1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heute mit Doc telefoniert

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hippo15090, 27. Oktober 2008.

  1. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo an alle,

    ich habe nun meine 10 Tägige Cortisontherapie hinter mir.Hab den Arzt angerufen und ihm geschildert,wie es mir so ging.40mg war super alles drunter das gingen die Schmerzen wieder los.

    Ich fragte ihn ja was machen wir denn jetzt?Er sagte zu mir:Ja Blutwerte Szintigramm war ja in Ordung.Da ich aber auf Cortison ansprechen,ist es was entzündliches,er tippt immernoch auf PSA,er sagte zu mit ich sollte 10 Tage lang wieder 20 mg nehmen und dann 10 Tage 15 mg .Versteh ich zwar nocht so ganz warum in der Menge,weil ja 40 mg schmerzfrei waren und nicht 20.Nunja er sagte nach diesen 20 Tagen sollte ich noch mal in die Praxis kommen,er wollte noch bestimmte Blutwerte (z.B: Tuberkulose,warum, das denn?)testen und es müssten ja noch Röntgenaufnahmen gemacht werden.

    Da der Arzt beim letzten Mal was zu mir sagte von wegen Basismedikament,meinte er heute,ja da müsste man eben erst diese Untersungungen noch machen,denn das Medikament wäre etwas zum Spritzen und das wäre sehr teuer so um die 1000 Euro im Monat.

    Stimmt das? ist das so teuer?

    Nun ja ich fühle mich im Moment ein wenig wie ein Versuchskaninchen,weiß noch nicht mal ob ich die 20mg wieder nehmen soll(bin im moment auf 10mg),denn nur die 40mg gaben mir schmerzfreiheit.

    Ist das normal,dieDosis immer mal hoch und wieder runterzusetzen?

    LG

    von der etwas verzweifelten

    Nicole
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    stopp, stopp:
    du bist KEIN versuchskaninchen. du tust dem doc unrecht. leiste buße und spendier eine kerze.

    du hast den doc überzeugt, daher will er nicht lange herumexperimentieren und dir sofort, SOFORT, ohne umwege eines der besten und teuersten basismedi geben. das muss er begründen. normalerweise müssen erst 2 basismedis erfolglos über einen längeren zeitraum angewandt worden sein, um zu den teuren greifen zu können.
    vorher müssen allerdings noch einige tests gemacht werden, best. blutwerte bestimmt werden.
    also, glückwunsch, der doc ist super klasse, hast du nen glück solch einen doc zu haben. viele hier werden dich darum beneiden, dass der doc so fix reagiert. er fackelt nichtz lange sondern handelt. also bitte arbeite mit, befolge seine anweisungen, rheuma ist ne sch... krankheit, doch du hast mit dem doc noch glück im pech.

    gruss
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hi,
    der Test mit dem Cortison war dann doch der erhoffte Erfolg. Gut wenn er jetzt sagt nur 20 mg, 40mg sind auf längere Sicht einfach zuviel.

    Und der Tuberkulose Test ist wichtig, weil er nur bei einem negativen Ergebnis dir das Medikament geben darf. Wenns positiv ist, du also mal einen Infekt hattest, dann bekommst du das nicht.

    Wenn du das bekommst, dann wirst du von den 20 mg auch wieder reduzieren können. Du hast da wirklich einen guten Arzt erwischt.

    LG Kuki
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    cortison ist nicht nur ein guter entzündungshemmer, es hat auch viele nebenwirkungen....
    eine 10 tage therapie mit corti nennt man stosstherapie. oft reicht sie nicht aus um die entzündung für länger zu unterdrücken. darum gibt er dir das corti in geringerer dosis auf längere zeit weiter.

    da cortison, wie schon geschrieben, in hoher dosierung (auch in geringeren dosen- auf längere zeit gesehen) zu irreversiblen schäden führen kann, (z.b. diabetes, grauer star, osteoporose usw) will dir dein doc ein basismedi verschreiben, damit du vom cortison wieder weg kommst.

    tnf- alpha-- blocker sind sehr wirksame medikamente. studien belegen aber, dass es unter der therapie zum ausbruch einer tpc kommen kann, wenn diese schon latent vorhanden war.

    darum der test. falls der test pos. ausfällt ist das aber kein grund, auf diese medis zu verzichten.
    du bekommst dann für ca. 9 monate ein medikament zum schlucken und kannst trotzdem mit der tnf- alpha- therapie beginnen.

    alles gute! :)
     
  5. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Guten morgen,

    ihr habt ja Recht,ich denke mal ich habs gestern ein bischen verbissen gesehen,weil ich dachte,es wäre schon wieder son Arzt der nicht weiß was ich hab und läßt mich dann einfach mal weiter nur Cortison schlucken.

    Ich hatte mir natürlich auch meine Gedanken gemacht warum Tuberkulose getestet werden sollte,danke ihr habt mich aufgeklärt.

    Zur Tuberkulose hab ich ne Frage.Im Jaht 1989 wurden an unserer Schule Tuberkulinproben vom Gesundheitsamt gemacht,in meinem Impfausweis steht
    Reaktion (+) was heißt das nun?Hab ich hatte ich oder was auch immer Tuberkulose

    Danke schon mal für weitere Antworten.


    Nicole
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo nicole,

    ... das bedeutet nur, dass du mit dem erreger schon mal in kontakt gekommen bist und dein körper dagegen antikörper gebildet hat.

    jetzt könnte es natürlich sein, dass du auch auf den neuen test pos. reagierst.
    es gibt aber desweiteren auch noch einen bluttest, wo festgestellt werden kann, ob du die krankheit hast,- oder nicht.

    bei mir war die tuberculin probe auch sehr stark pos. die induration (die schwellung die sich gebildet hat) war über 15 cm groß (normal ist glaube ich bis 5cm- bitte mich zu verbessern, wenn das nicht stimmt- die untersuchung ist schon so lange her :))
    die blutabnahme danach war aber neg.- also konnte mit humira begonnen werden.

    zusatz:

    ach ja, auch ein röntgen von der lunge muss noch gemacht werden!
     
    #6 28. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2008
  7. Hippo15090

    Hippo15090 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke Lilly,

    ich find es echt super Toll das man hier so gut aufgeklärt wird.Eigentlich bräuchte man ja nur noch den Arzt fürs Rzepte aufschreiben:D

    jetzt weiß ich auch wovon er da gesprochen hat,als er meinte es müssten noch Röntgenuntersuchung gemacht werden,er meinte sicherlich damit die Lunge.

    Naja ich werde jetzt erst mal die 20 Tage brav mein Cortison weiter nehmen und dann schaun me mal weiter.

    LG

    Nicole