1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat jemand Erfahrung mit Standheizung für PKW?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Steffi, 14. August 2002.

  1. Steffi

    Steffi Guest

    Hallo,

    hat jemand von Euch Erfahrungen mit einer Standheizung beim PKW. Hilft es wirklich?

    Da ich jeden Morgen mit dem Auto unterwegs sein muß, denken wir darüber nach eine Standheizung in unser Auto einbauen zu lassen. Es geht mir dabei weniger um die Wärme im Auto als darum keine Scheiben mehr freikratzen zu müssen, da ich ja meine Hände, speziell die rechte, wegen meines Rheumas nur noch sehr eingeschränkt und unter Schmerzen benutzen kann.

    Deshalb, wenn Ihr damit Erfahrungen habt, wäre es nett, wenn Ihr mir diese mitteilen könntet, denn so ein Ding ist ja nicht gerade billig.

    Liebe Grüsse,

    Steffi
     
  2. Helmut

    Helmut Guest

    Hallo Steffi,
    völlig ausreichend, wenn jemand das Auto die Nacht über warmsitzt....
    Spaß beiseite, ist eine feine Sache, habe selber aber keine Standheizung. Mein Pkw ist allerdings vorgerüstet.
    Ein Einbau durch eine Typengerechte Fachwerkstatt ist aber teurer, als eine Nachrüstung durch Einzelanbieter.
    Gibt Standheizungen mit elektrischen Anschluß, z.B. bei Garagen mit Stromversorgung 220 Volt zu betreiben, oder über die Autobatterie mit Kraftstoffbetrieb.
    Hier ist die günstige Variante mit Zeitschaltuhr, gibt aber auch mit Funk-Fernbedienung, beides wird über verschiedene Anbieter eingebaut.
    Z.B. www.webasto.de oder www.autotechnik-weber.de/standheizung
    Der ADAC hat verschiedenste Systeme getestet, kann man abfragen
    unter www.adac.de, die wollen allerdings dann die Mitgliedsnummer haben, man kann dann als suche Standheizung eingeben, ach mache ich so: Helmut Mertins Mi-Nr.130337228, geh einfach mal rein und klicke es an. Da kannst Du auch gleich die Preise sehen und Dir Sponsoren in Deiner Familie suchen.
    Also immer eine warme Bude aus Blech, ich habe aber wenigstens Sitzheizung - "hat man einen warmen Hintern, fühlt man wohl sich auch im Wintern".
    Einen schönen Gruß merre
     
  3. Isi/Neuss

    Isi/Neuss Guest

    Eine Standheizung hätte ich auch gerne, aber mein Mann würde mich ein wenig hauen, weil ich vor kurzem erst ein anderes Auto brauchte. Konnte mein altes ohne Servo nicht mehr fahren, jetzt habe ich einen mit Servo und elektr. Fensterhebern vorne. Allerdings hat mein Vater überlegt einen Heizlüfter ins Auto zu stellen (mit Wahnsinnsverlängerung) und den soll ich dann 1/2 Std. bevor ich los muß anschmeißen (verursacht WahnsinnsStromkosten). Mein Mann fand die Idee gut, und ich sah mich schon mein Auto löschen.
    Also, wenn es Sponsoren geben sollte, ich würde da nie nein sagen.
    Isi
     
  4. Isi/Neuss

    Isi/Neuss Guest

    Eine Standheizung hätte ich auch gerne, aber mein Mann würde mich ein wenig hauen, weil ich vor kurzem erst ein anderes Auto brauchte. Konnte mein altes ohne Servo nicht mehr fahren, jetzt habe ich einen mit Servo und elektr. Fensterhebern vorne. Allerdings hat mein Vater überlegt einen Heizlüfter ins Auto zu stellen (mit Wahnsinnsverlängerung) und den soll ich dann 1/2 Std. bevor ich los muß anschmeißen (verursacht WahnsinnsStromkosten). Mein Mann fand die Idee gut, und ich sah mich schon mein Auto löschen.
    Also, wenn es Sponsoren geben sollte, ich würde da nie nein sagen.

    Aber merre, unser Mondeo hat auch Sitzheizung - die liebe ich heiß und innig. Und er hat eine beheizbare Frontscheibe. Vielleicht baue ich Sitzheizung und Frontscheibe in den Peugeot, und mein Mann kratzt und friert.
    Natürlich fragst Du Dich jetzt, warum ir nicht einfach die Autos getauscht haben: Weil da, wo ich arbeite absoluter Parkplatzmangel herrscht. Wenn ich da mit dem "Schiff" parken muß, fahre ich locker 1 Std. früher los. So toll ist der Job auch nicht, oder?!

    lg
    Isi
     
  5. Nixe

    Nixe Guest

    Moin,

    mein erstes Auto war ein VW Käfer mit Standheizung (das war
    vor 20 Jahren ;o)). Ich fand es einfach super, nur frisst das
    Teil recht viel Benzin - von daher denke ich mal der Heizlüfter
    ist gar keine so schlechte Idee und sicher auch nicht teurer -
    bei den heutigen Spritpreisen. Zumal die Heizlüfter ja ziemlich
    schnell aufheizen, meine Standheizung war nicht so schnell wie
    ein Lüfter. Allerdings hatte der VW-Käfer ja auch überhaupt
    keine vernünftige Heizung, von daher war es schon sinnvoll
    so ein Teil drin zu haben - und mag auch sein, das die Teile
    heute schneller heizen als damals.

    Liebe Grüsse
    Nixe
     
  6. Melli

    Melli Guest

    Hallo Steffi,

    ich wollte mir eine Standheizung (Webasto) nachrüsten lassen, da ich in meinem alten Pkw (mittlerer Benz) damit sehr zufrieden war. Kostenspaß damals: Knapp 3.500 DM (ca. 2.500 DM Material, 1.000 DM Werkstattkosten). Inklusive Fernbedienung und Zeitschaltuhr. Aus dem 5. Stock Fernbedienung auf´s Auto halten - 30 min Warten - Jacke aus beim Losfahren - mollig warm und Scheibe frei. Im Schnee erkennt man das eigene Auto sofort - selbst die Häubchen auf dem Dach waren abgetaut.


    Problem bei meinem derzeitigen Auto (ein Renault) - die Stanheizung ist aufgrund des Pkw-Typs und der Extras nicht einbaubar .... Lege mir morgens 30 min vorm Losfahren heiße Wärmflaschen (oder Trinkflaschen) auf die Armatur - Scheibe taut so auch allmählich frei. Sitzheizung brauch ich nicht - dank schweißtreibender Velourbezüge *gniiiiii*. Da ein Renault super heizt und wir Klimaanlage haben, geht es genauso gut.

    Viele Grüße,
    Melli