1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat das noch jemand oder Ahnung davon?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Kathi2010, 14. September 2012.

  1. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hi zusammen,

    wer hat sowas auch oder schon davon gehört? Beim MRT wurde u.a. eine vermehrte Bildung von Pannusgewebe am Atlantodentalgelenk festgestellt. Mein Hausarzt hat davon nach eigener Aussage noch nie was gehört und bis zum Rheumatologentermin dauerts noch 6 Wochen. Als ich im Inetrnet ein bissel geguckt hab, hab ich nur gefunden, das es ein Zustand bei dauerhaften Entzündungszuständen ist, meißtens bei chronischer Polyarthritis...allerdings hab ich eine Spondyloarthritis....kann das jemand erklären?

    Vielen Dank für Eure Mithilfe!!!:top:
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo kathi2010, es düfte keine rolle spielen, das der absatz von einer ra handelt,
    die definition muss gleich sein.

    Bei der rheumatoiden Arthritis reagiert die Synovialis auf diese feine Schorfschicht mit der Bildung von schnell wuchernden Zellverbänden. Diese gehen auch auf den Knorpelüberzug des Gelenks über und fressen sich in den Knorpel hinein. Sie greifen außerdem die Zellen des Knochens an, der an den Knorpelrändern am Ansatz der Gelenkkapsel frei liegt. Zwar sterben diese Zellwucherungen wieder ab, doch ein kleiner Teil bleibt übrig, wandelt sich in Faserzellen um und bilden eine Schicht, die auf dem zerstörten Knorpel liegt. Diese Faserschicht wird Pannus genannt. quelle

    lg marie
     
  3. Isabella Brigitte

    Isabella Brigitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Pannus

    Hallo

    ich Medizinischen Wörterbuch steht dazu:
    Pannus (lat.Lappen) (orthop)von den Gelenkkapselrezessus ausgehende Proliferation der Synovialis bei chron. Synovitis, v.a. bei rheumatoider Arthritis mit Überzug, Unvasion, Unterminierung u.Destruktion des Gelenkknorpels u.der kortikalen (knöchernen) Grenzlamelle so wie Einbruch in den subarachnoidalen Markraum:

    So wie ich das verstehe heißt es das du eine Entzündung der Binnenschicht der Gelenkkapsel hast. Das kommt unter anderem bei der rheumatioden Arthritis vor, also wohl auch bei anderen Arthritisarten.

    Gruß Isa

    @ Marie2 Genau das wollte ich auch sagen
     
  4. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hallo Ihr zwei,

    danke für Eure Antworten, hab zwar nur die Hälfte verstanden;) mich jetzt aber schlau gelesen:vb_redface:.
    Komisch ist, das der Radiologe sagte, das akut keine Entzündung in der HWS vorliegt...also muss das ja das Ergebnis von "alten" Schüben sein, oder? Und kann das so bleiben oder muss man da was machen? Hab ja Beschwerden...

    Wer hat Euch eigentlich so gut "aufgeklärt"? Ich krieg von meinen Ärzten immer nur sparsame Infos:(
     
  5. Isabella Brigitte

    Isabella Brigitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Pannus

    Hallo Kathi2010,

    so wie ich es verstehe ist es chronisch also "immer da" ,die Entzündung und der Umbau findet weiter statt. Bin aber kein Arzt.

    Gruß Isa
     
  6. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hallo zusammen:vb_redface:!

    Heute war ich endlich bei meinem Rheumatologen um meinen MRT-Befund zu besprechen! Tja und das war ziemlich frustrierend:
    Also so wie es ausschaut ist mein Atlantodont-Gelenk kaputt durch dauerhafte Entzündungen und man könne da nix machen..........ich fühl mich total hilflos.....ich habe seit dem letzten Schub massiv Probleme ( eingeschränkte Beweglichkeit des Kopfes, sehr starke Schmerzen, brennende Hinterhauptschmerzen, beide Arme schlafen immer wieder ein, "Ameisenlaufen" am li. Arm, Schwindel) und der Rheumadoc meint, mit dem Simponi alle 4 Wochen und 1x wö. MTX-Spritzen sei alles ausgeschöpft......:confused: Und grade MTX muss ich jetzt für mind. 4 Wo aussetzen wegen einer Magen und Darmentzündung....

    Ich weiß da momentan nicht weiter und drehe fast durch vor Schmerz trotz Opiate und Massagen und der "Oberhammer" ist, das ich von meinem Rheumadoc einen Bericht darüber möchte, da auch grad mein EM-Rentenverfahren läuft und er meint er schreibt das das Gelenk kaputt ist aber die Beschwerden klingen zwar so als wären die Nerven betroffen aber da man das auf den MRT-Bilder nicht sieht, könne er das auch nicht erwähnen.......HÄH???????? Momentan fühl ich mich echt hängen gelassen.....:(

    Sorry ich musste mir grad mal Luft machen:rolleyes: