1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hi, soll ich zum Arzt oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von eivi12, 17. April 2011.

  1. eivi12

    eivi12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin unsicher ob ich zum Arzt gehen soll. Da ich erst 27 bin und eh schon sehr viele Krankheiten habe. Und ich nicht weiß, was woher kommt.
    Meine Beschwerden sind vielfältig. Einmal habe ich vor 11 Jahren eine EBV gehabt, die so schlimm war dass ich eine Herzmuskelentzündung hatte, Begleit-Hepatitis uvm.
    Damit fing die Misere eigetlich erst richitg an, wobei voher auch schon Probleme da waren. Dannach hatte ich nochmal eine Herzmuskelentzündung und sehr viele Infektionen wo auch immer der Verdacht auf einer Autoimmunerkrankung bestand.
    Inzwischen ist sicher das ich eine Syringmyelie habe.
    Meine Blase funktioniert nicht mehr, so habe ich einen SK. Mein ganzer Dickdarm musste entfernt werden, weil auch dieser nicht mehr funktionierte.
    Die Beschwerden die mich auf Eure Seite gebracht haben sind: Schmerzen am Rücken, schubförmige Schmerzen in Knie und Armgelenken, eiskalte Hände und Füße die im sitzen und liegen immer wieder einschlafen, beim schlafen wache ich auf weil z.b meiner dicker Zeh so weh tut, dass ich senkrecht im Bett sitze und auch schubförmig wenn ich aufwache dick geschwollene Hände als ob Wasser drin wäre.
    An beiden Fußknöcheln habe ich mich evt. Wund gelegen? Jedenfalls sind es kleine Wunden die Gott sei Dank wieder geschlossen sind aber nicht verschwinden.
    Als letztes habe ich auch unterschiedliche Probleme mit den Augen. Eigentlich hatte ich immer sehr gute Augen, doch es kommt zu immer mehr Problemen. Ich kann wenn es dämmert kaum noch was sehen und das Auto fahren wird zu Qual. Da ich im dunkeln als doppelt und verschleiert sehe. Kommt mir ein Auto mit Licht entgegen, ist es wie ein Nadelstich ins Auge.
    Mein großes Problem ist, dass ich Asperger Autist bin und Probleme habe zum Arzt zu gehen. Da ich viele Jahre wie Dreck behadelt wurde und es ewig gedauert habe und Sie mich ernst genommen haben. Inzwischen sind meine Beschwerden offensichtlich und immer wenn ich zum Arzt muss finden die was neues. :(
    Trotz allem habe ich immer versucht Sport zu machen, dabei habe ich mir 2009 einen Kreuzbandriss,Innenbandriss und Meniskusschaden zugezogen. Nun musste ich schon 3mal operiert werden, weil es immer Komplikationen gibt und das Kniegelenk einfach nicht mehr heilt. Könnte da ein Zusammenhang bestehen?
    Oh, nun habe ich sehr viel geschrieben. Wie erwähnt, bin ich mir unsicher.
    Entweder habe ich immer hier geschrien bei der Verteilung von Krankheiten oder könnte es sein, dass alles miteinander zu tun hat? Wenn jemand eine Idee hat, wäre ich sehr dankbar. Wohne nun in Bremen, hat jemand eine Empfelung?

    Liebe Grüße
    Eivi
     
  2. Hallo Eivi

    Herzlich Willkommen bei Rheuma-Online :)
    Die Frage nach einem Zusammenhang deiner Beschwerden kann ich dir nicht beantworten, aber deine Frage, ob du zum Arzt sollst oder nicht...hmmm. Da du schon gravierende Gesundheitsprobleme hast gehe ich auch davon aus, dass du einen Hausarzt hast und in regelmässiger Behandlung bist, oder :confused: ? Hast du denn von deinen zusätzlichen Problemen erzählt?

    Alles Gute
    Sylke
     
  3. eivi12

    eivi12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort.
    Also ich musste in meinem Leben schon oft umziehen.
    Ich hatte schon Hausärzte, doch da habe ich nur die Medis bekommen.
    Und sonst habe ich für jedes Gebiet einen Spezialarzt, der aber auch nur seinen Bereich behandelt und mich nicht als ganzes sieht. So habe ich zum Beispiel einen Neurourologen, der für den Schrittmacher im Rücken zustänig ist, einen Koloproktolgen der für den Darm da ist, der urologe der nur den Katheder wechselt, der Orthopäde fürs Knie usw.
    Und die Beschwerden die ich aufgelistet habe, darüber habe ich noch mit niemanden gesprochen, weil ich einmal nicht weiß bei wem. Und dann ist mir das auch unangenehm weil ich eben schon soviel Mist habe. Habe eigentlich immer Angst das wieder was neues gefunden wird. Auf der anderen Seite habe ich aber die Beschwerden die mir das Leben schwer machen. Doch einen Arzt zu finden der sich die Zeit nimmt sich alles anzuhören, ist glaube ich sehr schwierig,oder.
    Meine Spezialärzte sind dazu noch in ganz NRW verteilt und liegen mehrere hunderte Km auseinander.
    Jetzt bin ich ganz neu in Bremen und muss sowieso mir einige Ärzte neu suchen.

    Liebe Grüße

    Eivi
     
  4. Da bist du ja doppelt bestraft :eek:! So ist das, nun versteh ich ;)
    Du wirst dir einen Hausarzt suchen müssen. Und du bekommst hier sicher noch viele Antworten. Da kommt sicher auch jemand aus Bremen der dir behilflich sein könnte.
    Abklären lassen musst du das auf alle Fälle. Auch wenn du Angst hast, denn lieber zu früh als...

    Gute Nacht
    Sylke
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Eivi!
    Du solltest dir einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen holen. Leider haben die sehr lange Wartezeiten, die sind aber auch nicht böse, wenn Du den Termin evt. nicht benötigst.
    Also Termin ausmachen und mit dem Arzt alles besprechen.
    Deine Krankengeschichte ist so umfangreich, daß wir als Laien uns kein Urteil bilden können.