1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFE !!!- brauche dringend Rat -KK macht zicken

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Vanyar, 13. August 2009.

  1. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    habe länger nicht gepostet, hatte viel um die Ohren, ständige Arzt-Rennerei. Diagnosen sind mittlerweile bestätigt:
    Morbus Bechterew
    Kollagenose/ Sjögren Syndrom und V.a. syst. Lupus erythematodes
    bekomme z.Zt. seit ca 3 Wo :
    L-Thyrox 112 - 1 morgens ( wg. Hashimoto )
    Prednisolon 5 mg -1tbl. morgens
    Quensyl 200 mg - 1 morgens, 1 abends
    CT gesteuerte Steroidinstillation ins ISG ( Spritzen )
    Funktionstraining Morbus Becht. 1 xwöchentl.

    besser geht es mir aber nioch nicht wirklich, vor allem Quensyl, die Nebenwirkungen sind auch nicht ohne...:( bin die ganze Zeit krankgeschrieben und beziehe seit Juni Krankengeld.

    So, und nun krieg ich vorhin einen Anruf von meiner KK ( Barmer ), sie hätten den medizinischen Dienst eingeschaltet, meine AU beurteilung von denen, wäre nur noch AU bis 24.8. !!! :eek:( vor allem wie kommen die genau auf das Datum und nicht 1.9. z.B. ? :confused:)Haben Unterlagen an meinen Hausarzt!!! geschickt - also noch nicht mal zu meinem jetzigen behandelnden Rheumatologen- und der hat wohl schon Stellungnahme( Einspruch ? ) dazugeschrieben, die öffnen den Brief aber erst nächst. Wo , wenn die Ärztin vom med. Dienst da wieder im Haus wäre, sagte die Tante am Telefon.
    Ich hab die dann erstmal zur Sau gemacht, wieso sie nicht alles vom Rheumatologen angefordert hätten, die Adresse und das ich da in Behandlung bin ist ja meiner Sachbearbeiterin von der Barmer bekannt! Mein Hausarzt ist nur mit involviert und macht die Therapieüberwachung wegen des Quensyl. OH MANN !!!! :uhoh:
    Jetzt soll ICH bei meinem Rheumatologen selbst Befunde und Berichte holen und an die Barmer schicken.

    BITTE RAT, wie ich mich jetzt verhalten soll !!!:confused:

    Ich kann definitiv z.Zt. noch nicht arbeiten gehen, dass sehen meine Ärzte ja auch so ) und habe aufgrund der langen AU jetzt meine Stelle verloren ( Vertrag wurde nicht verlängert, ging bis 31.7. ), bin also auch grad aufs Krankengeld angewiesen. Man bekommt das doch 72 Wo, wieso machen die jetzt so einen Aufstand ?

    Bitte Rat ! Ich hab grad voll die Zukunftsängste ( vor allem finanziell )

    LG Vanyar
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Vanyar
    Der MDK entscheidet beim ersten Mal wohl nur nach Aktenlage. Auch wenn es auchin meinen Augen nicht angebracht ist, Unterlagenbeschaffung auf den Patienten abzuwälzen: Du willst weiter Krankengeld bekommen und benötigst dazu Munition gegenüber den Bürokraten. Also besorg die Unterlagen und wenn verfügbar, eine Stellungnahme des Rheumatologen. Damit bist Du dann auf der sicheren Seite. Besser als wenn Dir plötzlich das Geld gestrichen wird, was Bürokraten immer gerne sehr schnell durchziehen.
     
  3. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Tennismieze,
    danke für Antwort.
    Das Problem ist aber, der Rheumatologe weiss ja gar nicht, auf was er eine Stellungnahme schreiben soll, die KK hat ja von denen nicht angefordert bzw. hingeschickt.
    Ich geh da auf jeden Fall morgen hin, a) weil ich noch einen Auszahlungsschein ausgefüllt bekomme und b) hoffe ich das ich ausser der Reihe noch kurz reindarf um die ganze Sache zu klären und ob die was schreiben können und welche Berichte/Befunde sie mir mitgegeben können.
    Ich geh nicht eher auss der Praxis raus, bis mich mit meiner behandelnden Ärztin gesprochen und ihr das erzählt hab. Wahrscheinlich wird die auch mit dem Kopf schütteln.
    Ansonsten Anwalt ? mit Mitglied im DGB, da sonst ?

    Vanyar
     
  4. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Vanyar:a_smil08:

    Meine Vorgängerin hat recht sorg dafür das die angeforderten Unterlagen vom Rheumatologen beim Medizinischen Dienst landen und melde dich auf jedenfall beim Arbeitsamt und erzähl denen, das der Medizinischedienst dich nach Aktenlage gesund geschrieben hat, aber ein Widerspruchsverfahren läuft, damit du keine Lücke hast im Versicherungsverlauf und deine:top: Krankenbersicherung weiter bezahlt wird und du vom Arbeitsamt weiter Geld bekommst, wenn dein Widerspruch abgelehnt wird, ist echt wichtig! Hast du schon einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt? Ich habe auch MB und Polyarthritis und weiss wie du leidest und das du so nicht arbeiten kannst, aber der Medizinische Dienst sieht das anders. :uhoh:Ich bin Versicherungsmaklerin und habe mit solchen Sachen oft zu tun, ich helfe dir gerne weiter, melde dich wenn du Hilfe brauchst. Kopf hoch und ich wünsche dir noch einen schmerzarmen Tag.

    ganz liebe Grüße
    Chrisroh:angel3:
     
  5. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo chrisroh,

    na, ich weiss ja jetzt gar nicht genau, ob der med.Dienst mit tatsächlich definitiv ab 25. gesundgeschrieben hat, oder ob das jetzt nur ne Beurteilung war, die Tante von der KK am Telefon hat gesagt "beurteilt"
    Wenn ich das dann so dem Arbeitsamt erzähle können die doch auch noch nicht so recht was damit anfangen oder ?
    Schwerbehinderung habe ich noch nicht beantragt, meine Rheumatologin wollte damit noch warten...

    LG Vanyar
     
  6. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Vanyar

    Wenn die KK dir gesagt hat, das du ab dem 24.08 wieder arbeitsfähig bist, bekommst du das auch nochmal schriftlich, dagegen musst du dann Widerspruch einlegen, was am Telefon gesagt wird zählt nicht. Wenn du Widerspruch einlegen musst, dann melde dich umgehend beim Arbeitsamt sonst hast du eine Versicherungslücke und musst die Krankenkasse für die Lücke selbst bezahlen Vorsicht!!! Pass auf. Versäum nichts, wenn du Hilfe brauchst melde dich.:top:


    ganz lieben Gruß
    Chrisroh:angel3:
     
  7. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ok, also beim AA trotzdem Bescheid geben, ob ich die Post habe oder nicht. Richtig ? sorry bin aber ziemlich verwirrt und ein wenig überfordert mit dem Hick Hack, und wie soll ich das denn dem AA erklären, da sind doch auch immer nur so´ne Lieschen Müller´s am Telefon...:eek:

    och menno, was fürn scheiss

    Vanyar
     
  8. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Vanyar

    Keine Panik ,nur wenn du von der KK Post hast in der drin steht das der Medizinische dienst dich gesundgeschrieben hat zum 24.08.2009 dann mußt du Widerspruch einlegen und dich dann auf dem Arbeitsamt melden nicht vorher. Zum Arbeitsamt musst du dann auch persönlich, hast du schon einen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt? Wenn nicht solltest du das jetzt tun. :top:


    ganz lieben Gruß
    Chrisroh:angel3:
     
  9. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    chrisroh Danke !:top:

    beim Arbeitsamt hatte ich mich vorsorglich schon vor einiger Zeit gemeldet und die wissen auch das ich AU bin !

    ok, ich telefonier morgen aber nochmal mit der einen Tante von der KK,
    mein Hausarzt hat mir nämlich eben am Telefon gesagt, ich bin gar nicht berechtigt mir irgendwelche Berichte oder Befunde für den MDK einzuholen !!! das müssen die schon schön selber machen , oder die Kasse !!! Ha ! :rolleyes:

    bis dann und
    LG Vanyar
     
  10. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Und vor allem eine Kopie des Gutachtens des MDK anfordern, denn das steht dir zu. Habe meine damals auch bekommen.
     
  11. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ganz ruhig. :) Die KK versuchen natürlich ihre Kosten zu drücken, das ist unmenschlich, aber ne KK ist kein Mensch. :)

    Gutachten eines MDK nach Aktenlage sind in der Regel nicht geeignet, AU festzustellen. Hier ein Auszug aus einem Urteil eines Sozialgerichts:

    Entweder die laden dich zu einer Untersuchung ein, oder....Lege auf jeden Fall Widerspruch ein.
     
  12. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann dein Ärger verstehen... Aber die Barmer macht gute Arbeit! Sie Arbeiten so wie es ihnen vorgegeben wird, auch arbeiten sie nach den Gesetzen SGB V. Setz dich selbst nicht unter Druck, besorge in aller Ruhe die Unterlagen, dass wird ganz sicher kein Problem sein, denn Ärzte müssen einen eine Kopie aushändigen. Sobald der MDK die Unterlagen hat, entscheidet er auch. Ich bin mir sicher das alles gut wird, hab nur ein wenig Geduld. Wie Maus schon sagte, auch die Angestellten bei der Barmer sind nur Menschen und das sogar ganz liebe und wirklich fleißige. Deine Sachbearbeiterin kann da nichts für, auch wenn du sie Rund machst, das bringt dir und ihr nicht wirklich was!

    Ich drück dir die Daumen, alles wird gut ;).

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  13. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke für Eure Antworten !

    @Kristina : ich hatte bisher auch noch nie Probleme mit der Barmer, war bis heute auch voll zufrieden, aber das Ding jetzt...

    Ich soll wie gesagt lt. kmeinem Arzt selbst gar keine Unterlagen besorgen, selbst wenn ich meine Rheumatologin danach frage, - auf welcher Grundlage sollte sie denn einen Bericht schreiben ?, die Praxis hat doch gar keine Anfrage bekommen. :confused:

    So, mein Plan ist jetzt folgender :
    Ich fahr morgen früh nichts desto trotz hin und bitte darum ausser der Reihe zur Doc reinzudürfen ( und wenn ich eben warten muss, egal ) und werde ihr das alles schildern und mal hören was sie mir dazu sagt ( oder der Dr.Aries, bei dem ist sie mit in der Praxis ), und sie eben auch schon mal daruf vorbereiten, dass wahrscheinl. bald was kommt von KK oder MDK und was sie denen dann wohl antwotren wird, bzw. wie sie und Kollege das ganze sieht. Viell. haben die ja auch eh schon Erfahrungen damit, ich bin sicher nicht der erste Patient, dem sowas passiert. Wie legt man dann eignetlich Widerspruch ein, wenn die Post kommt ?? Wer macht das der Pat. selbst oder der Arzt, oder wir beide zusammen ?:eek: :confused:

    ich hoffe ich krieg da morgen einiges geregelt und geklärt.
    Und die Tante von der Barmer ruf ich trotzdem an und erklär ihr in Ruhe und lieb und freundlich nochmal :p, das sie sich lt. Gesetz alles selbst anfordern müssen, und zwar vom behandelnden Rheumatologen.
    Und schicke ihr selbstverständlich meinen neu ausgefüllten Auszahlungsschein zu !!!;)

    Soll ich das so machen ?
    guter Plan oder schlechter Plan ?

    LG Vanyar
     
  14. Ducky

    Ducky Guest

    mir hat die kk auch mal gesagt, dass ich für den mdk unterlaen schicken sollte.

    der doc hat sie mir nicht in die hand gegeben, sondern selbst dorthin geschickt.
     
  15. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo, Guten Morgen erstmal.
    Nur die Ruhe, aufregen bringt nichts.

    Ich würde mir schleunigst Hilfe bei einem Sozialverband holen:
    SoVD oder VdK.
    Da sind kompetente Leute, die sich mit sowas auskennen.
    Heute ist Freitag, schau ins Tel.Buch, vielleicht kannst Du noch was erreichen.
    Viel Erfolg wünscht Elke.
     
  16. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    @Juliane
    an den VdK habe ich auch schon gedacht, aber da muss man ja erst Mitglied werden, oder ?

    So, komme ja gerade vom Rheumatologen.
    Die haben mir selbstverständlich den neuen Auszahlungsschein ausgefüllt und bis auf weiteres krankgeschrieben.:top: Und wir warten ab, entgegen der Aussage der Frau am Telefon von der Barmer, hat die KK der Praxis ja doch schon was geschickt :rolleyes: , und sie machen das fertig und schicken alles hin bzw. zurück und dann mal abwarten. Wenn ich dann Post bekomme, wird Widerspruch eingelegt. Und überhaupt alles nur noch schriftlich. Ich werde also da nicht jetzt anrufen und mich absabbeln, alles nur noch schriftlich.

    Ansonsten erstmal Danke für Eure Hilfe.
    Ich halt aber hier auf dem Laufenden, wie sich die Sache entwickelt.

    LG Vanyar
     
  17. reiterchen2002

    reiterchen2002 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Hessische
    Hallo Vanyar,

    diese Art Ärger wird Dir noch mehrfach begegnen - es wird alles schwieriger und mühsamer in diesem Sozialstaat, weil niemand mehr was zahlen will. Da hilft nur - ein dickes Fell zulegen!
    Beitritt in den VdK würde ich Dir auf jeden Fall raten! Eine erste Beratung gibt es kostenlos, auch für Nichtmitglieder. Aber es wird von amtswegen noch einiges auf Dich zukommen, da ersparst Du Dir viel Streß als VdK-Mitglied - die übernehmen diese ganzen Angelegenheiten, wenn es Ärger gibt. Das ist mir die ca. 42,- Jahresbeitrag auf jeden Fall wert!:top:
    Einen Schwerbehindertenausweis solltest Du auf jeden Fall jetzt beantragen - was für einen Sinn soll es haben zu warten???
    Auch Deine Berichte solltest Du besorgen, wie es die Barmer gesagt hat - alles was Du selbst erledigst geht einfach schneller und Du kannst auch eher Druck machen, wenn Du sagen kannst - hört zu, ich habe Euch alles besorgt, jetzt kommt in die Pötte...! Es steht Dir übrigens als Patient zu, sämtliche Dich betreffende Berichte einzusehen und anzufordern! Laß Dich da nicht verar...n!
    Habe selbst jahrelange Erfahrung mit diversen Sesselpupsern, die es einfach nicht interessiert, daß es bei Dir evtl. um die Existenz geht!:mad:
    Viel Kraft und einen schönen Tag
    kriss:a_smil08:
     
  18. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    @reiterchen
    ja, da hast du wohl leider recht, man hat nur Rennerei um zu seinem Recht zu kommen und das man wirklich schwer krank ist, wird noch in Frage gestellt, meine Güte, da muss man echt Nerven haben...
    Wie gehe ich das denn mit der Beantragung des Schwerbehindertenausweises an ?:confused: Wird da nicht auch der Arzt mit involviert und muss was ausfüllen ? Ok, also über einen Fahrplan diesbezügl. wäre ich sehr dankbar und mir hilfreich. :)
    Was den VdK betrifft, ich bin ja schon Mitglied in der Gewerkschaft, die werd ich erstmal fragen, in wie weit die mich sozialrechtlich auch vertreten können. Wenn die da nichts für mich tun können, ist es für die Zukunft für mich da tatsächlich sinnvoller da auszutreten und den Mitgliedsbeitrag in VdK zu investieren. Weil ich brauch die Gewerkschaft auch nicht mehr, wenn ich eh nicht mehr arbeiten kann oder kein Job habe. Und doppelt Beiträge zahlen mach ich nicht.

    LG Vanyar
     
  19. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,
    auch den Schwerbehinderten- Antrag erledigt der VdK oder SoVD für Dich!
    Schau mal ins TelBuch, wer von den beiden in der Nähe ist.
    In der Gewerkschaft würde ich trotzdem bleiben, das sind doch noch andere Aufgabengebiete.
    Also: ran an den Speck!

    LG von Elke.
     
  20. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    UPDATE
    habe jetzt schon meinen 2.Widerspruch eingelegt, der erste wurde bereits schon abgelehnt. :(
    und jetzt kommst noch dicker, meine behandelnde Rheumatologin sagte mir letzte Wo Fr ( 21.8.) als ich da war, sie könne mich jetzt auch nicht mehr bis zum Sankt Nimmerleinstag krankschreiben, :eek: sie müsse dann auch Rechschaft ablegen ect. Soll heissen sie will mich auch nicht weiter krankschreiben, weil keine Böcke auf MDK hat.. ( so versteh ich das jedenfalls ):mad: - muss jedenfalls nachher gleich trotzdem wieder hin, hab für heute wieder Termin bei ihr.
    komisch alles. :uhoh:

    LG Vanyar