1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heute möchte ich mich anmelden

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Bechtilein, 18. Januar 2004.

  1. Bechtilein

    Bechtilein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Ein liebes hallo an allen :D

    Heute möchte ich mich bei Euch kurz vorstellen.....Ich bin 43, bin Mutter von einem Sohn und weiss seit ende Nov.03 das ich M.Bechterew und Psoriasis-Arthritis habe....mein Schub dauert jetzt 4 Monaten und macht mir sehr mühe....ich gehe nochmals am Dienstag zum Rheumatologue um über eine Basistherapie zu besprechen....die Medi's habe ich in diese kurze Zeit 3 mal gewechselt und geht immer noch nicht gut....
    Ich freue mich bei Euch sicher vieles lernen zu können....es ist für mich sehr wichtig, so viele informationen wie möglich zu sammeln um besser vorbereitet zu sein über was alles noch auf mich kommen wird :rolleyes:

    Ich freue mich bei Euch zu sein....und hoffe vieles neues zu erfahren und austauschen zu können :)

    Liebe Grüsse

    Bechtilein ;)
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    guten morgen und herzlich willkommen,

    du hast dir ja gleich zwei arten ausgesucht um mit ihnen zu leben. das wird sicher nicht einfach werden. aber eine gute basis die beide arten anspricht hilft auf jeden fall.

    innerhalb von nur 4 monaten so oft medikamente zu wechseln ist unüblich. ich vermute mal , du hast nicht erwähnt welche du bekommen hast, dass es eher antirheumatika waren und keine basismittel bisher. für eine gute basis braucht es geduld bis zur wirkung, manchmal nur 6 wochen bei manchen aber bis zu einem halben jahr. begleitend bekommst du dann oft cortison sowie schmerzmittel für die erste zeit.

    es werden sich sicher noch einige melden mit bechterew oder psa , ich selbst habe eine chronische polyarthritis.

    alles gute und grüsse, kuki
     
  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bechtilein,
    erstmal herzlich Willkommen bei uns. Ich hoffe Du fühlst Dich bei uns wohl und bekommst viele Tips und Informationen. Hast Du bis jetzt noch keine Basistherapie??? Oder mußtest Du wegen Nebenwirkungen abbrechen???? Du schreibst leider nicht welche Medikamente Du schon genommen hast oder noch nimmst.

    Jetzt etwas zu mir. Ich bin 43 Jahre und verheiratet. Bei mir wurde Anfang 1999 CP-ähnliche Psoriasisarthritis diagnostiziert. Die Probleme habe ich aber schon länger. Ich nehme seit dem MTX, Cortison, Ibuprofen als Schmerzmittel und noch so einiges. Mir geht es eigentlich trotz Schmuddelwetter und Kälte recht gut. Bin also ganz gut eingestellt.

    Liebe Grüße
    gisela
     

    Anhänge:

  4. nenufar

    nenufar immer am dazulernen...

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Herzliches Hallo und willkommen

    möchte auch ich sagen.
    Daß Dir der Schub Mühe macht, kann ich gut verstehen. Mich nervt es auch jedesmal...
    ich wünsche Dir, daß Du bald ein wirksames Mittel findest, was Dir hilft.
    Nach dem, was Du schreibst, hast Du ja eine regelrechte Medikamenten-Odysee hinter Dir und bist auch noch nicht am Ziel.
    Was die anderen schreiben, stimmt übrigens, so viel Wechsel in den Medikamenten ist eigentlich unüblich. Vermutlich brauchst Du wirklich eine gute Basistherapie. Bist Du denn bei einem Rheumatologen in Behandlung ?
    Ich selbst habe chr. Polyarthritis seit über 35 Jahren - ich bin jetzt fast 42 Jahre alt. Wie viele verschiedene Medikamente ich in den Jahren ausprobiert habe, weiß ich schon bald nicht mehr. Seit vielen Jahren bin ich aber bei Voltaren resinat und fahre damit im Grunde gut. Nur seit einem Jahr sind die Schmerzen stärker bis unerträglich. Auf Tips von einigen R-O Mitgliedern habe ich meine Hausärztin um ein Schmerzpflaster gebeten, daß ich seit 2 Tagen ausprobiere. Es heißt Transtec und gehört zu den Opiaten. Also bisher hat es meine schwachen Schmerzen abgestellt, bis zu den starken ist es noch nicht vorgedrungen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
    Also - Du wirst hier viel Interessantes und Hilfreiches erfahren und nette Menschen kennenlernen.
    Sei nochmals willkommen - bis bald mal wieder hier im R-O
    grüßt Dich Nenufar
     
  5. Bechtilein

    Bechtilein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Merci für diese liebe Worten!

    An alle merci!!! :) wohl fühle ich mich jetzt schon bei Euch!!!

    Ja, was meine Medi's angeht...also das war keine Basis Therapie....

    - Ich bekam zuerst Bonidon-75...mit Sirdalud und Dafalgan...ohne Erfolg!

    - dann Vioxx erst 1x tgl. dann 2x täglich...mit Dafalgan 1 g. und Tramadol Mepha in Reserve ...Half auch nicht! und der Arzt gab mich dann Tramal 100 retard dazu + Tramadol immer noch in Res.

    - dann Felden ligual 1x...Dafalgan 1 g. Tramal 100 Ret. und weil die Weihnachts Tagen vor uns waren und ich stark Schmerzen noch hatte...bekam ich Tramadol Tropfen, die ich alle 4 Stunden nehmen konnte....

    Jetzt haben wir mitte Januar und es geht noch nicht gut oder ....nicht viel besser!!! :mad:

    Dienstag gehe ich zum Rheumatologue um mir eine Basis Therapie verordnen zu lassen....Sulfasalazin...Methodextrat oder embrel, hat er mal vorgeschlagen.....

    Es ist für mich sehr wichtig das ich so viel wie möglich, über diese Medi's...an Erfahrungen sammeln kann bis Dienstag....um genau zu wissen was die so für Nebenwirkungen haben.....und bin stark am suchen im Forum.....über Erfahrungen von diese Medi's!!!!
    Ich möchte gut vorbereitet sein....und darum, wenn jemand von Euch noch etwas über diese Medi's wusste, wo wichtig wäre......würde es mich freuen das zu erfahren! Merci zum voraus! ;)

    Ich wünsche Euch alle eine Schmerzfreie Woche und bis bald :)

    Liebe Grüsse

    Bechtilein ;)
     
  6. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Bechtilein

    auch von mir erstmal herzlich willkommen bei RO.
    Du fragst nach den Nebenwirkungen von Basismedikamenten, ich denke dazu wird dir fast jeder was anderes sagen können, ich habe am Anfang, ich habe CP, Sulfalazin bekommen und habe es ohne größere Nebenwirkungen vertragen, allerdings hat es nicht geholfen und es wurde dann auf MTX umgestellt, erst als Spritzen und später als Tabletten, jetzt wird nochmal wieder auf Spritzen umgestellt und zusätzlich Arava. Das MTX habe ich eigentlich immer gut vertragen, zur ZEit scheint es nur nicht mehr auszureichen.
    Die Folgen ohne vernünftige Basistherapie sind sicher schlimmer als so manche Nebenwirkung.
    Ich denke, dass andere dir auch noch von ihren Erfahrungen mit Basismedikamenten berichten können, denn die sind wirklich sehr unterschiedlich, aber darum werden am Anfang einer Therapie ja auch oft Blutuntersuchungen gemacht.


    Ich wünsch dir viel Erfolg, für die Basis und auch sonst alles Gute

    liebe Grüße
    Samira
     
  7. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Ein herzliches Willkommen,
    hier bist Du bestens aufgehoben - in jeder Lebenslage.
    Hier schließt man ruckzuck Freundschaften, findet Rat und Tat.
    [​IMG]

    herzliche Grüße von der
    Fliegermaggy [​IMG]
     
  8. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bechtilein,
    ich nehme jetzt seit 5 Jahren nebenwirkungsfrei MTX als Tabletten.

    Am Anfang meiner Therapie hatte ich vom Cortison und vom MTX ständig iregendwelche Infekte. Seit ich allerdings Zinktabletten dazu nehme ist alles ok.

    Bei mir hat MTX erst nach 12 Wochen so richtig zu wirken begonnen. Ist aber bei jedem anders. Zuerst bekam ich 15mg und nach 8 Wochen wurde die Dosis auf 20mg erhöht und dann gings aufwärts. Ich habe auch von Anfang an um die Nebenwirkungen einzudämmen Folsäure dazu bekommen. Das handhabt aber jeder Arzt anders.

    Du bist auch bei MTX unter ständiger Blutkontrolle (am Anfang jede Woche), so das Probleme sehr schnell erkannt werden können.

    Mir geht es im Moment trotz Schmuddelwetter sehr gut. Ich hoffe ich kann im Frühling meine Dosis von 17,5mg auf 15mg reduzieren. Mal sehen.. Meinen Schmerztabletten (Ibuprofen) benötige ich im Moment sehr selten.

    Wenn Du noch Informationen über die Medis braucht, schau doch mal auf der linke Zeite im Forum unter "INFORMATIONEN ZU MEDIKAMENTEN"....

    Wenn Du noch Fragen hast melde Dich halt nochmal.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  9. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    Herzlich willkommen

    bechtilein
    hier bist du richtig!!!!!!
    ich habe seit 13 jahren MB und bekam 8 jahre lang pirorheum tabs und kam damit
    über die runden.bei staken schüben hat dann nur die spritze geholfen(diclofenac/dexabehne)
    seit januar letzten jahreshalf dann leider auch das nicht mehr dann wurden alle tabletten ausprobiert(vioxx 50mg diclac 150 usw.)halfen aber immer nur kurz.die letzte basis medi war dann salfasalazin über 4monate brachte aber nichts die blut werte blieben beschi......
    hatte auch arge margen probs nach drei monaten.
    dannschickte mich der reuhma doc ins krankenhaus.und die gaben mir jetzt das wundermittel remicade ich fühle mich seitdem 20 jahre jünger und könnte wieder bäume ausreissen.
    ich weiß nicht wie das in der schweiz ist ob embrel für MB schon zugelassen ist. bei unsbekommt man es angeblich noch nicht!
    ich wünsche dir alles gut.

    man trift sich im shat hoffentlich mal


    PS: denk dran RO macht süchtig :D :D :D
     

    Anhänge:

  10. Bechtilein

    Bechtilein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Basistherapie

    Hallo Ihr lieben

    Merci nochmal für Eure Unterstützung....es tut wirklich gut :D

    Also, war ich gestern beim Rheumatologue:

    Wir haben zusammen die verschiedene Basistherapien angeschaut...was für meine Schmerzen gut wäre.
    - Salazopyrin...Methodextrat...oder Remicade!

    Trotz seine Erklärung und meine gute vorbereitung, war ich ein wenig überfordet und hatte Mühe zu entscheiden, welche Therapie ich jetzt machen werde.....da habe ich Salazopyrin gewählt und hoffe das mein Schub sich endlich in LUFT verwandelt! :mad:

    Was mich jetzt sehr stört ist, das alle meine jetzigen Medi's weiter genommen werden müssen, da die wirkung von Salazo. sehr wahrscheinlich nicht vor 7 - 8 Wochen wirken soll.

    (*Ich muss Euch noch etwas in Ohr Flüstern......sorry, wenn's sprachliche Fehlern geben sollte! :o da meine Muttersprache Französisch ist....mache ich manchmal, schreib Fehlern oder kann meine Gedanken nicht gut umsetzen...darum währe ich froh, wenn etwas komisch oder nicht verständlich genug geschrieben ist, es mir zu sagen :) Merci :D ) *

    @Nenufar, Dir wünsche ich, das Dein Pflaster auch die Starken Schmerzen nimmt und bin gespannt wie es Dir dann weiter geht! ;)

    @Bond, Ja dieses Medi bekommt man bei uns auch, aber ich denke das es für mich, die letzte Therapie auf der Liste ist.
    Ja warum nicht einmal in's Chat? ich bin zwar, wegen der Sprache nicht so schnell am schreiben und darum Chate ich nur wenn ich alleine mit jemanden bin.....sonst mag ich nicht nach mit lesen und schreibenl!

    Also, ich möchte allen einen schönen Sonnigen Tag wünschen und eine schmerzfreiere Zeit :D

    Liebe Grüsse

    Eures Bechtilein