1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hiiilfe! Osteoporose mit 30???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von wanda, 5. März 2006.

  1. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo ihr alle!

    Ich bin zur Zeit in der Tagesklinik in Frankfurt/M. und
    letzten Mittwoch wurde nach einer Knochendichtemessung
    festgestellt, dass ich eine Osteopenie bzw. in der Hüfte eine
    Osteoporose habe :eek: :eek: :eek: Ich bin erst 30!!! und auch die Ärzte
    sind sehr verwundert, dass sich bei mir jetzt schon ein so massiver
    Knochenabbau zeigt...

    Im ersten Moment bin ich einfach in Tränen ausgebrochen, konnte
    mich auch nicht mehr beruhigen, was mir beim Arzt echt noch nie
    passiert ist. Die letzten Wochen waren sowieso schon superstressig für mich, da ich in einem Schub stecke und eigentlich in der Tagesklinik
    bin, um diesen in den Griff zu bekommen. Das liebe Rheuma verhält sich
    ja auch sehr ruhig seit dem Kortisonstoß vor 4 Tagen!
    Aber diese beängstigende Diagnose und die Gedanken an all das,
    was da noch kommen kann mit einer Osteoporose, lassen mich nicht mehr los!!!

    Hat jemand hier ähnliche Probleme?? Würde mich über Erfahrungen und
    Tipps sehr freuen!

    Viele liebe Grüße
    Wanda
     
  2. SuMiKo

    SuMiKo die knackige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo wanda,

    Ich bin 37 habe seit ca. 18 Jahre cp und nehme genauso lange auch Cortison, mal mehr mal weniger, auch oft Stoßtherapien mit corti. Das hat natürlich zur Folge, das man über die Jahre hin irgendwann mal Osteoporose bekommen kann, bei mir ist das seit ca. 6 Jahren der fall.
    Es ist für dich jetzt wichtig hochdosiert Kalzium und Vitamin D zu nehmen, da man bei dir die Osteoporose diagnostiziert hat, wirst du auch die beiden Sachen auf Rezept bekommen, die sind sonst Schweine teuer.
    Da musst du jetzt leider mit Leben!!!!
    Doof aber geht nicht anders. Wie lange nimmst du denn schon corti?

    Gruß von SuMiKo
     
  3. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    ich bekomme immer zu meinem corti vitamin D verschrieben. nur rein als vorsorge. muss ich dann einmal im monat nehmen. sollte das dann nicht standard sein? :confused:

    liebe grüsse

    suse :)
     
  4. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Seit 1988 bekomme ich mehr oder weniger hoch Cortison plus Vit. C 1 g und Vit. D 1g jeweils pro Tag. Auch unter dieser Medikation wurde bei mir im letzten Jahr eine Osteoporose festgestellt. Seitdem nehme ich 1 Tbl. Fosamax 70 in der Woche. Ich bin mal gespannt, was bei der nächsten Knochendichtemessung rauskommt.
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Wanda,

    als ich vor ca. 7,5 Jahren mit dem Cortison anfing, war meine Knochendichte noch weit über dem altersgemäßen Durchschnitt. Die ganze Zeit nahm ich 2x täglich je 500 mg Calcium/Vit. D. Trotzdem ging meine Knochendichte galoppierend zurück. Auch ich habe mittlerweile Osteoporose in den Hüftgelenken, ansonsten Osteopenie. Allerdings bin ich auch schon 50.

    Seit 1,5 Jahren bin ich fast 100%ig weg vom Cortison (jetzt immer nur gaaaaanz kurzfristig im extremeren Akutfall). Seitdem ist die Knochendichte weitgehend stabil geblieben, obwohl ich kein Calcium/Vit.D-Präparat mehr nehme. Für mich ist klar, dass bei mir das Cortison ein maßloser Knochenfresser war.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  6. Frank.H

    Frank.H Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Keine Panik

    Hallo,
    bei mir wurde vor ca.1,5 Jahren eine Keilwirbelbildung in der BWS festgestellt.Das als Mann mit 45.Die Knochendichte in der Wirbelsäule war nicht ok.Allerdings in der LWs am schlimmsten.je weiter nch unten desto schlimmer.Man hat auch eine leichte Entzündung im ISG festgestellt(Kreuz-Darmbein)und an den Facettengelenken der LWS.Da war ich noch voll am Arbeiten bei einem Automobilhersteller in Bochum.War auch wie ein Keulenschlag für mich.Habe dann ein Jahr lang Fosamx Tabl.genommen.Die Knochendichte hat sich sensationell in der Zeit verbessert das ich die Tabletten nicht mehr nehmen musste.Nehme nur noch Calcimagon D3.Mittlerweile habe ich die Diagnose cP.Muss wohl daher kommen.Eine andere Erklärung gibt es nicht.Wurde alles untersucht.Also Kopf hoch,es gibt Medikamente die den Knochenabbau stoppen und dafür sorgen das sie wieder besser wird.
    Viele Grüße,
    Frank.H
     
  7. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Keine Panik

    Hallo Wanda,

    auch ich bin erst 34 und habe Osteopenie. Auch für mein Alter schlechte Werte bei der Knochendichte Messung gegenüber anderen Altersgenossen. Allerdings wurde bei mir nur eine Knochendichtemessung am Fußgelenk durchgeführt. An der LWS, BWS und HWS habe ich aber auch schon Schäden. Nimm es nicht so ernst. Auch wenn du einen Schreck bekommen hast. Durch die Einnahme von Calcium kannst du nun weiteres aufhalten bzw. aufbauen. Sicher ich kann gut reden aber sieh es mal so es hätte auch schlimmer sein können und es beeinträchtigt dich im Moment doch nicht so oder?

    Alles gute wünscht dir Angie

    P.S. Gute Besserung und einen Erfolg in der Tagesklinik! War im November auch in der Tagesklinik bei uns am Ort. Soll schon wieder hab es erst mal geschoben.
     
  8. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo ihr Lieben!!!:D

    Vielen Dank, dass ihr so schnell geantwortet habt, dass
    ist echt toll bei RO!! :) :) :)

    Die behandelnde Ärztin hat heute nochmal mit mir gesprochen und
    meinte, es kann bei mir eigentlich nicht an der Cortison-Therapie
    liegen, da ich es erst seit 2 Jahren nehme. 5 mg täglich
    (zeitweise auch 2,5 mg) und bis jetzt 3 Stoßtherapien mit beginnend
    20 mg...
    Sie denkt, dass die Osteoporose an der Hüfte von den Entzündungs-
    vorgängen kommt (eine rechte Hüfte ist gerade akut entzündet..)

    Nehme jetzt Fosamax 70 mg, 1000 mg Calcium + Vit. D und hoffe, dass
    ich die Osteoporose damit stoppen kann!!
    Ich habe glücklicherweise noch keine Beschwerden oder Knochenbrüche
    oder so, aber nachdem ich mich nach der Diagnose über das Thema
    informiert habe hab ich schon ein bissl Angst bkommen:(

    Mir geht´s heute viel besser, ich danke euch nochmal ganz doll
    für die Antworten!!!

    Viele Grüße
    Wanda
     
  9. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    @ SuMiKo, Stine, Monsti, Angie: Habt ihr denn irgendwelche Beschwerden, also Schmerzen oder so, die von der Osteoporose kommen?

    @Suse: Ich habe Calcium 500 mg + Vit. D verschrieben bekommen,
    zusammen mit dem Cortison! Hab das ehrlich gesagt auch nicht immer
    genommen;), also hab es manchmal einfach vergessen...

    @ Frank: Das hört sich toll an und macht mir echt Hoffnung, dass
    ich das mit den Fosamax-Tabletten auch in den Griff bekomme:)

    Werde jetzt mal positiv denken und mir nicht mehr so viele Sorgen
    machen, aber irgendwie kam die letzten Wochen alles zusammen
    und ich wußte zum Schluß vor lauter Untersuchungen, Vermutungen,
    Diagnosen gar nicht mehr, was ich denken sollte:rolleyes:

    Ich dank euch nochmal, ist doch immer beruhigend von anderen
    Betroffenen was zu lesen:)

    Wünsche allen noch einen schönen Tag und schicke ein paar Grüße
    aus dem sonnigen Hessen!!
    Wanda
     
  10. MIKA

    MIKA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo Wanda,:)
    ich habe seit paar monaten auch ostero:D: wirbels.bereich
    bin erst 36j. nehme dauerhaft kortison(angefangen 50mg- jetzt 15mg)!!dann dauerhaft gehe ich endlich auf 10mg wenn es geht
    muss ich neue medis nehmen Dekristol und Aktonel
    hab schmerzen, ich hoffe das ich das irgendwie bremsen kann.
    ich wünsche Dir

    schmerzfreie Tage, kopf hoch schönen Tag

    aus Sachsen
    grüßt dich MIKA
     
  11. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Im Jahr 2002 wurde bei mir eine undiff. Spondarthritis diagnostiziert - seit Nov. 03 heisst das ganze jetzt Morbus Bechterew.
    Im vergangenem Frühjahr habe ich mir - beim Einsteigen in einen Fahrstuhl - einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen. Bei einer anschl. Knochendichtemessung wurden lediglich grenzwertige Werte festgestellt. Daraufhin habe ich - mit Absprache mit meinem Rheuma-Doc - seit Oktober 05 Fosamax eingenommen.
    Leider habe ich mir dann an Weihnachten eine Spontanfraktur von 3 Rippen zugezogen - von daher denke ich mal kann man das mittlerweile getrost Osteoporose nennen - und das mit gerade 40 Jahren.
     
  12. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hi Mika!!

    Danke für die lieben Worte :) Wo hast Du denn genau
    Schmerzen durch die Osteoporose? Meine Wirbelsäule war
    zwar der Knochendichtemessung nach o.k., aber ich hab
    so Rückenschmerzen seit ein paar Monaten und mach mir
    Gedanken, ob das an der Osteo liegt...???!:(

    Wünsch dir noch einen schönen Abend und vor allem
    eine schmerzfreie Nacht!!

    Liebe Grüße
    Wanda
     
  13. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Trombone!:)

    Bekommst Du Corti oder wodurch wurde bei Dir die
    Osteoporose verursacht? Bei mir war´s so, dass das
    Rheuma erst nach 4 Jahren diagnostiziert wurde. Meine
    Rheuma-Ärztin meinte, dass in der Zeit ohne Behandlung
    die Entzündung auch den Knochen so stark angegriffen hätte...

    Hm, wie auch immer, echt ein doofes Gefühl!!! Hast Du Dich von
    den Brüchen wieder erholt? Oder hast Du viele Schmerzen deswegen?

    Ich hoffe, Dir geht es gut und Du bist so schmerzfrei wie möglich..
    Schönen Abend auch Dir!!
    Viele Grüße
    Wanda
     
  14. pepper

    pepper Guest

    calcium und vit. d

    hallo wanda,

    wieviel vit. d nimmst du denn? 100mg calcium und 0,025 mg Vitamin D3 ? mir hilft die kombination recht gut.

    liebe grüsse und gute nacht !!!
     
    #14 9. März 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2006
  15. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hi Pepper!:)

    Nehme 1000 mg Calcium und 1000 I.E. Vit. D3 (?!)
    Mal sehn, ob´s wirkt..
    Auch Dir eine gute Nacht und viele liebe Grüße!!:D
    Wanda
     
  16. pepper

    pepper Guest

    Hi wanda !


    hatte mich in der dosierung vertan, es waren 0,025 mg (1000 i.e) vit. d. , sorry ! dieses arcoxia macht mich total fertig ...


    gute besserung, bis bald :)
     
  17. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Na, mir geht´s ja auch nicht besser mit dem Zeuch!!:)
    Alles Liebe
    Wanda