1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heilfasten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von hummel66, 10. Mai 2006.

  1. hummel66

    hummel66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte mal versuchen ob Heilfasten etwas positives bei mir bewirkt.
    Ich schlafe schlecht, fühle mich auch allgemein etwas schlapp.Jetzt weiß ich nicht wie es sich mit den Medikamenten verhält,wenn ich abführen würde.Aber eigentlich nehme ich nur 5 mg Cortison, Folsäure oral und Metex per Spritze. Ich weiß das ich erst den Arzt fragen sollte,aber da kann ich einen monat auf einen Termin warten.Außer der Polyarthritis bin ich übrigends gesund.
    Danke
    Hummel
     
  2. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Hummel,
    ich habe vor 6 Wochen heilgefastet. Habe eine ähnliche Medikation wie du, allerdings noch Arava. Ich habe in einer Gruppe gefastet und würde es beim ersten Mal immer wieder tun, da der Austausch in der Gruppe doch sehr hilfreich ist. Mein Hausarzt musste mir eine Fastenbescheinigung ausstellen. Das hat er gern getan, nachdem mein Harnsäurewert bestimmt war. Wenn der zu hoch ist, musst du mit einem Gichtanfall rechnen. Eine Woche dauerte der Kurs. Mir ging es gut, ich hatte nach dem 3. Tag auch kein übermäßiges Hunger- oder Appetitgefühl. Für meine Gelenke hat das Fasten nichts gebracht, obwohl es mir während der Zeit sehr gut ging. Allerdings ist meine letzte Blutuntersuchung (nach dem Fasten) sehr positiv ausgefallen. Meine Leberwerte waren mal wieder gut! Ich versuche das Fasten zur festen Einrichtung werden zu lassen. Wenn es allein meiner Leber hilft, so finde ich das in Ordnung. Gehe mal auf dieser Seite auf Suchen und gebe Heilfasten ein. Du wirst noch jede Menge darüber finden. Einigen von uns ging es dabei allerdings sehr schlecht. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Heilfasten. Du kannst mich bei Fragen jederzeit anmailen. Allerdings gehe ich z. Zt. nur alle 2 Tage ins Netz, da wir PC-Probs haben.
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo ihr beiden,

    ich mache das sog. Heilfasten (Heilfasten hat eine Zeitdauer von ca. 16 Tagen bis 28 Tagen) bereits seit ca. 15 Jahren, muss jedoch dazu sagen, dass ich bisher noch keine Basismedis habe bzw. hatte, dies hatte versch. Gründe... :)

    Zum Heilfasten mit Medikamentation möchte ich Euch raten, dass ihr es unter ärztlicher Aufsicht macht. Gegen einen evtl. Gichtanfall kann man etwas machen, dazu befragt bitte Eure Hausärzte.

    Meine Heilfasten-Zeit habe ich zur festen Einrichtung gemacht (bis auf die Zeiten, wo ich schwanger war) und habe mich gut gefühlt... meine sog. großen Schübe waren weg.., ob es mit dem Fasten zusammenhing oder mit der Mandel-OP vor 15 Jahren oder beides, kann ich nicht sagen... ich habe mich einfach gut dabei gefühlt, befreit von den ganzen Schlacken und entgiftet.

    Jetzt, wo die Medis ins Haus stehen, würde ich es auch unter ärztl. Aufsicht machen, weil es sein kann, dass man in dieser Zeit auch weniger von den Medis benötigt oder mehr - je nach dem wie der Körper reagiert.

    Als Einstieg würde ich Euch erst ein Mal eine Woche raten und 3 Tage Aufbau-Zeit... Das Hungergefühl sollte spätestens nach dem 3. Tag weg sein, wer hungert, der fastet nicht. Besorgt Euch das Buch "Wie neugeboren nach dem Fasten" nach Buchinger vom GUHL-Verlag. Das Buch erklärt sämtl. Vorgänge, die im Körper während dieser Zeit stattfinden.

    Lest Euch auch den Erfahrungsbericht von Engel durch.

    Viele Grüße
    Colana

    Solltet ihr noch fragen haben, versuche ich sie gerne zu beantworten.
     
  4. hummel66

    hummel66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und vielen Dank zusammen,
    daran , das es evtl. Gruppen gibt mit der man dann zusammen fastet,habe ich noch gar nicht gedacht. Zufällig hab ich heute in der Zeitung gelesen, das Ende des Monats ein Vortrag stattfindet u. a. zu dem Thema.Den werde ich mir anhören und mich dann entscheiden.
    Gruß
    Hummel