun meine Frage mein Mann kümmert sich um alles, Haushalt, Kinder,Garten ,Einkauf auch um mich, was passiert wenn er ins krankenhaus muß wie soll ich das allein packen ,wenn kann ich um hilfe bitten ?
    Hilft die KK? Hilft mir der Arzt?
    Kann mir einer von euch da weiter helfen?
    Vielen dank im vorraus
    Silke
     
  2. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Hallo Silke!
    Erst einmal herzlich Willkommen bei R-O.
    Nun zu deiner Frage.Sollte dein Mann einmal ins KH müssen,was keiner hoffen mag,steht dir eine Haushaltshilfe zu.Wie alt sind deine Kinder denn?Meine KK zahlt eine Haushaltshilfe bis das die Kinder 14 Jahre alt sind.Da gibt es aber auch die Alternative des Pflegedienstes.In dieser Situation war ich auch schon.Mein Mann musste arbeiten ich konnte nicht laufen und die Kinder wollten versorgt sein.Mein Hausarzt hat dann den Pflegedienst organisiert.Die kamen drei mal am Tag haben mich und den Haushalt versorgt bis das die Kinder aus der Schule waren,haben das Essen soweit vorbereitet das man es nur noch warm machen brauchte.Das hat alles super geklappt.Hausaufgabenbetreuung habe ich dann selber gemacht.Das kann man auch im liegen.Abends kam dann noch mal der Pflegedienst der dann alles für die Nacht fertig gemacht hat.Da ich nicht aufstehen konnte hatten die vom Pflegedienst einen Haustürschlüssel.Ich bin meinem Hausarzt heute noch dankbar das er das alles für mich organisiert hat.Wenn ich heute Probleme habe brauche ich nur den Pflegedienst anzurufen.Also scheue dich nicht deinen Hausarzt oder die Krankenkasse darauf anzusprechen.
    Noch ein paar Worte zu mir,ich bin 46 Jahre alt verheiratet und habe 4 Kinder.Ich habe eine Mischkollagenose mit Organbeteiligung und muß Endoxan und Cortison nehmen.Wenn du möchtest kannst du mir ja eine PN schicken.
    Liebe Grüße
    Annemarie
     
  3. peters

    peters Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annemarie,
    danke für die Antwort,ich weis zwar nicht was eine pn ist,aber nochmal zu mir ich bin 43 Jahre alt und habe 5 Kinder. ich habe SLE mit Organbeteiligung,meine Sehschärfe hat nachgelassen ,Doppelbilder und als wenn man durch milchglas sieht.ich bin seit Okt.2004 in rente was mir sehr schwer fällt,aber es geht nicht anders.
    MTX und cortison ,Quensyl und noch zwei andere Sorten muß ich jeden tag nehmen.Das muß erstmal reichen, ich habe immoment keine zeit weiter zuschreiben vielleicht in den nächsten tagen nochmal.
    Vielen Dank für deinen Brief
    Silke