1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herzrhythmusstörungen unter Sulfasalazin

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Juliane, 27. Januar 2012.

  1. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo zusammen,
    seit Anfang Dez. nehme ich Sulfa.

    Seit einiger Zeit habe ich Rhythmusstörungen,
    erst nur ab und zu,
    dann öfter
    und nun fast immer, auch in Ruhe.
    Gleichzeitig tritt ein unangenehmes "Flatter- Gefühl"
    in dem Bereich auf.

    Bei kleinen Anstrengungen wie einige Treppenstufen
    geht die Herzfrequenz sofort hoch (120 und mehr).
    Es braucht dann eine ganze Weile bis ich wieder runter komme.

    Wollte heute Nachmittag zum HA, der hat natürlich zu (steht ihm zu).

    Ich habe mal gelesen, das es das selten unter Sulfa. geben kann.
    Weiß jemand mehr?

    LG von Juliane.
     
    #1 27. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2012
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Juliane,

    Sulfa macht gelegentlich Tachykardie (erhöhte Herzfrequenz), das solltest Du dringend beim Rheumatologen abklären. Ein Besuch beim Kardiologen kann auch nicht schaden.
    Ich hatte diese Probleme mit Celebrex und musste diese als Dauermedi absetzen.

    Ich bin sehr argwöhnisch bei solchen Nebenwirkungen geworden, denn mir hat Resochin ein Geleichgewichtsorgan zerschossen, was nur äusserst selten vorkommt.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallöle,

    ich hab 8 Jahre Sulfasalazin genommen und zeitgleich habe ich auch Herzrythmusstörungen bekommen. Ich habe mich öfter beim Kardiologen untersuchen lassen mit Belastungs-EKG Ultraschall, 24 h-EKG usw, weil ich echt Angst hatte, dass mir die Pumpe stehen bleibt. Aber mir wurde gesagt, die Herzrythmusstörungen (Ventrikuläre Extrasystolen) sind harmlos und kommen bei vielen gesunden Menschen vor, nur die meisten bemerken sie nicht. Und mein Herz ist völlig gesund. Mir wurde eine magnesium- u. kaliumreiche Ernährung und vieeel trinken empfohlen.
    Nun habe ich das Sulfasalazin im November abgesetzt weil es nicht mehr wirkt, aber die Rythmusstörungen sind noch da. Die sind aber in den letzten Jahren von selbst viel weniger geworden. Ich hatte auch in der letzten Schwangerschaft Rythmusstörungen und da hab ich kein Sulfa genommen. Ist die Frage, ob es nicht ein blöder Zufall war, das es zeitgleich mit der Sulfa-Einnahme begonnen hat...aber irgendwie schon komisch, oder?

    Ich wünsch dir alles Gute.
    Sylvi
     
  4. Kitty66

    Kitty66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tauberbischofsheim
    Ich habe eine defekte Herzklappe und auch Durchblutungsstörungen und Herzrythmusstörungen. Meine Ärzte im Krankenhaus haben mir auch gesagt das es viele Menschen gibt die so etwas haben es aber nicht mal bemerken, nützt nur denen nix die es merken. Ich kann dadurch nicht schlafen und sie haben versucht es mit Betablockern in den Griff zu bekommen aber ich habe sie wieder abgesetzt weil es mir nicht wirklich geholfen hat. Ich versuche nun mit Baldrian und Hopfen Tabl. zum Abend das ich wenigstens einschlafen kann und ich habe mir eine entspannungs CD gekauft zum einschlafen. (hilft) ;)
     
  5. Alicia

    Alicia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo, :)

    ich nehme seit September 11 Sulfa.
    Bei mir sind diese Rhythmusstörungen und das Flatter Gefühl auch aufgetreten.

    Hatte dies vorher so noch nie, aber erst seitdem ich 4 am Tag genommen habe.

    Mein Rheumatologe hatte keinen Termin frei um dies abzuklären, erst wieder im März und deswegen habe ich die Einnahme auf eigene Faust halbiert.

    Und siehe da....... mir gehts wieder besser.

    Sowas macht einem schon Angst.

    Einen schönen Tag wünscht

    Alicia