1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe Gewicht!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mamaela, 7. Januar 2008.

  1. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben,

    heute morgen stellte ich mich auf die Waage :eek:

    Ich könnte heulen, die 7 kg, die wegwaren, sind wieder drauf:(

    Wie haltet Ihr Euer Gewicht oder wie nehmt ihr wieder ab? Sport machen brauchen wir uns ja nicht unterhalten :mad: und essen tu ich so schon nicht viel. Ich hatte die 7 Kilo verloren, als ich krank war. Vielleicht sollte ich mir wieder so eine Magen Darm Grippe einholen, das ich die Kilos wieder verliere :confused:

    Aber das kann doch nicht der Sinn sein, wie nimmt man mit Cordison und MTX ab? Hab das Gefühl durch die Erhöhung von MTX ist sind die Kilos erst wieder hochgegangen!

    LG Manu, die mit 1,67cm 77kg nun wieder wiegt :( Ich will die wieder loswerden!!!!! Ich fühl mich überhaupt nicht wohl :-(
     
  2. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo mamaela,
    viel spazieren gehen und abends nichts warmes mehr essen hilft
    eigentlich schon ziemlich gut. Mit einem richtig guten Frühstück
    ist das auch kein Problem. Viel Obst und viel trinken dann passts schon.
    Habe auch PsA und habe seit Tagen starken Juckreiz am ganzen
    Körper. Musste allerdings auch das Cortison erhöhen!
    Hast Du dahingehend irgend eine Erfahrung gemacht?
    Liebe Grüsse von Trapper


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  3. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Manu,

    tja ja - das liebe Gewicht.:o :( :mad:
    Hier kämpfen viele damit und einige haben sich hier zusammengetan in einem Abspeckclub.:D

    Vielleicht möchtest Du auch mitmachen? Denn in Gemeinschaft ist es ein leichteres Umgehen damit. Man legt sich gewissermaßen auch ein bischen Disziplin auf und das macht es zumindest mir etwas leichter.

    Schau doch mal hier rein:


    LG vom Niederrhein :D
     
  4. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Zusatz:

    die lolle führt unsere Statistik.

    Guckst Du das Posting #2315 :D

    Nochmals LG
     
  5. Erato

    Erato Guest

    Gewicht reduzieren

    Hallo liebe Mamaela,

    ohjeee, tut mir leid für Dich. Und Abnehmen mit Cortison stelle ich mir auch nicht gerade prickelnd vor. Sicher schwierig. Aber es scheint Menschen zu geben, die tatsächlich schlank bleiben trotz Cortison. Vielleicht haben die besondere Gene:confused: ?

    Trinkst Du genug? Trinken macht auch "satt", egal ob Wasser oder etwas anderes.
    Sonst würde ich auf Fettarmes zurückgreifen und nicht zu viele Kohlehydrate, auch wenn das sicher schwer fällt. Liebe kleine Portionen. Abends nciht mehr so spät und nicht mehr so viel. Ich weiß, ist überholt die Ansicht, aber meine Erfahrung ist die - sofern Du morgens auf die Waage steikst - dass sie dann weniger anzeigt :D . Wiege Dich mal zu verschiedenen Tageszeiten, man wiegt dauernd anders....

    Viel Erfolg beim Abnehmen!

    Erato
     
  6. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben,

    erstmal danke für die Infos. Ich schau mir den Link nachher mal an. Es war ja auch noch Weihnachten dazwischen, da hat man eh mehr gegessen und MTX und Cordi wurden ja auch noch Anfang Dez. erhöht :-(

    Ja abends gibt es keine warme mahlzeiten mehr und das schon seit einem halben Jahr. Esse immer nur eine Schnitte. Frühs esse ich kaum was, bin ja alleine zu Hause und Mittags ist das das gleiche. Das war vor Weihnachten so.

    Vielleicht lag es auch mit extrem an Weihnachten, soviel süßen sch... :rolleyes: und dann die Erhöhung :(

    Das muss ich mir gleich mal wieder abgewöhnen. Alleine Essen macht ja eh keinen Spaß, ich denk mal am Essen liegt es dann nicht. Dann doch an den Medikamenten:confused: Dann sollte ich schleunigst was tun dagegen, aber nur was :confused:. Viel auswahl hab ich ja nicht :-(

    LG Manu
     
  7. Erato

    Erato Guest

    Beratung

    Hallo Mamaela,

    naja, wenn Du nun auch noch erhöht hast, dann ist das doch kein so großes Wunder, dass Du nun ein bisschen mehr bist.

    Hast Du schonmal mit Deinem Arzt darüber gesprochen? Vielleicht ist es auch gar kein Fett, sondern Wasser, was Du auf den Hüften hast. Man kann ja uch so eine Körperfett-Muskelmasse-Prüfung machen. Ich weiß nicht, welche Ärzte so etwas anbieten, aber sicher welche, wo auch Sportmedizin dran steht.

    Ich habe mal wegen hoher Cholesterinwerte eine Ernährungsberatung hier um die Ecke in einem kleinen, aber feinen Krankenhaus mitgemacht, Also alleine, bei einer Ernährungsberaterin. Das habe ich dann auch selbst bezahlt - inzwischen übernimmt aber die Kasse so etwas.

    Frage mal Deine Krankenkasse, wo Du vielleicht solch einen individuelle Beratung mitmachen kannst.

    Viel Erfolg!

    Erato
     
  8. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Manu,

    es gibt verschiedenste Diäten mit verschiedensten Ansätzen und dann gibt es auch gute und sinnvolle Ernährung.

    Die Einnahme von Cortison kann zur Gewichtszunahme führen, muß aber nicht. Wichtig wäre herauszufinden, ob Du - wie Erato bereits schrieb - wirklich Gewicht zugelegt hast oder ob es sich um Wassereinlagerungen handelt.


    Ferner ist es sehr ungesund kaum etwas zu essen, da der Körper nun mal die Zufuhr von wenig Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate etc. benötigt.
    Je weniger Du dem Körper zuführst, desto eher hält er alles fest, was er bekommt, "weil er ja nicht weiß, wann er das nächste Mal etwas bekommt".


    Bei einer ausgewogenen Ernährung kannst Du Dich sattessen und nimmst trotzdem kaum, wenig zu. Das Hungern führt zu einem Ungleichgewicht im Körper, damit auch zu körperlichen und seelischem Stress.

    Eine individuelle Beratung halte ich auch für sinnvoll, damit festgestellt werden kann, weshalb Du zugenommen hast und wie Du zu eine gesunden Ernährung kommst.


    Die Auslegung von "Sport" ist sehr unterschiedlich. Bewegung ist aber wichtig und regelmäßige, wenn auch kurze, Spaziergänge tun dem Körper gut.

    Liebe Grüße
    sabinerin
     
  9. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Manu,
    ich kann Dir nachfühlen, wie Du Dich jetzt empfindest. Wenn die Taille überraschend kneift, die Hüften stärker gepolstert sind und der Bauch zulegt, grrr. Ja, mir ging es genauso. Es ist absolut ätzend, weil die Zunahme so rasch vonstatten geht im Gegensatz zu jenen Leuten, die sich die zuvielen Kilos einfach nur anfressen.
    Okay, während der Cortison-Zeit habe ich eher zu- als abgenommen. Richtig abgenommen, so 1,3 bis 1,5kg pro Woche habe ich erst, als ich das Cortison nicht mehr einwerfen mußte. Geändert hatte sich aufgrund einer 3-wöchigen Gastritis aber folgendes: Ich mußte jedesmal diese scheußlichen MCP-Tropfen vor dem Essen zu mir nehmen. Nach kurzer Zeit habe ich mir immer überlegt, ob ich wirklich den Happen zwischendurch haben mußte. Er fiel weg, weil die Tropfen nicht toll schmeckten. Durch diese Phase durchbrach ich die Gewohnheit, mal eben zwischendurch einen Keks, Süssigkeiten oder anderes zu mir zu nehmen. Das reichte völlig aus, um diese Gewichtsabnahme zu realisieren, wenn ich in dieser Zeit gearbeitet habe oder Sport machen konnte.

    Beobachte Dich mal. Ißt Du nur zu den Mahlzeiten, weil es gerade Zeit dafür ist? Hast Du dermaßen Hunger, daß sich Dein Magen ganz eindeutig meldet?
    Futterst Du aus Langeweile einfach mal so?

    Sollten sich Deine Essensgewohnheiten nicht geändert haben, schau mal auf Dein Bewegungspensum. Bewegst Du Dich noch genauso viel wie vor der Gewichtszunahme? Wenn nicht, schnell wieder ändern, sofern es die eigene Leistungsfähigkeit auch zuläßt.

    Wünsche Dir alles Gute
    Karin
     
  10. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    @ Erato ein bißchen, sind leider 7 kilo in ca. 2 Monate :eek: Wasser, keine Ahnung, meine Beine sehen nicht wirklich so aus, naja die Knie sehen immer geschwollen aus, weiß schon gar nicht mehr ob es normal ist oder nicht :mad:

    @ sabinerin, ja ich weiß, das man normal essen sollte. Ich hatte mich so gefreut endlich 7 Kilo abgenommen zu haben, allerdings hatte ich da nur 1/2 tabl. Kordison früh gehabt und halt 10mg MTX, nun mußte ich auf 2 erhöhen und zwischendurch sogar auf 4 Tabletten, hat die HNO Ärztin gesagt, sogar 2 Wochen lang erhöhen, da ich keine Luft mehr durch die Nase bekommen habe. Ich hab das Gefühl das es wirklich das Cordison ist und zusätzlich das erhöhte MTX.

    @tennismieze, *gg* wenn es nur die Taile wäre :) Ich passte in meine neu gekauften Hosen 7kilo ja damals weniger nicht mehr rein :cool: Ich hab mir nun schon wieder neue kaufen müssen und bin erschrocken über die Größe :(

    Ich habe heute gegessen, heute morgen eine Nutellaschnitte, Mittag eine belegte Semmel mit Käse und Tomate und am Abend eine Schnitte und eine Semmel mit Wurst. Trinken tu ich sehr wenig, stimmt wenn ich dran denke was ich heute getrunken habe, gerade mal 2 Tassen Cappu.

    Dann futtere ich zwischendurch mal aus langeweile, weil ich hier alleine bin mal einpaar Gummibärchen. Aber ist nicht viel oder halt mal ein Kinderüberraschungsei, aber mehr nicht.

    Der Bewegungsraum ist leider eingeschränkt, da kann ich nicht lange laufen.

    GLG Manu
     
  11. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo manu!

    So wenig zu trinken ist gar keine gute Idee!
    Du solltest versuchen zwischen 2 und 3 Litern tgl. zu trinken. Am besten was ohne Kalorien (Wasser, Tee, Schorlen).
    Wenn ich einen Schub habe, habe ich zwar auch das Gefühl, dass die Flüssigkeit im Körper stecken bleibt (ergo dicke Knie), aber es ist sooo wichtig trotzdem genug zu trinken.
    1. ist Trinken ein ganz guter Hungerkiller. Rotbuschtee hilft mir da z.B. ganz gut.
    2. brauchen die Medikamente eine Grundlage, um im Körper gut wirken zu können.
    3. müssen z.B. die Nieren immer gut "durchspült" werden, damit die Medis, die da ja auch durchmüssen, keinen großen Schaden anrichten können.

    Schau dir vielleicht mal diesen Link an:
    http://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/warum-ist-trinken-so-wichtig/index.html

    Hier ein Auszug daraus:
    Wassermangel - Gesundheit in Gefahr

    Wassermangel schadet dem menschlichen Organismus! Da Wasser auch Hauptbestandteil des Blutes ist, kann das Blut nicht mehr richtig fließen, wenn wir zu wenig trinken. Der gesamte Körper wird schlechter versorgt, Gehirnleistung und Konzentrationsfähigkeit lassen nach. Bei Flüssigkeitsmangel steigt außerdem die Gefahr von Nierensteinerkrankungen, Harnwegsinfektionen oder Verstopfungen, Haut und Schleimhäute trocknen ebenfalls aus - Viren und Bakterien haben dann ein leichteres Spiel in den Körper zu gelangen.
    Ein Wasserverlust von wenigen Prozent kann zu drastischen Leistungsminderungen führen. Deshalb sollte man auf die Warnsignale des Körpers hören: Kopfschmerzen, Übelkeit, Mundtrockenheit, Durstgefühl oder auch Appetitlosigkeit.



    Ich wünsche dir ganz schnell, dass du dich wieder wohl fühlst! :)

    LG, Sassi
     
  12. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sassi,

    ich danke dir. 2-3 liter zu trinken ist gar nicht leicht :D

    Ich hab das ganz schön vernachlässigt. Meinst könnte daran liegen:confused: Dann werde ich das gleich mal nachholen und schnell noch trinken gehen.

    Hoffentlich halt ich das durch, denn irgendwie kommt immer was dazwischen, daher hab ich das Gefühl, das ich das wirklich nicht brauche. Aber ich merk das auch an der Haut, die ist total trocken, das irgendwas nicht stimmt. Aber hab da jetzt nicht an das Trinken gedacht, da hab ich mich schon zu sehr dran gewöhnt, nicht soviel zu trinken.

    Gut werde mich da mal dran machen und schauen das ich die Kilos wieder verliere.

    Gute Nacht und Dankeschön LG Manu
     
  13. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Manu!

    Versuche einmal dich gedanklich damit zu beschäftigen deine Ernährung gänzlich umzustellen.
    Ich bin zwar kein Ernährungsberater, aber Gummibärchen, Nutella u. Semmeln - auch wenn es nicht viel davon ist - passen nicht wirklich in ein Abnehmprogramm u. tragen auch nicht dazu bei ein reduziertes Gewicht zu halten. Ich weiß aber aus Erfahrung es ist alles leichter gesagt als getan. Nutella habe ich liebend gerne gegessen, aber das gibt es mittlerweile in meinem Haushalt eben nicht mehr, Gummibärchen sind ebenso gestrichen und Semmeln bzw. Weißgebäck nur noch sehr selten vielleicht mal an Sonn- oder Feiertagen zum Frühstück oder im Urlaub.

    Ich esse mittlerweile gern und viel Obst, Gemüse, Milchprodukte u. backe mein Brot auch selbst. Zumindest kann ich mein Gewicht gut damit halten obwohl wir gerade Weihnachten, Sylvester u. die Kekszeit hinter uns haben. Beim Trinken muss ich mch auch sehr bemühen genug zu trinken, achte aber auf möglichst zuckerfreie Getränke. Zu Zeit übeliste ich mich und koche mir morgens eine ganze Kanne Tee (in der Thermoskanne bleibt er auch bis zum Abend schön heiß) und den trinke ich über den Tag, dann habe ich auch gleich eine Kontrolle wieviel ich getrunken habe.

    Auch strample ich derzeit täglich am Zimmerfahrrad ein paar Kilometer um da auch ein paar Kalorien zu verbrauchen, denn ansonten sitze ich beruflich den ganzen Tag am PC, also ausser die Finger bewegt sich da auch nix...

    Übrigens:
    Ich nehme 25 mg MTX aber eine Gewichtszunahme habe ich in der gesamtem MTX-Zeit (beginnend mit 10 mg vor 15 Monaten) bei mir nicht feststellen können.
     
    #13 7. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2008
  14. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Ich zähle Gläser. :D
    In ein Glas passen bei mir 250 ml - also weiß ich, dass ich über den Tag verteilt mindestens 8 Gläser getrunken haben sollte.
    Ist eine reine Gewöhnungssache - man muss nur herausfinden, was man eben mag.
    Lauwarmes Leitungswasser geht bei mir z.B. ganz gut. :)

    Dir auch eine gute Nacht! Sassi
     
  15. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silvia,

    naja Nutelle ess ich eigentlich gar nicht, nur meine Tochter hatte das heute morgen liegenlassen.:cool:

    Sonst ist eigentlich ne Marmelladen oder HOnigschnitte mein Frühstück.
    Freut mich für dich, das du bei MTX keine Gewichtszunahme hast. Ich denk ja eher das es Cordison ist. Weil 4 Tabletten früh und 1 Abends, war schon ne hammer dosis. Da htte ich damals bei Behandlungsbeginn auch zugelegt gehabt :-(

    Dann werde ich auch mal versuchen, wie cih das am dümmsten machen kann, das ich genug trinke.

    @ ieeeeeehhhhhh lauwarmes Leitungswasser *lach* ne leitungswasser geht gar nicht bei mir, da unseres den stärksten Härtegrad hat und mir überhaupt nicht schmeckt *bähh* Hm was mag ich zur Zeit, irgendwie gar nichts :-( Früher hab ich immer Cola getrunken, seit ich MTX nehme, komm ich da nicht mehr ran. Ich weiß ist ja auch kein Abnehmgetränk :rolleyes:

    Ok Ihr süßen, dann schau ich mal, das ich wieder mein Gewicht senken kann :)

    LG Manu
     
  16. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo mamaela,

    ..stell dir doch einfach an 3 orten, wo du immer vorbeigehst, ein getränk hin und gewöhn dir an, im vorbeigehen dann immer mal nen schluck zu trinken. probier mal aus.

    deine 7 kilo sind ja fast fipsig ;) ... ich habe über ca. 7 jahre 60 kilo zugenommen .... aber das ist eine viel zu lange geschichte für diese uhrzeit.

    alles gute also für dich
     
  17. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Mamaela,

    um das Trinken wieder zu lernen, wäre es gut dies mit wohlschmeckenden Getränken zu tun. Der Widerwille z.B. gegen Leitungswasser hilft nicht weiter ;)

    Magst Du Saftschorle? Für den Anfang nimm dann 1 Liter Wasser und 1 Liter Saft (besser wäre 1,5 Liter Wasser und 0,5 Liter Saft).
    Stelle Dir diese Menge sichtbar in die Küche. Hast Du einen Saftkrug o.ä.? Dann mische bereits morgens Dein Getränk und stelle schon ein gefülltes Glas daneben und ein oder zwei Gläser in anderen Räumen.
    Anfangs musst Du Dich an das Trinken selbst erinnern, aber mit der Zeit geht das automatisch.

    Wenn Du ausreichend trinkst, verminderst Du den Anteil Saft und nimmst mehr Wasser.


    Was das Essen angeht:
    Wenn Du mittags oder auch abends eine sehr große Portion Salat isst, natürlich keine fetten Fertigdressings nehmen, dann bist Du danach absolut satt und hast Dich gesund ernährt und nimmst davon nicht zu.

    Es geht auch nicht darum, daß Du Dir alles verbietest, was schmeckt. Kleiner "Trösterlis" kann jeder gebrauchen. Alles in Maßen genossen ist absolut ok...auch Nutellabrote und Gummibärchen.

    LG
    Sabinerin, die in den letzten Wochen auch 7 kg abgenommen hat
     
  18. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Naja 7kilo in 1 1/2 Monate, schaff ich locker in 7 Jahren viel mehr und überbiet dich dann :rolleyes:

    @sabinerin, ich bin schon dabei ich mach es fertig und stell es mir sichtbar hin. Da bin ich ja gespannt.

    LG Manu
     
  19. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Mamaela,

    die 7 kg schaffst Du mit links.... ich muss das 5fache davon noch abnehmen :rolleyes: :D ;) :D

    Ich schreibe mir alles auf, was ich esse, da ich bei meiner cortisonsbedingten Diabetes bis zu 12 BE darf. Da ich das ganze in Eigenregie mit den WW-Rezepten kombiniere (da darf ich z. Zt. 24 Pünktjes tgl) kombiniere, komme ich im Augenblick wieder so langsam dahin.

    Viel Gemüse (300g) u Obst (200g) tgl
    viel eiweißreiche, calciumreiche Kost
    viel Trinken
    viele Ballaststoffe, aber wenig Kohlenhydrate
    noch weniger Fett

    Da ich auch zu wenig trinke, habe ich auch schon überall Gläser stehen, allerdings fällt der Inhalt ofter mal meinem kleinen Sohnemann (2,5 J) zum Opfer. Der trinkt nämlich für sein Leben gerne Tee in sämtlichen Variationen ohne Zucker :D

    Für den Süßigkeits-Janker gibt es entweder Obst o mit Süßstoff gesüßte Götterspeise o Magenstiller ( 1 Pfund Magerquark mit Süßstoff süßen und mit dementsprechend der Menge aufgelöste Götterspeise vermengen, in kl Schälchen aufteilen, fest werden lassen und genießen - hat nur 1 Pkt, BE gar nicht weiter anrechenbar u ist ein Calciumanreicherung :) :) ) o
    1,5%tigen Joghurt mit 1 TL echtem Kakao vermischen u mit Süßstoff o Stevia süßen...

    Liebe Grüße
    Colana
     
  20. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Trinken

    Hallo liebe Mamaela!

    Grade wenn man Medikamente nimmt ist es wichtig viel zu trinken!
    Kaffee, Kakao o.ä zählen nicht zu den 2-3 Litern die man täglich trinken sollte.

    An manchen Tagen vergesse ich auch zu trinken, oder es fällt mir einfach schwerer.

    Von der letzen Kur habe ich zwei "0,75-Liter-Trinkflaschen" mitbekommen.
    Morgens koche ich mir immer 2 verschiedene Teesorten die ich auch gerne kalt und ohne Zucker trinken mag. Die gefüllten Flaschen stelle ich mir dann sichtbar auf den Tisch, wo ich den ganzen Tag dran vorbei komme. Ausserdem habe ich noch eine Wasserflasche im Wohnzimmer, die auch abends leer sein sollte. Gäser habe ich in der Wohnung gut verteilt ;)

    Zwischendurch kochte ich mir dann auch nochmal einen frischen warmen Tee.

    Ich achte darauf dass ich bis zum Abend mindestens die 3 Flaschen leer habe.
    Wenn man tagsüber länger unterwegs ist, ist das natürlich schwieriger. Nicht nur weil man ja dann ausreichend Trinken mitschleppen müsste, sondern auch weil man ja auch öfter zur Toilette muss wenn man viel trinkt.:rolleyes:

    Das mache ich jetzt schon 1 Jahr lang. Ich kann sagen dass es mir seit dem wesentlich besser geht was den Allgemeinzustand angeht.
    Und vorallem ich kann mein Gewicht besser halten :D

    Liebe Grüße und Toi Toi Toi

    Julia