1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat jemand erfahrung mit Schrothkur ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Claudia Brigitte, 28. Dezember 2009.

  1. Claudia Brigitte

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    diagnose: psoriasis Arthritis seit juni 2009

    begann im dezember 08 mit schmerzen an beiden oberschenkeln jeweils außen.
    kurz darauf kam ein geschwollener fuß dazu, der am fußrücken und an den letzten 3 Zehen total geschwollen ist, bis heute.
    Im sommer kam dann auch noch die rechte Schulter und rechter Ellenbogen dazu und jetzt ist auch noch der linke ringfinger geschwollen. Seit einiger Zeit, schmerzen auch meine beiden fußsohlen, machmal kann ich kaum laufen.

    medis: seit Oktober nehme ich Sulfasalazien 2-0-2, zuvor habe ich celebrex 1-0-0 eingenommen, diese haben mir überhaupt nicht geholfen. Auf die wirkung von sulfasalazien warte ich immer noch, denn 12 wochen sind bald um.

    jetzt wurde mir von jemand empfohlen, eine schrothkur zu machen, hat jemand erfahrung mit so einer kur gemacht?
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi Claudia,
    ich habe vor vielen langen Jahren,Menschen gesehen,die diese Kur
    machten.Es kommt wohl auch da,auf das Krankheitsbild an.
    Im Hinterkopf habe ich,zig mal durchkaute Brötchen und Schnaps.
    Besser ging es später keinem dieser Menschen.
    Ich bekam zum Glück nur Kneipp Anwendungen.;)
    Gib doch mal in einer Suchmaschiene das Thema ein.
    Für mich,iwar und ist s,zu einseitig.
    Biba
    Gitta
     
  3. Bianci

    Bianci Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Rheumafrei dank Schrothkur

    Hallo Claudia,

    ich selbst habe schon fünf Kuren gemacht - ohne durchgekaute Brötchen und ohne Schnaps. Meine letzte Schrothkur war vor einem Jahr, die nächste ist bereits fürs Frühjahr gebucht.

    Wenn man regelmäßig und ausreichend lange "schrothet" ist es wohl sogar möglich, sein Leben Rheuma frei zu genießen. Ich habe in Oberstaufen die Bundestags-Vizepräsidentin Petra Pau www.petra-pau.de kennen gelernt. Sie ist bzw. war Rheuma-Patientin. Seit 1999 macht sie jedes Jahr vier Wochen Schrothkur und hat mir bestätigt, dass sie seither so gut wie Rheuma frei und Medikamenten frei lebt.

    Ich kann Dir nur empfehlen; probier´s aus und überzeug Dich selbst davon.

    Liebe Grüße
    Bianca

    PS: Auf www.schrothkur.de und unter www.facebook.com/schrothkur gibt´s nützliche Informationen und Erfahrungsberichte zur Schrothkur.