Hat jemand Erfahrung mit High Dose Kurkuma?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von Catwoman55, 17. Februar 2018.

  1. Catwoman55

    Catwoman55 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo,

    In diversen Studien soll Kurkuma wohl antientzündliche Eigenschaften aufweisen. Hat jemand Erfahrung damit?Ich habe von einer Freundin Kurkumakapseln bekommen und nehme seit einigen Tagen 1Kpsl/d. In der Regel dauert‘s ja bis die phytotherapeutischen Mittelchen wirken.

    Wäre froh für einige Erfahrungsberichte.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.762
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    Köln
    Ich würze lediglich mein Essen mit kurkuma, es ist zudem Inhaltsstoff von Curry Mischungen. Ich weiß nicht wie und wo die Kapseln wirken. Es gibt Leute die Kurkuma nicht vertragen vom Magen oder Darm her.

    Kannst ja mal erzählen ob es dir bekommt.
     
  3. Catwoman55

    Catwoman55 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo Kukana,

    Ja, als Gewürz kenne ich es auch und als Zugabe zu den Smoothies.

    Bis jetzt habe ich keine Probleme damit.
     
  4. JaMa

    JaMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Südpfalz
    Eine Bekannte nimmt Kurkuma in Honig jeden Tag. Und ist zufrieden damit.
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.028
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Bayern
    In einer Kapsel ist nun auch wieder nicht soviel drinne, so das man das als hohe Dosis bezeichnen könnte, wenn du davon täglich nur eine Kapsel nimmst. Soviel tu ich mir zumindest oder sogar mehr in etwa fast jeden Tag auch ans selbtgekochte Essen mit rein. Kommt jedenfalls billiger als die kleine Dosis in einer Kapsel.;) Eine Veränderung meines entzündlichen Rheumas hab ich deshalb noch nicht bemerkt, es ist wie immer, Tag ein, Tag aus das Selbe, ob ich Kurkuma und Co esse oder zu mir nehme irgendwie, meinem Rheuma scheint das egal zu sein, es will nicht auf mich hören, unverschämt dieses Rheuma aber auch!:(. Esse aber trotzdem weiter Kurkuma und ähnlich "guttuendes";)
     
  6. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Ich habe es 2 Monate mit 6 Kapseln am Tag probiert aber konnte keine positive Veränderungen feststellen. Es wurde mir zu teuer für weitere Versuche. Benutze Curkuma sehr gerne im Essen das schmeckt mir gut. Erste positive Erfolge mache ich mit Omega 3 Fischöl pur eingenommen täglich 2 Esslöffel. Und mit entzündungshemmender Ernährung.
     
    algebra gefällt das.
  7. algebra

    algebra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gute Erfahrungen mit Kurkuma. Entweder man nimmt sie mit Piperin (schwarzem Pfeffer) oder ein Mizell-Kurkuma, das eine hohe Bio-Verfügbarkeit hat. Allerdings dauert es einige Wochen bis man (eventuell) eine positive Auswirkung aufs Krankheitsbild hat.
     
  8. Catwoman55

    Catwoman55 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    So, mal erstes Fazit nach zwei Wochen! Überraschenderweise spüre ich eine deutliche Verbesserung! Die Ringe passen wieder an die Finger. Sie sind wieder beweglicher. Die Sprunggelenke schmerzen kaum mehr und sind beweglicher. Allerdings hat’s immer noch ein Polster drauf und das Groszehengrundgelenk schmerzt noch und ist gerötet. Und ich könnte mit dem Prednisolon auf 5 mg runter, was meiner Stimmung sehr zugute kommt.
    Mal sehen was der Doc morgen meint.
     
    algebra gefällt das.
  9. Catwoman55

    Catwoman55 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Juhui! Reduktion des Prednisolons auf 2.5 mg. :)

    Sz am Grosszehengrundgelenk hat sich als Hallux herausgestellt! :-(
     
    algebra gefällt das.
  10. Amery

    Amery Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    habe sehr gute Erfahrungen mit reinem Kurkumin. Das Problem ist die Bioverfügbarkeit, deshalb mache ich goldene Milch aus Kurkumin pur. Arcumin ist auch gut, allerdings darfst du nicht vergessen, dass es letztendlich auch auf alles Andere, was du sonst zu dir nimmst, ankommt. Bei einigen Praeparaten musst du wegen Zusatzstoffen sehr vorsichtig sein. Sehr gute Erfahrungen habe ich auch mit frischer Kurkumawurzel.
    LG
    Amery