1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heike stellt sich vor!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Hexe69, 14. Januar 2010.

  1. Hexe69

    Hexe69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Hallo, mal in die Runde werfen.

    Name:
    Heike

    Alter:
    40

    Familienstand:
    zum zweiten Male verheiratet

    Kinder:
    1Sohn (13Jahre)

    Beruf:
    Krankenschwester

    Hobbys:
    Foren schrotten und wieder aufbauen.

    Lieblingsgetränk:
    Kaffee

    Lieblingsspeise:
    Kartoffelpüree mit Spiegelei und Salat.

    Welche Musik hörst du am liebsten?
    Fast alles was so im Radio läuft (SWR3)

    Welche Serie schaust du am liebsten?
    Haus im Glück

    Welchen Film kannst Du dir immer wieder ansehen?
    Dirthy Dancing, Flashdance, Pretty Woman, Titanic

    Über welche Messenager kann man Dich erreichen?
    Yahoo+MSN

    Und hier mein Krankheitsstöckchen:

    An welchen Symptomen (->Krankheitserscheinungen) leidest du?
    Hier nur die schlimmsten:Schmerzen in den Gelenken, am schlimmsten Hände, Füße, Rücken, re.Knie, Wirbelsäule; Müdigkeit

    Welche Diagnosen (->Erkrankungen) hast du bekommen?
    Fibromyalgie+Psoriasisarthritis

    Welche Verdachtsdiagnosen hast du schon bekommen?
    MS

    Welche Erkrankungen müssen noch abgeklärt werden?
    Hoffentlich keine mehr.

    Welcher Arzt hat dir bis jetzt am Besten weiter geholfen?
    Rheumatologe

    Welche Medikamente nimmst du täglich ein?
    Arava, Decortin, Amineurin, Trimineurin

    Welche Medikamente nimmst du bei Bedarf ein?
    Tillidin, Ibu

    Hast du einen GDB (-> Grad der Behinderung)?
    30%

    Bist du Gleichgestellt?
    Ja

    Gehst du noch arbeiten?
    Im Krankenstand -> Ausgesteuert

    Integrationsmaßnahme?
    Läuft noch

    Rente?
    Nein
     
  2. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Heike,

    Herzlich Willkommen hier im Forum.
    Kannst Du mir sagen,welche Integrationsmaßnahme Du machst?
    Bin auch Krankenschwester arbeite mit PSA mehr schlecht als recht.

    LG
    majosu
     
  3. Hexe69

    Hexe69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Klar, sage ich gerne ich habe die Zusage von der Rentenversicherung schon seit November und hänge noch voll in der Luft. Was denke ich machbar wäre, wäre die Weiterbildung zur Dokumentations- und Kodierassistentin. Leider macht hier mein Arbeitgeber nicht mit und ich hänge momentan völlig in der Luft. Irgendwie ganz dumm gelaufen, dauert ganz schön bis man alle unter einem Hut hat. Naja habe mir inzwischen ein Forum aufgebaut, weil ich meinen Beruf liebe und gerne mein Wissen teile. Das muss zur Zeit genügen:D
     
  4. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,
    an diese Weiterbildung hatte ich für mich auch schon gedacht.
    Mein AG kommt mir auch nicht entgegen.Ich wäre auch mit einer Arbeit am Empfang zufrieden.
    Wie lange hat es denn bei Dir von der Beantragung bis zur Genehmigung gedauert?Und führen die Berater von der DRV auch Gespräche mit dem AG zwecks innerbetrieblicher Umsetzung?
    Heute wäre mein Termin bei der DRV gewesen....der wurde wg. Krankheit des Sachbearbeiters abgesagt....sie hatten dann auch wohl auch nur die Telefonnummer meiner Schwiegermutter... grrr

    majosu
     
  5. Hexe69

    Hexe69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Der Vorabbescheid war recht schnell da. Ich glaube ca 4 Wochen.

    Ja die Gespräche werden geführt. Warst Du schon beim Intergationsfachdienst? Das wäre zumindest mal eine Alternative, Betriebsrat und Arzt sind auch sehr wichtig.
     
  6. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Ich sollte heute zum Reha-Beratungsdienst.
    Der Betriebsrat ist mir keine Hilfe,dafür habe ich aber gute Ärzte.
    Ich werde jetzt auf einen neuen Termin warten.
    Dir drücke ich die Daumen daß Du bald weißt wie es weitergeht.

    majosu
     
  7. Hexe69

    Hexe69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Danke,

    ich Dir auch *daumendrück*:top:
     
  8. Kleine Maus

    Kleine Maus Kleine Maus

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    Hallo Heike...heiße auch Heike,bin Jahrgang 68 und .....Krankenschwester...z.Zt. in der Altenpflege tätig.Habe auch PsA,betroffen Sind 2 Gelenke,re Mittelfinger,mittleres Gelenk und darunter.Ansonsten Schmerzen in beiden Händen und Füßen.Ich würde gerne solange wie möglich arbeiten(80 Std/Monat)...aber mache mir natürlich Gedanken,wie es weiter geht....sei wilkommen,lieber Gruß.Heike
     
  9. Hexe69

    Hexe69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Hallo Heike,

    ich würde auch gerne in meinem Beruf bleiben, den ich liebe diesen über alles. Leider scheint jetzt eine Zeit gekommen zu sein, wo ich mich davon verabschieden muss. Ich drücke dir die Daumen, das Du noch lange in deinem Beruf arbeiten kannst.
     
  10. Fay

    Fay Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bin ebenfalls neu!

    Hallo erstmal!
    Ich bin Bine, 40 Jahre. Bin total neu, da meine Diagnose erst jetzt gestellt ist. Polymyalgia rheumatica. Nehme z. Zt. Prednisolon 25 mg, da alles akut. Seit 2006 leide ich ebenfalls unter Angstzustaenden, nehme auch Sertralin ein. Hilft mir sehr. Ich kann seit dieser Zeit nicht mehr richtig arbeiten. War 3 Monate in der Klinik. Danach wieder rein in die Arbeit, Arzthelferin. Hat ganze 9 Monate gedauert, da ging alles wieder los.

    Ich weiss nicht wie es weitergehen soll. Ich habe demnaechst einen Termin beim Arbeitsamt, wg. evtl. Erwerbsminderungsrente. Hat jemand Erfahrung damit??

    Danke schon mal,
    lG Bine:)
     
  11. Kleine Maus

    Kleine Maus Kleine Maus

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    Hallo Heike,ich drücke Dir die Daumen, daß Du für Dich eine Lösung findest,mit der Du zufrieden bist,alles Gute,Gruß,Heike
     
  12. Hexe69

    Hexe69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Hallo Fay,

    das ist vergleichbar mit der Arbeit als Krankenschwester, auch wenn die Schichtarbeit und die Körperlich Belastung nicht so hoch ist. Ich würde Dir empfehlen das Du auch einen Antrag auf berufliche Reha stellt. Das wird auch beim Rententräger gemacht. Leider weißt Du dann zwar immer noch nicht in welche richtungdas ganze geht und du musst die auf eine lange ungewisse Zeit einstellen.