1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Harald Schmidt über Frauen .....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 3. Oktober 2002.

  1. Nixe

    Nixe Guest

    Ich hab mich oft gefragt: Kann man eigentlich die Küche steuerlich
    absetzen, als Arbeitszimmer für die Frau?



    Bei uns haben heute sehr, sehr viele Frauen in der Redaktion
    angerufen und gesagt: Ich kann Viagra nicht mehr hören!
    Liebe Frauen - so geht´s uns mit Kopfweh!



    Frauen fühlen sich oft zur ihrer Katze näher hingezogen als zu
    Männern. Ich kann das verstehen. Im Gegensatz zu Männern wissen
    doch Katzen ein kleines Petersiliensträußchen auf dem Dosenfraß zu
    schätzen.


    Meine neue Lieblingssportart ist Curling! Endlich mal eine tolle,
    intelligente typische Frauensportart, oder? Permanent gebückt und
    überwiegend mit Schrubber und Wasserkessel...


    Für viele Männer ist Auto fahren wie Sex: Die Frau sitzt
    teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so
    schnell!


    Die tollste Erfindung aller Zeiten sind Frauenparkplätze!
    Humorvolle Menschen sagen: Frauenparkplätze wurden erfunden,
    damit Frauen Autos von Männern beim Einparken nicht beschädigen.


    Parfumerie Douglas, das ist sowas wie Obi für Frauen.


    Putzen ist irre gefährlich. Fast jeder Mann ist schon einmal über
    seine putzende Frau in der Küche gestolpert und hat sich dann fast
    seine Bierflasche ins Hirn gestoßen!


    Der größte Vorteil des schnurlosen Telefons ist: Frauen können nur
    noch solange telefonieren, wie der Akku reicht!

    56 Prozent der deutschen Frauen lieben Männer mit Humor. Das ist
    die alte Regel: Gegensätze ziehen sich an!


    Morgen ist Weltfrauentag. Wir sollten unsere Frauen öfters
    verwöhnen und morgens vielleicht mal sagen: Schlaf noch ein
    bißchen weiter - ich hab´ den Staubsauger ans Bett gebracht!


    Ein Mann kommt in die Apotheke. Hinter zwei Kunden, die schon bedient
    werden, hält er die Hand mit gespreizten Fingern hoch. Apothekerin:
    Möchten Sie eine Handcreme? Kunde (flüsternd): Nein, fünf Viagra.
    Ich
    bekomme heute Damenbesuch. Kein Problem, er bekommt das Zeug. Tags
    darauf kommt er wieder in die Apotheke. Diesmal hält er beide Hände mit
    gespreizten Fingern hoch.
    Apothekerin (flüsternd): Zehn Viagra? Nein, Handcreme. Die Dame ist
    gestern nicht gekommen!