1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hilfe - antibiotikum greift nicht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christi, 27. Oktober 2007.

  1. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo ihr lieben,

    melde mich nun mal mit einem etwas peinlichem problem. seit nunmehr 9 tagen leide ich unter starkem durchfall. seit 6 tagen nehme ich dagegen peneterol und heute den 3. tag ein antibiotikum. bisher ist keine besserung eingetreten. am donnerstag wäre meine humira-spritze fällig gewesen, die ich auf rat meines ha's ausgesetzt habe. meine diagnose: cp oder psa (schwankt im moment noch immer). nehme cortison und wie gesagt humira. wenn es eine normale darminfektion wäre, müßte da nicht sowohl das peneterol oder vor allem auch das antibiotikum linderung bringen? etwas ansteckendes kann es auch nicht sein, sonst hätte es mein mann ja mittlerweile wahrscheinlich auch. ich soll ja eine stuhlprobe zum ha bringen, aber erst dann, wenn wieder festere substanzen vorhanden sind, was bisher aber nicht der fall ist.
    habe schon überlegt, ob es nicht vielleicht doch etwas mit rheuma zu tun hat.

    wer kann mir helfen?

    liebe grüße
    Christi
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo christi,

    falls es sich bei dir um einen viralen infekt handelt, wird antibiotikum nichts bringen,- im gegenteil, antibiotika kann auch von sich aus zu durchfällen führen....

    hast du bei dem durchfall auch starke bauchkrämpfe?
    ich an deiner stelle würde jetzt schon eine stuhlprobe abgeben, um herauszufinden, welche ursache der durchfall wirklich hat.

    so lange durchfälle können deinem körper sehr zusetzen, vorallem der elektrolythaushalt kommt durcheinander. dies zieht wieder andere komplikationen nach sich...

    vieeeeeeeeeel trinken ist sehr, sehr wichtig- und salzige lebensmittel!

    lass es bitte unbedingt abklären und warte nicht noch länger zu!
     
  3. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo lilly,

    danke für die schnelle antwort. war ja am donnerstag beim ha und der hat gesagt, dass ich die stuhlprobe erst abgeben darf wenn etwas festes dabei ist. er hat mir auch blut abgenommen. ergebnis bekomme ich am montag. wenn es ein viraler infekt wäre, wäre es da nicht ansteckend?
    schlimm sind besonders die nächte. habe angst einzuschlafen, weil ich angst habe zu spät aufzuwachen (ist mir schon ein paar mal passiert:eek::eek::eek::eek:) weiß wirklich nicht, was ich noch dagegen tun kann. das ich viel trinken muß ist mir klar, habe ja auch ständig durst. baukrämpfe hab ich keine, am anfang ging es mir allgemein eigentlich noch ganz gut, aber mittlerweile geht es schon etwas an die substanz, fühle mich schlapp und kraftlos.

    liebe grüße
    christi
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    doch, virale infekte sind genauso ansteckend....
    wenn dein mann ein intaktes immunsystem hat, muss es nicht sein, dass er sich ansteckt.

    früher, als ich noch "gesund" war, habe ich mich auch nie bei meinen pat. bei durchfall angesteckt (hätte ja das ganze jahr über dann durchfall gehabt, ein pat. war immer dabei, der durchfall hatte :D )- doch einmal, aber das war eine andere geschichte :D :o ...

    wenn der stuhl aber nicht fester wird, kannst du keine stuhlprobe abgeben. ruf am montag deinen arzt nochmal an und frag, wie es weiter geht....der grund muss herausgefunden werden,- sonst kann es gefährlich werden....

    dass kann ich mir gut vorstellen, wenn man tief schläft und nichts spürt.....kauf dir für diese zeit inkontinezprodukte- gibts in jedem drogeriemarkt- z.b. tena bei dm. dann hat du wenigstens eine kleine sicherheit beim schlafen.

    hier ein rezept:

    quelle

    ja, so ein durchfall geht an die substanz- ich hatte letzte woche durchfall von antibiotika. mein kreislauf spielt dann immer gleich verrückt (niederer blutdruck),- herpes habe ich auch noch dazu bekommen.....

    alles gute und erhole dich!
     
  5. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo christi,

    erst einmal schließe ich mich lilly an. einen möglichen virus mit einem antibiotikum zu behandeln ist kontraproduktiv und verursacht nur noch mehr durchfall. perenterol dürfte in diesem fall auch zu schwach sein, da es sich "nur" um trockenhefe handelt. bei so hartnäckigem durchfall solltest du eher was loperamidhaltiges (z.b. immodium akut, loperamid von ratiopharm) versuchen. das ist bedeutend wirksamer und du bekommst es rezeptfrei in der apotheke. perenterol ist ein tolles medi, auch gut zur darmsanierung geeignet, aber eben auch nur mild wirksam.
    alles weitere hat lilly ja schon aufgezählt (viel trinken, viel salz).

    @lilly, dass man ne elektrolytlösung selbst mischen kann finde ich prima. allerdings, ist das auch genießbar? :eek: die menge an salz klingt eher danach, als würde einem das, was man sonst auf dem klo lässt, dann eher aus dem gesicht fallen :eek:.

    lieben gruß und gute besserung
    lexxus
     
    #5 27. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2007
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo lexxus,

    :D :D nein, ist nicht so schlimm. früher,- beim training habe ich immer diese säfte getrunken.

    immodium würde ich erst dann verwenden, wenn fest steht, was den durchfall ausgelösst hat.

    bei bakteriellen, viralen usw.,- infekten ist immodium kontraproduktiv. der körper versucht ja, die erreger durch den stuhl auszuscheiden. immodium ist sehr gut wirksam und unterbindet dies - somit bleiben die krankheitserreger im körper....
     
  7. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo lilliy, hallo lexxus,

    danke für den tip mit der elektrolytlösung. muß mit dem kochsalz allerdings sparsamer umgehen, da mein blutdruck sowieso schon zu hoch ist, trotz betablocker und ace-hemmer.

    werde auf alle fälle, sollte sich bis monat nichts tun, meinen doc anrufen.

    ein schönes wochenende und

    liebe grüße
    christi
     
  8. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Stimmt, Lilly,

    so habe ich es auch gelernt. Aber Salzstangen und Coca Cola ohne Kohlenhydrate sind auch gut. Gerade Cola ist gut für den Kreislauf, aber mit einer Prise Salz und die Kohlsäure raus rühren. Das hat sogar mein kleiner 3 jähriger Enkel vom Kinderarzt angeboten bekommen. Hat auch geholfen.

    Christi, versuchs mal mit Salzstangen. Kann auf jeden Fall nichts schaden. Und Antibiotika - ich gehe fast davon aus, Dein HA vermutet Salmonellen. Denn dabei bekommt man Antibiotika, das kann aber auch wieder Durchfall verursachen.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und schicke Dir ganz liebe Grüße

    Marion
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo marimo,

    aber bitte kein cola light! die süßstoffe können auch wieder durchfall auslösen!
     
  10. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Danke Lilly,

    war ein Riesenfehler, sollte nicht heißen Kohlenhydrate sondern Kohlensäure. Aber so ist es, wenn das Gehirn was anderes will als es die Finger machen. Habe heute enorme Probleme damit. kommt bestimmt wieder ein neuer Schub.

    LG Marion
     
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    :D :D - das kenne ich gut!

    hoffen wir, dass du keinen neuen schub bekommst! :(
     
  12. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo marion,

    daran, dass es eventuell salmonellen sein könnten, darf ich gar nicht dran denken. ich lebe ja schließlich in einem gastronomiebetrieb. was das für meinen mann bedeuten würde, jetzt in der hauptsaison, wäre unvorstellbar.

    alles andere, nur das nicht.

    mein doc hatte auch schon angst, dass ich ihn anstecke, war ja eigentlich nur zum fädenziehen an meiner hand dort und dachte, das nebenbei besprechen zu können, da sagte er, ich solle nicht reden, wenn er mir so nahe ist.

    liebe grüße
    christi
     
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi Christi,

    kopiere eben mal meine Antwort aus Deinem anderen Thread rein:

    Im Augenblick fallen mir so nette Sachen ein wie

    Banane gequetscht
    Wasserkakao
    geriebener Apfel
    Eiskalter Apfelsaft teelöffelweise trinken
    Heidelbeertee

    Reis in Brühe gegart
    pürierte gekochte Möhre

    leichter schwarzer Tee
    Fencheltee mit Zwiebach

    ausgeschlagene Cola mit Salzstangen

    Durchfall (Diarrhoe) und Darmgrippe

    Aloe D6

    Mein Standardmittel ist Aloe D6 zunächst mal eine Gabe von 10 Globuli.
    Bringt es nach ca. zwei Stunden keine, oder nur eine leichte Verbesserung (damit meine ich: Der Stuhldrang sollte zurückgehen)
    Dann wiederhole ich die Gabe. Nach der dritten Gabe sollte es aber vorübersein.
    Darmgrippe

    Wenn die oben genannten Mittel nicht helfen, sollte man auch mal an eine "Darmgrippe" denken. In einem solchen Fall hatte ich Beschwerden als ob ich Gallenstörungen und Magenschleimhautentzündung hätte. Als ich dann nur einmal eine Gabe Aconitum C30 genommen hatte, war alles vorbei!

    (Quelle)

    Aber ich denke, da kann Dir Savolo eher noch einen Tipp geben von der Homöopathie her..., weil es da noch ganz viele andere Sachen gibt auf die jeweilige Situation bezogen...

    Gute Besserung
    Colana

    Es gibt doch noch was: Diarrheel.... alle 15 min 1 Tbl lutschen... Das hilft hier bei unserer Familie immer...
    Gibt es in der Apotheke...


    Liebe Grüße
    Colana
     
  14. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo colana,

    danke für die vielen tipps.

    manches habe ich schon probiert, banane, salzstangen, cola, schwarztee, zwieback.fenchel jedoch ist etwas, was ich nicht einmal riechen kann.

    was ist bitte aloe d 6. kann damit nichts anfangen. außerdem haben die apotheken ja schon geschlossen und zum notdienst will ich auch nicht, traue mich auch nicht so recht aus dem haus. andererseits möchte ich meinem doc auch nicht in den rücken fallen, nehme mal bis montag seine verordneten medis. wenn es bis dahin nichts wird, muß ihm ja was anderes einfallen.

    ansonsten muß ich ja zum glück überhaupt nichts tun übers wochenende. kann also ruhig "rumhängen" und mich ausruhen.

    liebe grüße
    christi
     
  15. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo ihr lieben,

    war heute morgen beim ha, da es mir noch immer nicht besser ging. er wußte nicht so recht weiter, blutwerte waren ok. er hat dann einen kontakt zu einem kollegen, einem internisten, aufgenommen und die angelegenheit besprochen. soeben ruft mich mein ha deshalb nochmal zurück. er meint jetzt, es könnte wohl doch am humira liegen, soll es morgen mit meiner rheumatologin nochmal durchsprechen und wenns bis zum freitag nicht besser wäre solle ich ins kh zur darmspiegelung.

    muß allerdings sagen, dass es heute im laufe des tages besser geworden ist und ich so langsam zu dem gedanken komme, dass ich die ursache eventuell im psychischen bereich suchen könnte. zum einen bin ich heute den ganzen tag allein, mein mann kommt erst morgen abend wieder, habe somit überhaupt keinen stress und kann mich so richtig entspannen. eine andere möglichkeit sehe ich eventuell auch noch in meinen derzeitigen entzug vom alprazolam. könnten es eventuell auch entzugserscheinungen sein? mein ha hat es weder für möglich gehalten , aber auch nicht für unmöglich.

    hoffe, dass es so wie heute nachmittag weiter bergauf geht und bin mal gespannt, was meine rheumatologin morgen meint, ob ich nun humira weiter spritzen darf.

    liebe grüße
    christi