1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herzrythmusstörungen von Enbrel ??

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von pittibiest, 26. April 2005.

  1. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Sjögren-Syndrom, eine RA und eine Fibromyalgie, seit 1 Jahr spritze ich Enbrel 2x wchtl.
    Bis Januar hatte ich noch Cortison dazu, ich hatte darunter Panikattacken und Herzrythmusstörungen.

    Seit das Cortison weg ist sind die Panikattacken weniger, aber die Rythmusstörungen bleiben unverändert.

    Helfen tut da Zeug auch nicht mehr wirklich, ich habe Finger wie Bratwürste und Füsse wie .....

    Nun will mich meine Ärztin auf Humira umstellen, aber was ich so gelesen habe ist das auch nicht das wahre.

    Hat irgendjemand schon Erfahrung mit dem neuen Dialyseähnlichen verfahren??
    Das könnte ich mir jedenfalls am ehesten noch vorstellen auszuprobieren.

    MfG pittibiest
     
  2. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    E n b r e l

    Hallo,

    seit einigen Jahen spritze ich Enbrel. Meine Herzrhythmusstörungen sind seitdem verschwunden. Allerdings scheint es bei dir hinsichtlich deiner Hände und Füße keine Wirkung zu zeigen.

    Den Vorschlag deiner Ärztin würde ich annehmen. Hochwirksame Medikamente können auch Nebenwirkungen erzeugen, die nicht zwingend bei jedem auftreten müssen.

    Ich wünsche dir die richtige Entscheidung und baldige Besserung...

    R u b i n
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo

    spritze mir seit februar 2004 auch enbrel...allerdings nicht mehr zwei mal wöchentlich (da ich an infekten gelitten habe...) und deshalb hilft es leider auch nicht mehr so dolle......allerdings lt. rheumadoc gäbe es keine alternative....

    das mit den herzrhythmusstörungen bemerke ich auch bei mir...jedoch hatte ich schon vor enbrel damit zu kämpfen ..aber es war ruhe eingekehrt...

    evtl.wenn man sowieso dazu tendiert,kann es diese dinge auslösen...

    ein versuch umzusteigen ist sicherlich sehr sinnvoll.
    wünsch dir viel glück...

    liebi
     
  4. annerose

    annerose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Enbrel

    Hallo pittibiest,
    ich habe 4 Jahre Enbrel gespritzt, mit guter Wirkung. Seit Februar muss ich nun Humira spritzen und ich finde es wirkt noch besser.
    Der Vorteil du musst núr noch alle 10-14 Tage spritzen,der Nachteil die Injektion brennt beim Spritzen und es kann ein kleines Ekzem geben. Dieses Ekzem geht aber nach ein paar Tagen wieder weg.
    Ganz liebe Grüße und gute Besserung
    Annerose