1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe ich brauche Euern Rat!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mamaela, 16. September 2004.

  1. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin selten hier, da ich Zwillinge 8 Monate habe. Ich habe Psoriasis-Arthritis. Meine Blutwerte werden besser, aber bei Psoriasis-Arthritis nichts zu sagen. Denn diese Krankheit ist im Blut nicht unbedingt feststellbar, meint meine Ärztin.
    Ich nehme nun Decortin 1 1/2 Tabl. 7,5mg und Metex 1mal die Woche 15mg und das Schmerzmittel Bextra, was mir am Anfang super geholfen hat. Mittlerweile habe ich aber das Gefühl, das nichts hilft. Ich habe seit Mai diese Krankheit und werde immer verzweifelter, da ich nicht mehr alles machen kann. Ich möchte doch so gerne wieder und meine Kinder brauchen mich doch auch noch.
    Bei mir wurde bis Dato nur das Blut untersucht und die Hände/Füße geröngt.

    Kann mir jemand Tips geben gegen die Schmerzen, was macht Ihr denn so???? Die Füße sind bedeutend besser geworden, aber die Hände noch schlimmer, auch noch die Rechte Hand. Gebt mir mal einpaar Tips *fleh*

    Viele Grüße

    Manuela, die schon total verzweifelt ist und Geduld haben soll ha ha ha, wie denn!!!
     
  2. cpeter

    cpeter Guest

    Hallo Mamaela,

    es tut mir sehr leid, dass es Dir so schlecht geht.

    Weitere Bildgebende Untersuchungen werden Dir leider nicht helfen, lediglich eine medikamentöse Änderung könnte etwas bringer.

    Nimmst Du das MTX als subcutane Spritze oder als Tablette? Ersteres wirkt besser!

    Versuch doch mal statt Bextra ein klassisches NSAR (z.B. Diclofenac oder Indometacin). Indometacin hilft bei mir sehr gut. Viele meinen, die neuen selektiven COX-2 Hemmer (wie Bextra, Celebtrex, Vioxx) seien gegen Entzündung nicht so gut wirksam, wie die alten. Wenn es hilft und vertragen wird, ist Diclofenac das Mittel der Wahl. Ein zusätzlicher Magenschutz ist in jedem Fall sinnvoll (z.B. Nexium Mups 40mg).

    Eine andere Möglichkeit wäre, Deine Basismedikamentation um Sulfasalazin und eventuell auch ein Malariamittel (Resochin oder Quensyl) aufzustocken. Bei Psosriasis muss man aber mit Malariamitteln etwas aufpassen. Auf jeden Fall ist diese Dreierkombi (MTX+SSZ+Malariamittel) sehr wirksam.

    Bringt auch die Dreierkombi nichts, so wäre eine Kombination von MTX und Arava (oder Arava allein) ein Ausweg. Schließlich blieben dann noch die Biologicals als letzter Ausweg.

    Eine weitere Möglichkeit ist, zusätzlich ein Antidepressivum zu nehmen. Diese senken die Schmerzschwelle und man fühlt sich besser. Viele nehmen Amitryptilin, damit kann man auch wieder nachts besser schlafen. Für den Tag ist Anafranil eine Alternative. Bei beiden besteht keine Suchtgefahr.

    Auch möglich ist, ein retardiertes Opiat zu nehmen. Diese sind gut verträglich und machen nur wenig süchtig. Sehr gut ist Tramal Long 100mg oder 150mg. Die Tabletten sind 2-3 mal täglich streng nach Verordnung zu nehmen. Eine Alternative ist das Duragesic Schmerzpflaster, welches es aber nur auf BTM-Rezept gibt.

    Gute Besserung und alles Gute

    Peter
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    liebe mamaela...

    zuerst einmal willkommen hier bei r-o.

    ich kann dich soooooooo gut verstehen.

    nach mtx, arava bin ich jetzt bei enbrel angekommen und das hilft auf alle fälle besser als die anderen medis /bei mir.

    schaud dich auch mal im www.tiz-info.de um.
    dort findest du links auch einen umfassenden link zur psoriasisarthritis.
    vielleicht hilft dir dieser weiter.

    des weiteren stimmt es mit den blutwerten:
    ich selber habe nur ganz minimal erhöhtes crp und meine bsg ist fast immer im absolut grünem bereich.

    aber alles rund um rheuma ohne blutwerte etc. findest du u.a. hier:
    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13498

    wichtig ist, das du dich informierst, damit du mitreden kannst.
    ist am anfang viel an input, aber das für dich wichtige kristallisiert sich heraus.

    bextra und vioxx haben mir nicht geholfen und diclo vertrage ich vom magen her nicht.
    also nehme ich novalminsulfon, paracetamol hochdosiert und temgesic bei bedarf.
    regelmäßig nutze ich das transtec-opiad-pflaster...was mir bei der sek.fibro doch recht gut hilft....!

    dir alles gute und daumendrück das du eine gute medi-einstellung finden wirst.

    liebi:)
     
  4. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Mamaela,

    herzlich willkommen hier im Club.

    Ich habe auch die Verdachtsdiagnose PSA. Verdacht, da keine Hauterscheinungen.

    Du solltest auf Spritzen umsteigen, fall du noch Tabletten nimmst, denn die Spritzen werden besser verwertet.

    Zudem könntest du es noch mit einem anderen Schmerzmittel probieren. Hier kann man nicht sagen, das oder jenes hilft gut, denn jedes Mittel schlägt bei jedem anders an. Hier musst du dich einfach mal durchprobieren.

    Ansonsten kann man MTX auch noch mit Arava kombinieren. Habe gelesen, dass diese Kombination fast so wirkungsvoll wie Enbrel (eines dieser neuen biologischen Medikamente) sein soll. Weiß nicht, ob dem wirklich so ist, aber einen Versuch ist es sicherlich wert.
    Allerdings solltest du beachten, dass das MTX bis zu 6 Monate braucht um bis es seine volle Wirksamkeit zeigt. Erst dann werden eigentlich andere MEdis dazu genommen.

    Eine Alternative wäre auch noch, dass Cortison kurzfristig zu erhöhen (20 mg) um den akuten Schub abzufangen bzw. die Entzündungen einmal auszuschalten und dann schnell wieder auszuschleichen.

    Leider muss man mit den Medis immer ziemlich viel Probieren, da alles bei jedem anderes wirkt und reagiert.

    Alle Gute und viel Kraft für deine beiden Kleinen.

    Gruß

    anko
     
  5. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben dank!!!

    @ all

    also ich nehme Spritze. Seit Juli habe ich 10mg an Metex. Jetzt wurde die Dosis erhöht auf 15mg. Allerdings hatte ich die Spritzen schon und nehme 5mg zusätzlich in Tablettendosis.

    An Schmerzmittel habe ich schon vieles Probiert, das einzige was hilft war Bextra. Leider aber irgendwie im Moment auch nicht so richtig. Ich schaue mir morgen mal die Links an. Vielen Dank.

    Durch die Blutwerte kam ich mir schon vor wie ein Simulant. Bin ja froh, das es mir nicht alleine so geht.

    Viele Grüße

    Manuela
     
  6. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    nein...

    du bist sicherlich keine simulantin...nur gibt es leider immer noch ärzte die mit "nullblutwerten" richtig umgehen können....deshalb gibt es noch einen beitrag:

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=11816


    und was die medis insgesamt angeht hat dir anko ja schon geschrieben, das jeder für sich einiges ausprobieren muß und auch, das der körper sich immer mal wieder wandelt, sodaß neue medis notwendig sein werden.

    alles gute und hoffentlich hilft dir dann die höhere dosis metex.

    liebi:)