1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haunersche Kinderklinik München oder Garmischer Klinik?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von gabyswobo, 1. April 2013.

  1. gabyswobo

    gabyswobo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    ich bin hier neu. Mein kleiner Sohn Lio, hatte anfang des Jahres verdacht auf Kinderrheuma. Damals war sein Knie geschwollen, er hatte Fieber und schmerzen. Dies war schon zweimal der Fall. Erst vor einigen tagen klagte er über schmerzen in linken Arm. Wir waren gleich beim Kinderarzt und sie stellte ein Erguss fest. Wir waren Anfang des in der Haunerischen Kinderklinik in München, da wohnen wir auch. Damals war von verdacht die rede und ich musste vier Wochen später zu Rheumasprechstunde kommen. Nach der Sprechstunde war ich auch nicht wirklich schlauer wie vorher, wir sollen abwarten ob es überhaupt noch einmal vorkommt und wenn ja, dann sollen wir uns telefonisch melden, wenn es akut sei. Als er letztens über Armschmerzen klagte, habe ich sofort in der Klinik angerufen und es hieß, dass die Ärztin die meinen Sohn behandelt hat, in Urlaub sei und ich soll zum Kinderarzt gehe und mich dann nächste Woche wieder melden. Als es dem Lio dann durch den IbuprofenSaft besser ging, habe ich trotzdem am Montag die ärztin in der Klinik angerufen. Sie meinte, wenn es ihm besser geht, soll ich dann ein Termin in 4 Wochen ausmachen und ihn solange Ibuprofen geben. Super, am 17.04. haben wir ein Termin und ich muss wieder warten und es zieht sich wieder hin. Gestern und heute hat er wieder am Abend, als er müde wurde über Armschmerzen geklagt und hat höhere Temteratur bekommen. Ist das normal?
    Ich bin teilweise total überfordert und fühle mich alleingelassen. Geht es euch auch so? Es tut so weh, wenn man so ein kleines Würmchen leiden sieht.
    Nun überlegen mein Mann und ich, ob wir doch nicht nach Garmisch in die Kinderrheuma Klinik gehen sollen. Wer von euch hat vielleicht auch schon erfahrungen mit der Haunerschen Kinderklinik und der Garmischer gemacht?
    Ich wünsche euch noch schöne Ostern und schön dass es hier diesen Forum gibt, danke.

    LG, Gaby
     
  2. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gaby,

    es tut mir sehr leid zu lesen, das du einen kleinen Sohn hast der sich schon so rumplagen muß.

    Ich habe keine Erfahrung mit der Haunerschen Klinik.

    Aber ich war mit meinen Kindern in Garmisch.

    Ich würde, wenn es dem Kind jetzt nicht gut geht, in der Klinik anrufen, die den Jungen schon kennt. Wenn sie dir wieder sagen das du warten sollst, ruf in Garmisch an und frag nach, ob du einen Termin für das Kind bekommen kannst.

    Ich habe damals nicht lange warten müssen, weil mein Kind zwischenzeitlich nicht schulfähig war.. das hat innerhalb von 14 Tagen geklappt.

    Ich verstehe sehr gut das du dir große Sorgen um den Lütten machst. Wenn er so starke Schmerzen hat und deshalb abends nicht einschlafen kann, solltest du dich auch von den Ärzten nicht vertrösten lassen.

    Dann reicht der Ibu-Saft nicht aus.

    Es ist schon einige Zeit her, das wir in Garmisch waren, aber meinen Kindern hat es dort gut gefallen. Dort habe ich auch Mütter mit kleineren Kindern getroffen, die waren sehr zufrieden dort.

    Liebe Grüße
     
  3. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grüß dich Gaby,
    die Haunersche Kinderklinik kenne ich ziemlich gut und kenne sie als sehr gute Klinik. Ich erinnere mich auch, dass ein Mädchen mit rheumaänlichen Beschwerden (und ohne noch eindeutige Diagnose) von der Haunserschen Kinderklinik nach Garmisch geschickt wurde, weil "dort die Spezialisten" sitzen würden (teilte mir so die Mutter des Mädchens mit).

    Wie wäre es, nochmals zu der behandelnden Ärztin im Haunerschen Kontakt aufzunehmen und um eine Überweisung nach Garmisch zu bitten?

    LG Pezzi
     
  4. gf_tanja

    gf_tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Wolfsburg
    Hallo Gaby,

    ich kann Garmisch nur empfehlen. Von allen Kliniken, in denen mein Sohn war, wurde er dort am gründlichsten untersucht. Die Therapien sind toll und es wird alles super erklärt. Für die Eltern gibt es Schulungen. Benutzt doch mal die Suchfunktion, es wurde hier schon einiges geschrieben. Oder guck die die Internet-Seite der Klinik an.

    Der Kinderarzt kann auch eine Einweisung ausstellen. Dieses Abwarten ist nicht gut. Ich weiß ja nicht, wie alt dein Sohn ist. Mein Sohn war 4 als die Krankheit ausgebrochen ist. Viele Beschwerden waren für ihn normal, da hat er gar nichts drüber gesagt. Bei der ersten Untersuchung vom Rheumatologen war ich erschrocken, welche Einschränkungen er hatte. Und für Eltern ist dieses ewige Warten auch grausam. Je eher was passiert, je besser. Für Eltern und Kind.

    Liebe Grüße
    Tanja
     
  5. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Hallo Gaby,
    meine Tochter war letztes Jahr zwei mal in Garmisch. Leider ging sie, da sie ohne Begleitung da war, ein wenig in der Klinik unter. Sie ist zwar schon 15 aber kann sich leider bei den Ärzten nicht so "durchsetzten" wie es nötig gewesen wäre. Es wurde bei ihr mehrfach Blut genommen, auch auffällige Werte gefunden, aber nach gut zwei Wochen kam sie mit der "Diagnose" Fibro wieder heim. Nach gerade mal einen Monat war sie wieder in GAP, aber sie haben sie direkt auf die Schmerzstation gelegt.
    Nachdem die Schmerzen so arg sind das sie, wenn es so weiter geht, ihre Lehre nicht machen kann fahren wir Freitag in die Haunersche und holen uns eine zweite Meinung.
    Termine sind in GAP nicht so schwer zu bekommen. Einmal eine Woche Wartezeit einmal zwei Tage.
    Viel Glück!
     
  6. gabyswobo

    gabyswobo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    danke für die Antworten. Nun haben wir uns entschieden, wir gehen nach Garmisch. Nun ist aber die große Frage, soll ich meinen anderen Sohn auch mitnehmen? Ich habe ein Problem, wie ich es regeln soll in der Zeit wenn wir in der klinik sind. Hat schon jemand von euch Geschwisterkinder mitgenommen? Langweilen die sich sehr dort? Gibt es für die auch kleine Angebote?
     
  7. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Hallo Gaby,
    es hängt immer ein Zettel mit Aktivitäten aus, aber ob das auch für Geschwisterkinder gilt weiß ich nicht. In der Gegend kann man schon ein bischen was unternehmen