1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handgelenkschiene - Gelenkschutz

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von anurju, 10. November 2011.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    meine Ergotherapeutin empfiehlt mir dringend eine Schiene fürs Handgelenk (evtl. für bei - aber besonders schlimm ist die rechte Hand).
    Da unzählige Bewegungen im Alltag mittlerweile sehr anstrengend und schmerzhaft sind, sehe ich das ein...
    Ich habe hier im Forum schon gestöbert, aber einige Links zu dem Thema sind nicht mehr aktiv und daher meine Frage:

    Habt ihr Tipps, Hinweise zu einer Handschiene. Wir haben hier nur ein kleines Sanitätsfachgeschäft und die wirkten etwas überfordert und hatten nur ein Anschauungsmodell da (passte mir nicht)...
    Ich würde zur Not auch in die nächst größere Stadt zu einem Fachgeschäft fahren - aber Betroffene sind ja meist die besseren Ratgeber.

    Bei mir sind eigentlich alle Gelenke der Hand betroffen - besonders schlimm ist die Region oberhalb des Handgelenkes entzündet.
    Alle Fingergrundgelenke sind mehr oder weniger stark geschwollen, Mittelgelenke etwas - Endgelenke schmerzen nicht so sehr, sind aber nicht mehr voll beweglich - obwohl die Röntgenbilder (vor einigen Monaten) dort keine Veränderungen zeigten.
    Besonders schmerzhaft sind die Daumengrundgelenke und auch einige Sehnen (v.a. zwischen Zeige und Mittelfinger) nerven...

    Also hier meine Fragen:
    1.) Welche Firmen könnte ihr empfehlen?
    2.) Wann tragt ihr sie (auch nachts)?
    3.) Steifen die Gelenke nicht durch die Schonung noch mehr ein? - Ich kann aktuell meine Hand kaum noch nach oben und unten abwinkeln und denke halt, dass die ständige Bewegung auch hilfreich ist, um den Radius zu erhalten...

    Ich habe die Ergotherapeutin so verstanden, dass Mikroverletzungen im entzündeten Zustand leichter passieren und man daher einen gewissen Schutz braucht - ist halt auch blöd, weil ich durch die notwendigen Schmerzmittel oft Überbelastungen nicht oder zu spät merke...
    Kürzlich sagte ich mal zu meinem Schmerzdoc (der ist einach super !), dass ich wohl die Wahl zwischen "zugedröhnt" (bei der entsprechenden Menge Tilidin bin ich so "verlangsam" - er wollte mich auf Morphium einstellen, aber das wäre ja auch nicht anders) oder dem Risiko von Magenproblemen (hatte gerade eine Magenspiegelung, weil mir die NSAR auf den Magen geschlagen waren) hätte.
    Eine Erweiterung der Basistherapie steht an - dann kommt das hoffentlich alles in den Griff - aber bis dahin muss ich mir ja schon helfen...

    Sorry für den langen Text - sprudelte heute irgendwie nur so aus mir raus.
    Dieses Forum ist einfach ein SEGEN !!!!! DANKE für jeden Tipp und liebe Grüße von
    anurju :)
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    hallo anurju,
    meine handgelenksschienen hat mir meine ergotherapeutin angefertigt und angepaßt (sind aber eher zum ruhigstellen).
    für tage an denen es besser geht habe ich die manuloc von bauerfeind.
    liebe grüße
    katjes
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    versuche, dich in eine reine rheuma-klinik einweisen zu lasse, sei es als tagespatient oder stationär.
    dann mit der dortigen ergo sofort kontakt aufnehmen...

    es gibt einige rheuma kliniken, die habn top ergos für schienen. dort kann dir am besten geholfen werden.

    besprech das mal mit deinem rheumatologen....

    gruss
     
  4. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    ich bekam meine schienen auch direkt von der ergotherapeutin angefertigt. Momentan trage ich sie nur noch beim schreiben, als es ganz heftig war, hab ich sie tag und nacht getragen. Meine schienen sind aus platik und verhindern dadurch auch, dass ich schonhaltungen einnehme, die dann zu bleibenden fehlstellungen führen.

    Kurioserweise, waren (während des schubes) meine Handgelenke beweglicher, als ich die Schienen frisch ausgezogen hab, nach ein paar stunden nicht tragen war wieder alles unbeweglich:)
     
  5. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anurju,

    ich hab meine Orthesen von der Firma Bort Medicals und schonen die Handgelenke und die Daumensattelgelenke, die bei mir schon fast chronisch entzündet sind.

    Die Finger sind dabei noch frei beweglich und ich kann noch vieles erledigen. Die Dinger geben halt und schonen eben die Gelenke.

    Nachts trage ich die Orthesen nicht.

    Lass Dich doch einfach mal beraten bei einem grösseren Fachgeschäft, auch wenn es wieder ein hin und her fahren mit dem Auto ist. Apropos Auto: Ich fahre mit den Dingern auch Auto...........klappt ganz gut......

    Viel Erfolg!!

    Louise
     
  6. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen DANK für die wertvollen Tipps !!!!
    Beim nächsten Rheumatologentermin werde ich hoffentlich ein Rezept einheimsen und zudem mal über die Möglichkeit eines Klinikaufenthaltes sprechen.
    Irgendwie kommt das aktuell noch nicht so in den Griff wie man es sich wünscht...
    Aber das dauert wohl auch manchmal einfach eine Weile.

    Es ist so toll, wie ihr hier alle unterstützt, Rat gebt und einfach da seid. DANKE DANKE DANKE und liebe Grüße von
    anurju :)
     
  7. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    hallo meine liebe anurju,
    hatte das mit der magenspiegelung und den medis irgendwie überlesen (bin gerade hochgedopt :)) ich kann dir targin als schmerzmittel empfehlen.
    das ist ein oxycodonhydrochlorid kombiniert mit naloxonhydrochlorid und geht nicht auf magen und darm,es kann so dosiert werden,das du klar und wach bist :):top:.
    nach dem ich fentanyl-pflaster,tramal und tilidin durchhabe ist das ein retadiertes mittel,mit dem ich sehr gut klar komme.
    sprech doch deinen doc mal darauf an..................
    liebe grüße
    katjes
     
  8. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo anurju

    ich habe aufgrund meiner gelenke auch schon eine schiene für die li.hand.
    die habe ich nachts getragen. war aus elastikstoff und angenehm zu tragen.
    denke mal da gibt es viele möglichkeiten und eine solche solltest du dir
    per rezept verordnen und bei einem orthopädietechniker anfertigen lassen!

    so eine schiene sollst du ja länger nutzen (können) von daher muss sie einiges aushalten, und exakt auf dich ausgerichtet sein.

    was die medikamente angeht, solltest du auf deinen schmerzdoc höhren!
    tilidin ist schon ein mittel wo viele mit solchen reaktionen aufwarten. (tropfen?)

    leider ist es noch weit verbreitet, dass morphine, exakt dosiert und genommen, angst und schrecken verbreiten, solche wirkungen machen und oft von vielen als sucht machend angesehn werden.
    ich habe keinerlei nebenwirkungen, bin völlig klar und habe auch keine beschwerden, wie übelkeit etc.. sicher kann das vorkommen, aber der arzt wird mit dir gemeinsam überlegen, was dann wie zu ändern ist.
    ich möchte diese medikamente nicht mehr missen, denn meine schmerzen haben mir viele jahre meines leben vermiest und mir das geniessen des lebens nicht ermöglicht.
    heute habe ich mein schmerzsyndrom halbwegs im griff, gegen die rheumabeschwerden helfen sie ja nun mal nicht.
    die dosierung siet bei jeden anders aus, auch was der doc dir verordnet.
    weil im wirkmechanismus der opiaten, diese verschieden wirken und über verschiedene wege (rückenmark, kopf...s.g. rezeptoren..)im körper ansetzen.

    liebe grüsse sauri
     
    #8 11. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2011
  9. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    nochmal: ihr seid einfach super !!! DANKE für die vielen Hinweise.

    Targin werde ich klären.
    Ich komme mit Tilidin (2xtäglich 100mg - retardiert) ganz gut klar - bin erst "verlangsamt", wenn ich mehr brauche und das war durch den Wegfall des Meloxicams zügig der Fall. Nur hilft Tilidin eben nicht bei heftigen Akutschmerzen (durch Rheuma und Schrottknie) - sondern eher bei dem nervigen Dauerschmerz. Und entzündungshemmend wirkt es ja auch nicht - das fehlte dann auch...
    Deshalb hoffe ich, dass ein zusätzliches Rheumamittel Erleichterung bringt - auch für die Hände, denn die werden wieder deutlich schlimmer.
    Ich werde mal in ein großes Sanitäts-Fachgeschäft fahren und verschiedene Schienen anprobieren.
    Evtl. kann man ja wirklich etwas anfertigen - bzw. laut Bises Rat einen Ergotherapeuten in einer Rheumaklinik aufsuchen.
    Ich glaube, in Aachen gibt es eine gute Rheumaklinik - das ist nicht sooo weit und da könnte ich ja mal um einen ambulanten Termin bitten.
    Aber erst einmal frage ich den Rheumatologen und schaue, ob ich ein Rezept bekomme.
    Zur Not zahle ich die Schiene auch selber - bin es leid, bei jeder Bewegung im Haushalt Probleme zu bekommen...
    Und meine Beweglichkeit wird so schnell weniger, dass man es mit der Angst zu tun bekommen kann.

    Nochmals vielen, vielen DANK und liebe Grüße sowie eine gute Nacht wünscht
    anurju :)
     
  10. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    meine handgelenksschiene

    ist von otto bock- einfach klasse, ich will nie mehr eine andere!

    viele grüße von mni und viel erfolg bei der suche :)
     
  11. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Danke,

    also ich bin echt wieder mal begeistert - DANKE für eure tollen Antworten und liebe Grüße von

    anurju :)
     
  12. florenceHB

    florenceHB Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Schiene oder Bandage für PC-Arbeit

    Ich schließ mich hier einfach mal an.

    Da ich beruflich den ganzen Tag am PC sitze, bin ich immer noch auf der Suche nach einer Schiene oder Bandage mit der ich vernünftig eine Maus bzw. einen Trackball bedienen kann.
    Das Problem ist zum einen das ich eine ziemlich kleine Hand habe (Handschuhgrösse 6) und zum anderen die Schienen und Orthesen die ich bisher bekommen habe immer die Handinnenfläche überdecken. Die Stäbe nehme ich zwar heraus, aber trotzdem fehlt immer noch das richtige Feingefühl um eine Maus richtig bedienen/bewegen zu können.
    Eine Handballenauflage nutze ich zwar auch, aber das reicht auf Dauer nicht um meine Arthritis geplagten Hände beruhigen zu können.

    Hat da noch jemand eine Idee oder Tipps für mich? Ich habe schon diverse Sanitätshäuser durch, aber keiner konnte mir bisher helfen oder hat das Problem nicht verstanden.

    LG

    florenceHB
     
  13. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo florence,

    es gibt noch eine unterarmauflage, die man am schreibtisch
    befestigen kann, wo der arm ruhig drin liegt und somit
    eine gute entlastung entsteht.
    meine erfahrung damit ist, dass ich auch gleichzeitig die hand
    damit entlaste.

    hier findest du ausserdem noch viele nützliche hilfen. ev. findest du dort
    was geeignetes. einige filme sind dabei, die das gut erklären.

    http://www.ergo2work.de/products/de/armstuetzen.html
    (so ähnlich sieht meine aus)

    http://www.ergonomische.de/auflagen.php

    kann dir nur empfhelen das auszuprobieren.
    wende dich sonst an ein sanitätshaus oder orthopädieausstatter
    die können dich auch beraten.
    vill. kannst du das auch ggf. vor ort ausprobieren.

    habe diese gelenkauflage über das rehacenter der afa bekommen.
    musste also dafür nichts bezahlen.(erhaltung der arbeitsfähigkeit)

    lg sauri:)
     
  14. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Ich habe 2 Handgelenksbandagen nach Maß auf Rezept bekommen.HAb sie mir in Sendenhorst in der orthopädischen Werkstatt anfertigen lassen.

    LG
    majosu
     
  15. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    DANKE für die super Tipps !!

    ... Ihr habt mir sehr weitergeholfen.
    Dieses Forum ist echt der Hit.

    Alles Gute für euch und liebe Grüße von
    anurju :)
     
  16. florenceHB

    florenceHB Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    @saurier

    Danke für die Links. Das sieht ja sehr interessant aus. Leider suche ich etwas, das ich ständig am Mann oder besser an der Frau tragen kann, da ich oft auch anwechselnden Arbeitsplätzen bzw. bei Kunden bin. Die Sanitätshäuser konnten mir leider alle nicht weiterhelfen. Entweder gibt es nur ne einfache Bandage oder eine Schiene die bis in den Handteller reicht. Und damit kann man meiner Meinung nach nicht wirklich mehrere Stunden ernsthaft am PC arbeiten.

    Danke und Gruß

    florenceHB
     
  17. Christeline

    Christeline Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    Trage seit fast zwei Jahren diese Stützen und habe einige ausprobiert. Viellicht kann ich mit meinen Erfahrungen helfen.
    Bei mir sind die Handgelenke betroffen und das Daumensattelgelenk ist geschädigt, kann je nach befinden kaum eine Tasse festhalten :mad:.

    Als erstes sollte man darauf achten das die Knöchel frei sind, das scheuert gaaaanz ekelig wenn die unter den Schienen liegen.
    Da meine Gelenke je nach entzündungszustand heftig anschwellen bevorzuge ich die offene Variante,gibt auch welche in die man rein schlüpfen kann, damit ich bei dem Umfang etwas Spielraum habe und das Gelenk dann nicht abgeschnürt wird.
    Damit gleich zum nächsten Punkt, einige dieser geschlossenen Formen sind mit einem Reißverschluss versehen den ich überhaupt nicht händeln kann. Habe also darauf geachtet das die Schiene auch wirklich mit einer Hand zu schließen ist (Klettverschluss und in einer vernünftigen breite damit es auch hält) und ich nicht auch noch irgendwelche Schnallen oder so schließen muss.
    Ich brauche außerdem unten und oben die Stäbe um das Handgelenk zu stützen,
    aber da die nicht jeder braucht darauf achten das man die herausnehmen kann, lassen sich dann auch besser waschen.

    Ich habe inzwischen drei verschiedene Paare im Gebrauch, stell mal Fotos rein zum anschauen. Möchte hier keine Reklame für Hersteller machen :top:.

    Die ersten beiden Fotos zeigen eine mit Daumen, nehme diese wenn gar nichts mehr geht. Sie hat noch eine weitere Schiene um den Daumen abstützen. Allerdings ist die Beweglichkeit dann sehr eingeschränkt.
    Das 3. Foto zeigt meine "Alltagsschiene" , mit ihr kann ich die Finger noch gut bewegen und auch Staubsaugen.
    Das letzte Foto zeigt eine leichte, kurze Schiene die ich benutze um z.B. am Computer zu arbeiten.

    @ florenceHB
    vieleicht wäre das was für dich ? Heißt das HB das du in Bremen Wohnst..ggg?


    Christeline
     

    Anhänge:

    #17 15. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2011
  18. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Guten Abend,

    hab schnell 2 Fotos von meinen Schienen gemacht. Der Name der Firma ist geloescht.

    Ich finde diese Schienen sehr gut, trage sie aber nur nachts. Mein Arzt meint, die Bewegungen sind dann unkontrollierter.

    Liebe Gruesse und gute Besserung

    Moehrle

     

    Anhänge:

  19. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @moehrle,

    so ähnlich sieht meine eine auch aus.
    trage sie auch nur nachts, wenn es gar nimmer geht.
    der doc sagt-bandagen zu lange tragen macht die muskulatur
    kaputt die noch da ist, also-versuch ich solange es geht ohne.

    liebe grüsse vom sauri
     
  20. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Ihr Lieben,

    Danke liebe Moehrle und lieber Saurier und allen anderen für die Tipps.
    Ja - vermutlich werde ich die Schienen auch v.a. nachts tragen - da ist insbesondere das Daumengrundgelenk und die Mittelhandknochen einfach unerträglich. Mal sehen, was ich für eine festere Schiene bekomme...
    Habe heute einige in einem Sanitätshaus ausprobiert, aber da bekomme ich doch mit dem Autofahren z.T. Probleme (und das muss ich täglich sehr viel).
    Vermutlich fällt die Wahl auf diese hier - ohne Werbung zu machen (das männliche Model ist bei der Entscheidung sekundär ;)).
    Manu x.jpg

    ist zwar eigentlich nicht für Rheuma hergestellt, deckt aber zumindest die besonders üble Handgelenksregion ab.
    Den Daumen einpacken werde ich dann wohl nur nachts - ansonsten wird der Alltag wohl doch etwas mühsam.
    Zwei Schienen habe ich noch gesehen - merke ich mir mal für später. Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass sich die Hände wieder etwas bessern (durch MTX und langfristig wohl ein Biologikum).
    Mein Doc meinte, man könne die Fingergelenke schlecht mit Cortison ruhigstellen (Spritzen) - aktuell wäre mir das trotzdem lieb...
    Liebe Moehrle, hast du nicht mal in einem Thread geschrieben, dass man das bei dir ab und zu macht...?
    Angeblich ist das besonders in meinem Alter (bin 44) zu riskant, weil die Strukturen dadurch weiteren Schaden nehmen können. Aber manchmal ist mir einfach nach einer Schmerzpause.

    Eine andere Bandage habe ich mir eben über die Apotheke bestellt (für die linke Hand) - ist nicht so stabilisierend, aber ein bißchen Wärme und Schutz wollte ich auch mal ausprobieren - und mit 17,90 Euro noch relativ erschwinglich.
    Da ich hier keine Werbung machen will - nur die Bilder - wenn ihr genauere Infos braucht - per PN... (bin nicht in der Medizinindustrie tätig).

    Stabilopren.jpg

    Ich wünsche euch allen eine möglichst schmerzarme Nacht. Ich werde zur Schmerzvermeidung noch zur Nachteule - muss richtig müde sein, um in den Schlaf zu finden - aber bald wirken bestimmt die neu verschriebenen Schmerzmittel...

    Liebe Grüße von anurju :)