1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe, diagn.BAsis bricht weg!KEINE Sakrolitis, gibts PSA ohne Arthritis???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Esilein72, 23. Januar 2008.

  1. Esilein72

    Esilein72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ....:confused:
    Hatte mich gerade neu vorgestellt, habe gesichert eine PSA, nie irgendwas im Blut, und jetzt war ich beim MRT wegen Anreicherungen im Szinti im BWS-Bereich/ISG beidseitig.

    Ich bin morgens steif wie ein Brett, kann vor Schmerzen nicht sitzen, liegen, stehen, habe ne dicke Achillessehne und ein Ödem am Kreuzbein,
    ABER :confused: laut RAdiologe keinerlei Entzündung im ISG.

    WEiß jd., ob sich bei einer PSO auch nur die Sehnen/Bänder OHNe Gelenke entzünden könnne?

    Danke,
    eine ratlose Esilein
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    das mrt ist eine momentaufnahme.

    wenn du eine gesicherte diagnose hast, wird dieser eine neg. befund auch nichts darann ändern. er bedeutet ja nur, dass du im moment keine entzündung im isg hast.

    wie lautet deine diagnose genau? psoriasisarthritis (psa) oder psoriasisspondarthritis?
     
    #2 23. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2008
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo,
    ich schließe mich lilly an,der befund wird an deiner diagnose nichts ändern.
    richig ist auch,daß szinti,ct,sono und mrt immer nur den momentanen zustand darstellen.
    ich habe psoriasis-spondarthritis mit gelenkbeteiligung und seronegativ,aber dennoch keine isg-beteiligung.
    entzündlich bedingte veränderungen in der bws,durch röntgenaufnahmen belegt,waren allerdings ein wichtiger meilenstein bei der diagnosestellung.
    das muß bei dir aber nicht auch zutreffen.dein doc wird schon wissen,warum er sich sicher ist ;)

    bei mir hat sich die erkrankung lange zeit nur mit sehnen - und bänderproblemen und einem allgemeinen krankheitsgefühl bemerkbar gemacht.gelenkentzündungen kamen erst später hinzu.
    also,mache dir keine sorgen!;)

    liebe grüße,
    diana :))
     
    #3 23. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2008