1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe: Haarausfall bei Azathioprin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nelly, 13. August 2004.

  1. Nelly

    Nelly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!!!!

    Ich nehme wegen einer unfifferenzierten Kollagenose mit Lungenbefall seit Januar Cortison und Azathioprin. Inzwischen habe ich das Cortison auf 5 mg reduziert, das Azathioprin nehme ich weiterhin mit 200 mg am Tag. Leider habe davon ziemlich heftigen Haarausfall, der bisher auch nicht auf irgendwelche Haarwasser reagiert hat!
    Wer hat ähnliche Erfahrungen und kann mir helfen?????

    Lieber Gruß von Nelly
     
  2. Morgenstern

    Morgenstern Guest

    Leider typisch

    Hallo, Nelly,
    ich habe auch mal Imurek genommen, erst 100, dann 200 mg am Tag. Mein Arzt hat die Wirkung über ein Jahr lang tagtäglich beschworen, leider ohne Erfolg. Das Ergebnis: veränderte Blutwerte und wie bei Dir ein übler Haarausfall. Dagegen hilft wohl leider gar nix. Einziger Trost: nach Absetzen wachsen sie wieder normal.
    Lass Deine Augen untersuchen, wenn Du länger Cortison nimmst!
    Viele Grüße vom Morgenstern
     
  3. Babette

    Babette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nelly,

    ich war leider im Urlaub und kann dir deshalb erst jetzt antworten.
    Ich nehme Azathioprin inzwischen schon drei Jahre ein. Mit Haarausfall hatte ich ungefähr ein halbes Jahr nach Beginn der Therapie auch starke Probleme. Mir wurde damals gesagt, daß das viele Patienten mit dieser Therapie haben und es würde wieder vergehen. Bei mir hat sich das Problem dann auch tatsächlich gelöst und bis jetzt bin ich vor erneutem Haarausfall verschont geblieben.
    Ich hoffe für dich, daß es dir genauso ergeht und mit dem Haarausfall bald Schluß ist. Übrigens habe ich sie in dieser Zeit nicht mehr gepflegt wie sonst, so daß ich mit ruhigem Gewissen sagen kann, der Haarausfall ging von alleine weg.

    Alles Gute, Babette
     
  4. Nelly

    Nelly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Babette,

    danke für deine Antwort!!!
    Es ist ja ermutigend, dass der Haarausfall auch unter dem Aza wieder weggeht, denn ich hatte schon überlegt, das ganze Zeug einfach abzusetzten!!!!! Aber damit hätte ich wohl nur einen Rausschmiss bei meinem Rheumatologen riskiert!!??
    Wie lange hat es denn bei dir gedauert, bis die Haare in normalem Umfang ausgefallen sind, und sie nicht schon ausgehen, wenn sie nicht hochgesteckt sind????
    Und weswegen darfst du das Aza nehmen???

    Lieber Gruß
    Nelly
     
  5. Babette

    Babette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nelly,

    das ganze hat ca drei Monate gedauert. Da ich sehr dichtes Haar habe, hat mir eigentlich keiner so recht geglaubt, dass ich Haarausfall habe. Erst wenn jeder die vielen Haare überall sah. Ich nehme das Aza wegen SLE ein und das nun schon seit zwei Jahren. Bis jetzt geht es mir wunderbar damit.

    Babette
     
  6. Nelly

    Nelly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Babette,

    dann will ich mal hoffen, dass es bei mir auch irgendwann von selber aufhört....auch wenn ich das im Moment noch nicht so ganz glauben kann!!!

    Wieviel mg am Tag nimmst du denn momentan so???

    Gruß
    Nelly
     
  7. Babette

    Babette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nelly,

    ich nehme seit Anfang an 150 mg Azathioprin und komme damit ganz gut zurecht.
    Ich glaube fest daran, daß Dein Haarausfall auch aufhört, denn warum sollte es bei Dir anders sein?
    Alles Gute und vor allen Dingen eine schmerzfrei Zeit ohne Haarausfall wünscht Dir

    Babette :)