1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe, bin verzweifelt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elenita, 9. Februar 2005.

  1. elenita

    elenita Guest

    Hallo ihr lieben
    Ich wende mich an euch, ich hoffe jemand kann mir helfen. Bin seit heute dabei und ich bitte euch um entschuldigung für mein deutsch denn das ist nicht mein muttersprache.
    Wo soll ich anfangen, nach nur zwei mal IVF würde ich schwanger, leider in der 22.wo. war es vorbei, man hat mir APS als ursache genannt und gesagt das ist weiter nicht schlimm bei das nächste mal soll ich haparin spritzen, ein jahr danach wurde ich (welche wunder) ohne IVF schwanger, leider hatte ich damals mich nicht richtig informiert was APS ist und habe meine frauenarztin voll vertraut, sie kannte aber auch nicht genau was zu tun war, ich bekamm 20mg heparin es hat aber nicht geholfen und in der 16.wo. verlor ich dieses kind. Danach hörte von andere ärzte das ohne ein spezialist nicht klappen würde. Wo wir wohnen gibt es kein rheumatologe also bin verzweifelt auf dei suche, egal wo in Deutschland, Schweiz. Ich hoffe jemand da draußen kann mir weiter helfen, ihr seid mein letzte hoffnung, ich habe auch schon mehrere uni geschrieben aber kommt keine antwort, auch wenn ihr niemand kennt bitte lasst mich nicht hängen, ich bin am boden zestört. Elenita
     
  2. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Lass Dich mal drücken

    Liebe Elenita,
    lass Dich mal vorsichtig von mir drücken. Es tut mir leid das eure Würmchen nicht bei Dir bleiben konnten. Atme doch aber bitte erst mal ganz tief durch.
    Du hattest mir ja schon so lieb auf mein Posting genatwortet. Ich kann Dir zwei Links wärmstens ans Herz legen:
    http://www.lupus-live.de/die_krankheit/Kollagenosen/kollagenosen_aps_schwangerschaft.htm

    und mein Liblingslink :)
    http://muetternzentrum-ria.insel.ch/ Dorthin kannst Du auch mailen, die antworten immer sehr nett und kompetent.

    Meinen Doc schreib ich Dir nochmal als PN.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    aus welcher ecke kommst du? geb mal nen ungefähren anhaltspunkt. vielleicht können dir dann user helfen.
    gruss
    bise
     
  4. elenita

    elenita Guest

    Sorry, ich bin in Österreich in der drei länderecke (Österreich,Deutschland,Schweiz) nähe Bodensee, aber bereit überall dort zu fahren wo man mir helfen kann. Danke noch ein mal. Elenita
     
  5. steffi65

    steffi65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krs.Pinneberg
    Hallo Elenita,

    ich kenne das Problem, ich habe auch 2 Fehlgeburten ( 16 W. und 20. W.)
    hinter mir.
    Ich leide unter Lupus mit APS und habe es aufgegeben
    Kinder zubekommen, weil es tut so weh, sie wieder zu verlieren.
    Aber du hast die Möglichkeit, dich an eine
    Rheumaklinik zu wenden, die können dir bestimmt helfen.
    Ich wünsche dir viel Glück.

    Liebe Grüße Steffi
     
  6. elenita

    elenita Guest

    Hallo liebe Steffi,
    Ich wiesst natürlich nicht wie bei dir gelaufen ist und was dir die ärzte gesagt haben, aber die idee kinderlos zu bleiben ist für mich schmerzhafte als alles andere, damit komme ich überhaupt nicht klar. Es war für mich nicht leicht den verlust zu bearbeiten ich habe bei der erste fehlgeburt fast ein jahr gebraucht, aber ich möchte noch ein mal versuchen. Wie lange ist den schon her das du deine babys verloren hast, hast hilfe bekommen, warst du bei einer selbshilfegruppe oder terapeuter. Ich würde gerne etwas für dich tun, also bitte wende dich an mich wenn du mit jemand reden must. Mir hat sehr geholfen die kinder ein name zu geben und ein platz in unsere haus und wenn ich traurig bin, zünde ich eine kerze oder rede ich mit ihnen und diese zwei engel geben mir die kraft wieter zu machen und noch ein mal zu versuchen. Lasst ein mal wieder von dir horen und danke das du geschrieben hast, bis bald und alles gute.
    ElenitaUOTE=steffi65]Hallo Elenita,

    ich kenne das Problem, ich habe auch 2 Fehlgeburten ( 16 W. und 20. W.)
    hinter mir.
    Ich leide unter Lupus mit APS und habe es aufgegeben
    Kinder zubekommen, weil es tut so weh, sie wieder zu verlieren.
    Aber du hast die Möglichkeit, dich an eine
    Rheumaklinik zu wenden, die können dir bestimmt helfen.
    Ich wünsche dir viel Glück.

    Liebe Grüße Steffi[/QUOTE]
     
  7. elenita

    elenita Guest

    Danke, ich werde gleiche da kontakt nehmen. Von den letzte fehlgeburt ist gerade 3 monate aber ich will ja nicht sofort versuchen wieder schwanger zu werden, aber bis in 2 oder 3 monate und bis dahin möchte schon mit den richtig arzt gefunden zu haben. Mein problem ist auch das gar keine rheumaspezialist hier gibt (hier ist Vorarlberg-Österreich) also habe bis jetzt nur ein internist als arzt. Ich hoffe wir bleiben auch in kontakt es tut mir sehr gut das jemand da ist die sich so liebevoll un mich kummert, bis dann und weiterhin alles gute für die schwagerschaft. Übrigens es gibt ein sehr schönes buch,es heisst mein schwangerschaftstagebuch von a. christine harris, mir hat sehr gut gefallen. Elenita
     
  8. wilma

    wilma in memoriam 24.11.2012 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Feldkirch
    Hallo Elenita !

    Du wohnst in Voralberg? Ich auch ,kann nicht glauben was Du schreibst ,dass es in Voralberg keine Rheumatologen gibt . Ich selbst bin seid 1992 in der Rheumaambulanz in Feldkirch bei DR.Mündle und DR. MEUSBURGER in Behandlung .Ich fühle mich sehr gut behandelt ,und ernst genommen .Es gibt auch noch andere Rheumatologen im Lande . Würde gerne von Dir hören wie DU drauf kommst dass es im Lande nichts gibt . Es gibt auch eine Selbsthilfe Gruppe in Rankweil , jeden 2ten Mittwoch im Monat.Und am 9.4.05 ist der 3. Voralberger Rheumatag im Vinomnasaal in Rankweil .Da bist Du herzlich dazu eingeladen und du bekommst auf Deine fragen auch Antworten .

    Grüsse aus dem Ländle Wilma
     
  9. elenita

    elenita Guest

    Liebe Wilma, danke für deine information. Ich bin jetzt schon in kontakt getreten mit Jutta Sturn und dank ihr und Angie vom diese forum habe ich jemand gefunden mit den erfahrung die ich brauche, ich habe natürlich schon viele andere ärzte im land gefragt aber alle sagen das gleiche, dass die ärzte, die du nennst, zwar leute mit rheuma behandeln, aber keine rheumatologen sind. Ich brauche jemand der erfahrung mit APS und schwangerschaft hat und den gibt es bei uns leider nicht. Ich würde gerne weiter hin mit dir in kontakt bleiben und vielleicht treffen wir uns ein mal bei der selbsthilfegruppe in rankweil. Alles gute und danke. Elenita
     
  10. steffi65

    steffi65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krs.Pinneberg
    Liebe Elenita,

    ich habe deine Antwort heute erst gelesen.
    Meine Fehlgeburten sind 14 und 15 Jahre her,
    mein Ex-Mann hat sich dann von mir getrennt,
    es war eine schlimme Zeit.
    Ich habe Lupus und APS und nach den Fehlgeburten
    habe ich immer einen Schub bekommen mit Nierenbeteiligung.
    Was bringt es wenn ich ein Kind habe und ich selber
    bin vielleicht nicht mehr da oder schwerkrank.
    Es ist immer wieder schwer, wenn ich an meine Babys denke,
    aber das Leben geht weiter.
    Ich habe 3 jahre lang eine Psychotherapie gemacht und es hat geholfen.
    In dieser Zeit ist die Medzin viel weiter und du wirst bestimmt
    ein gesundes Baby bekommen.
    Wenn du möchtest ,können wir auch mal telefonieren, dann
    schick mir einfach eine Kurznachricht mit deiner Telefonnummer.

    Liebe Grüße Steffi