1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heilhypnose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Elkecausw, 26. August 2009.

  1. Elkecausw

    Elkecausw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier,
    komme aus witten (ruhrgebiet), bin weibl 58 jahre und habe schon seit 8 jahren diagnose fibromyalgie, jetzt ist seronegative Arthritis Gonorathrose Fingerpolyarthrose, Psoriasis vulgaris, Osteoponie und natürlich - Depression - dazugekommen.
    Erhalte gerade die erste Basismedikation (cortison bei 10mg)

    erlebe gerade ein freundin, die nach starker essstörung zu einer heilhypnose geht. darf hautnah den vorgang miterleben und kann mir vorstellen, dass es auch mir gegen die schmerzen helfen könnte.
    meine frage: hat jemand erfahrung damit?

    sorry, dass ich möglichst die kleinschreibung wähle - meine hände schmerzen so.
    Einen schönen Tag und danke für mögliche antworten
    Elke
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Elke,

    ob Hypnose helfen kann, weiss ich nicht. Ich kenne das nur beim Zahnarzt bei Angstpatienten.
    Du müsstest es vielleicht mal ausprobieren. Persönlich kann ich es mir nicht vorstellen. Essstörungen sind ja eine Kopfsache und Hypnose soll ja die Psyche beeinflussen können. Aber bei Athrose ? glaube ich nicht, dass es funktioniert.
    Wenn Deine Hände so schmerzen, sollte die Cortisondosis vielleicht für eine Weile erhöht werden, spreche da mal mit Deinem Doc.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elke,
    zunächst einmal willkommen hier im Forum.:)

    Wie Heidesand schon schrieb, kann man nicht sagen, ob eine Hypnose bei arthritischen Beschwerden helfen kann. Man müßte es erstmal ausprobieren, wenn man es denn wirklich will.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass eine Hypnose bei bereits geschädigten Gelenken helfen kann.
    Ob es etwas für Dich ist, kannst nur Du entscheiden. Obs hilft, ist wieder eine andere Sache.

    Als Info für Dich, bitte nicht falsch verstehen, ist nur als Info gemeint:
    Cortison ist ein Entzündungshemmer, keine Basistherapie und auch kein Basismedikament.
    Infos zu Basismedikamenten findest Du hier.


    LG vom Niederrhein
     
  4. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Bei Meinereiner wurde es probiert.
    Mein Wille,oder meine Mitte mögen das wohl nicht.
    Biba
    Gitta
     
  5. Elkecausw

    Elkecausw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Rückmeldung - waren wichtige Tipps dabei.
    Zur Heilhypnose: sie ist kein Mittel zur Gesundung, sondern eher eine Tiefenentspannung, die den Schmerzkreislauf unterbrechen soll und so Linderung verschafft. Ansonsten hab ich Entspannung nach Jacobsen im Rheumazentrum erlernt - Heilhypnose ist tiefer und individueller.

    Leider muß es selbst bezahlt werden. Ich werds mal ausprobieren - vielelicht ist es eine Möglichkeit.
    Liebe Grüße an alle, die bei diesem Wetter sicher auch leiden.
    Elke