1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

halswirbel Problem

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Manuela14879, 17. Juni 2010.

  1. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    Hallo!

    ich hab da mal ne frage! Wie sieht eigentlich bei serum negative Polyathritis mit den Halswirbeln aus.

    ich hab seit kurzen ca 3 -4 monate jetzt immer wieder mal probleme starke schmerzen mit den ganz oberen Halswirbel. starke schmerzen und dann kopfschmerzen. wenn mann im nackenbereich draufdrückt kalt auflegt gibts erleichterrung.

    hat jemand ähnliche problem

    schöne grüße
    daisy
     
  2. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Hallo Manuela,

    bei meiner RA sind auch die Halswirbel betroffen, mir hilft allerdings Wärme.

    Bist du medikamentös gut eingestellt, sodass die Schmerzen sich in Grenzen halten sollten?

    Entspannungsübungen sind auch super, und letztens habe ich mir ein Nackenröllchen mit Vibrationsmodus gekauft - es entspannt die Muskeln und die Schmerzen werden besser. :)

    Liebe Grüße,
    Natascha
     
  3. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Bitte abklären lassen

    Hallo Manuela,

    Probleme mit der HWS haben viele Rheuma-Patienten. Aber nicht nur die. Du solltest das auf alle Fälle abklären lassen; denn damit ist nicht zu spaßen. Wenn die Ursache herausgefunden wird, kann auch zielgerichtet eine Therapie eingeleitet werden. Es muss einfach nicht sein, sich unnötig zu quälen und Gedanken zu machen.

    Wie schon gesagt wurde, sind Entspannungsübungen gut; einfach mal googeln, das Netz hält da viel bereit!

    Ein einfacher Trick: Probiere mal, nachts ein gedrehtes Handtuch um den Hals zu legen. Man kann es mit einem Tape fixieren oder Du nimmst gleich ein Badetuch dazu, das ist lang genug und kann von vorn "zugebunden" werden. Orthopäden empfehlen so etwas gern. Ich habe es auch schon ausprobiert, und mir hat es tatsächlich Linderung verschafft.

    lg
    Susanne
     
  4. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi Manuela,
    ich habe wegen eines Bandscheibenvorfalls,
    vor Jahren eine Halskrawatte bekommen.
    Das Ding hilft in solchen Momenten.
    Es entlastet die HWS.
    Was ich auch liebe,ist mein Dinkelkissen.
    Das kan ich warm machen und es stützt auch den Hals,
    wenn ich irgendwo sitze.
    Liebe Grüße
    Gitta