1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hattte mich so auf Pfingsten gefreut ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von trombone, 4. Juni 2006.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    ... aber wahrscheinlich bekommen mir die freien Tage nicht. Seit ein paar Tagen habe ich schon gemerkt, dass meine linke Hüfte anfängt zu mucken. Als erstes wurde ja am Mittwoch eine akute Phlebitis diagnostiziert, wegen der ich ja zur Zeit mal wieder Heparin spritzen muss. Gestern hatte ich noch mit meinen Kegeldamen eine Stadtführung in meinem früheren Heimatort (Nieheim) gemacht. Neben der Erklimmung des Kirchturmes stand auch die 2 fache Begeghung des Nieheimer Underground (Gewölbegänge aus dem 15 JHD. auf dem Plan). Dem Kirchturm habe ich ja noch mitgemacht (außer den letzten Rest - da wackelte mir die Leiter zu arg) - aber auf den glitschigen Untergrund habe ich dann im Hinblick auf meinem Oberschenkelhalsbruch (rechts) aus dem letzten Jahr verzichtet - und nun heute das: Ich kann mit dem linken Bein kaum auftreten (ist im laufe des Tages immer schlimmer geworden), absolutes Gruaß ist Treppensteigen (wohne im 2. Stock) - die Leiste, das ISG und die Sehen/(der Muskel an der außenseite der linken Hüfte mucken super. Vieles von den Schmerzen erinnert mich an den OSH-Bruch vom letzten Jahr - nur mit dem Unterschied: ich bin nicht gestürzt, gestolpert oder ähnliches und wenn doch mal, dann ausschließlich mit rechts und nicht mit links.
    Da ich nicht weiß ob das jetzt Schubsituation ist oder nicht, weiß ich auch nicht wie ich mich verhalten soll - aber ich glaube, ich werde mein Cortison erstmal von 11 wieder auf 20 hoch setzen (war so Stolz wg. der Reudzierung - und jetzt dass) und hoffe, dass das dann die gewünschte Linderung bringt - andererseits bin ich am überlegen, ob ich am Dienstag morgen nicht erst zu meinem Orthopäden/Chirurgen vorbei soll, für den Fall das ggf. doch etwas gebrochen sein sollte???!!

    hat von Euch noch einer eine andere Idee????
     
  2. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Hüftschmerzen

    Hallo trombone
    So einen Anfall hatte ich auch nur die Schmerzen waren mehran der Schenkelinnenseite konnt aber auch fast nicht draufstehen.Kortison hab ich auch auf 20mg nutzte fast nix.Jetzt hab ich Ibuprofen400 und Tramal tropfen.Probiere mal im liegen KG die Beine links und rechts zu schieben oder anwinkeln so krieg ichs einwenig in den Griff .Aufjendenfall Gute Besserung wünsch ich dir.Übrigens war meine Mutter aus Öhnhausen
    Gruß Gerhard
     
  3. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo trombone

    und trotzdem noch ein bisschen schöne Pfingsten.
    Das Problem ist, daß es schwierig ist einen hilfreichen Rat zu geben.
    Aber die Idee mit dem Orthopäden am Dienstag finde ich gut.

    Hoffentlich bald Besserung wünscht Dir schirmchen
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    nachdem ich heute morgen zuerst dachte es wäre besser geworden, kannich jetzt kaum noch einen Schritt ohne Unterarmgehstütezn machen (echt ätzend :mad: ) - so werde ich um den Arzttermin morgen früh nicht rum kommen - nur blöd, dass ich morgen eigentlich arbeiten müsste....
    Mittlerweile tut es hauptsächlich an der Außenseite der Hüfte und dem ISG (beides links) weh (im Gegensatz zum OSH-Bruch im letzten Jahr, da tat nur die Leiste weh).

    ... oder meinst Du Oeynhausen (Ortsteil von Nieheim)??? - übrigens bin ich in Nieheim geboren und aufgewachsen. Auch kenne ich einige Oeynhauser (zwar nicht viele - aber immerhin).

    Schönen Pfingstmontag noch - bzw. das was davon noch übrig ist.
     
  5. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Oeynhausen

    Hi trombone
    Am besten gehts du da mal morgen hin mein Doc ist 3 Wochen im Urlaub da muß ich jetzt halt selber kucken wie ich klarkomme ich hab ja noch meine KG ist eine Nachbarin.Das Oeynhausen meine ich ja mein Onkel war da Bürgermeister und wir waren immer dort in den Sommerferien.
    Gruß Gerhard
     
  6. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    So jetzt bin ich schlauer:
    Nachdem ich mich heute morgen um 8 Uhr auf den Weg zum Orthopäden gemacht habe bin ich jetzt seit etwa 1 Std. wieder zu hause. Zunächst wollte die mich beim Orthopäden (an der Anmeldung) abwimmeln, ich hätte keien Termin..., aber glücklicherweise hat just in diesem Moment jemand seinenTermin abgesagt (und das auch noch bei meinem Orthopäden - ist eine Gemeinschaftspraxis), so dass ich dann auch im Wartezimmer platz nehmen konnte. Etwa 5 Min. später wurde ich auch schon aufgerufen - ich denke mal, dass der Orthopäde meinen Namen gelesen hat und sich wunderte, dass ich schon wieder da bin, obwohl ich doch erst im Herbst wieder kommen sollte.
    Als er dann auch noch die UAG's sah, war er komplett geschockt. Zunächst wurde untersucht, danach waren wir nicht unbedingt beruhigter (auch er nicht, denn es waren eigentlich alle typischen anzeichen eines Oberschenkelhalsbruches vorhanden). Dann zum Röntgen - die Wirbelsäule wurde gleich mitgemacht, weil es ja auch möglich gewesen wäre, dass der Grund im Bereich der WS liegen könnte. Nach dem Röntgen, war er zwar etwas beruhigter meinte aber: beim letzten Mal hat man ja auch erst nichts gesehen - also bitte sofort zum CT - die Praxis hat dann gleich einen Termin ausgemacht und wir konnten sofort zum CT düsen (eben mal quer durch Hannover nach Langenhagen). Beim CT kam dann glücklicherweise nichts heraus - wieder zum Orthopäden. Der kam mir dann schon an der Anmeldung entgegen - als er den negativen Befund hörte ist ihm genau so ein Felsblock von der Seele gefallen wie vorher mir.

    Wir tippen derzeit auf eine massive Synovitis in der Hüfte verbunden mit einer Sehnenansatzentzündung und einem etwas überlasteten Trochanter Major. Bin bis Ende nächster Woche aus dem Verkehr gezogen - sollte es am Montag noch nicht erheblich besser geworden sein, muss ich auf alle Fälle noch mal hin - dann wird weiter geschaut.
    Zunächst einmal bin ich aber super glücklich, dass sich die Fraktur nicht bestätigt hat - werde mich jetzt aufs Sofa legen und mich schonen....
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    klein ist die Welt - falls Du mal irgendwann wieder in der Nähe sein solltest - melde Dich doch vorher - kannst gern auf einen Kaffee vorbei kommen (Espresso hätte ich auch im Angebot)
     
  8. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Thrombone

    Hallo thrombone, haste mal wieder Glück im Unglück gehabt. Freu mich für Dich, das es so abgelaufen ist. Erhol Dich gut. LG Elke.
     
  9. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Grüße aus der MHH

    Na ja, wie ihr vielleicht mitbekommen habt (oder auch nicht :D) habe ich mich in den letzten Tagen etwas rah gemacht :mad:) allerdings nicht gerade freiwillig.
    Denn was sich am Dienstag noch richtig gut angehört hat, hat sich mittlerweile doch bewahrheitet. Am Donnerstagmorgen hat es nach einer leichten Gewichtsverlagerung doch knack gemacht...
    Mit RTW in die MHH Mittags um 13.00 Uhr OP - jetzt habe ich auch in der anderen Hüfte eine DHS. Dem Orthopäden kann ich keinen Vorwurf machen der hat wirklich alles gemacht (habe gestern ganz kurz mit ihm telefoniert, da war er megamäßig entsetzt) - allerdings glauben die Ärzte , dass eine etwas frühere Verletzung die Ursache ist, denn nur durch eine kleine Gewichtsverlagerung (bin zwar nicht gerade die leichteste...) kann soetwas eigentlich nicht passieren.
    Na ja, bin froh, dass ich jetzt kurz die Möglichkeit habe meiner Internetsucht nachgehen zu können (besuche gerade Hannilein auf Arbeit ;-))
    Übrigens bin ich froh, das der Supergau am Donnerstag bei Hannilein passiert ist und dass ich da nicht allein war (die Arme tut mir wirklich langsam leid - da sie ja selber nicht ganz so fit ist...)
    In diesem Sinne - bis demnächst mal, wenn ich wieder einen PC zur Hand habe.)
     
  10. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Trombone,



    [​IMG]
     
  11. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    :eek: Ich wünsche Dir alles Gute! Hoffentlich heilt es gut aus.

    Kommen bei Dir die Schrauben nach 1-2 Jahren wieder raus?

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  12. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    melde mich hiermit wieder in Freiheit zurück - heute bin ich aus der MHH entlassen worden - habe schon eine KG-Session und einen Arztbesuch (HNO) in Soltau hinter mir - zur Zeit bin ich einfach nur fertig (es ist viel zu schwül draussen).

    Wenn Du mich vor 2 Wochen gefragt hättest - hätte ich garantiert mit ja geantwortet - zumal ich schon einen Entnahmetermin für die DHS in der linken Hüfte für September hatte - jetzt sieht es wohl eher danach aus, dass die Schrauben bei drin bleiben. Auch ist es wohl doch nicht ganz so klar ob diese Fraktur wirklich aufgrund einer Osteoporose hervorgerufen wurde. Leider hatte man bei der OP keine Knochenprobe entnommen - so muss ich wohl in einigen Wochen nochmal zu einer Knochenbiopsie .....
    Na ja - man wird sehn.