1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Halsschmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tinalina, 14. August 2004.

  1. Tinalina

    Tinalina Guest

    Hallo!

    Ich weiß nicht, ob Ihr mir hierbei helfen könnt, ich versuche es einfach mal.

    Ich habe seit einigen Wochen Halsschmerzen beim Schlucken. Nicht schlimm, im Grunde so, als ob ich am Tag zuvor zu viel geredet hätte und die Halsschmerzen jetzt schon langsam abklingen würden. Deswegen habe ich mir bislang auch nicht so riesen Gedanken gemacht, aber mittlerweile habe ich das seit fast einem Monat, das ist ja wohl nicht mehr normal. Kennt das jemand von Euch?

    Liebe Grüße

    Tinalina
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    also für normale halsschmerzen ist das eindeutig zu lange, meiner
    meinung nach. ich würde das vom arzt abklären lassen.

    2 tipps hätte ich: schau doch mal in den beipackzetteln deiner medis
    nach. bei einigen sind halsschmerzen als nebenwirkung aufgeführt.
    ich weiss natürlich nicht, welche medis du nimmst.
    und der 2. tipp wäre: schnarchen! so komisch das klingt, ich hab
    häufiger halsschmerzen, die eindeutig vom schnarchen kommen.
    ich muss geräusche machen wie eine alte rostige säge, hoffentlich
    hören die nachbarn das nicht :)

    ansonsten helfen natürlich die alten hausmittel sehr gut!

    schönes wochenende
    marie
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    tina,
    hast du kollagenose wie sjögren? da kommt es vor wg der trockenheit.
    halsschmerzen sind seit jahren mein ständiger begleiter.
    gruss
    bise
     
  4. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Hallo Tina,
    ich habe diese Rrobleme seit einigen Wochen, mal stärker, mal weniger
    stark. Bei mir liegt es wohl an einer Allergie. Die Nebenhöhlen werden
    dicht und ich atme durch den Mund.
    Was noch dazu kommt, ich habe durch diese Allergie, jeden Morgen
    das Gefühl, das auch mein Hals zuschwillt. Die Nase ist nicht immer
    dicht, aber häufig. Es kann auch bei dir sein, das du im Schlaf durch den
    geöffneten Mund atmest und das macht den Hals trocken und auch
    Halsschmerzen.
    Aber geh bitte zum Doc und lass es abklären.

    Liebe Grüße
    Glitzerchen
     
  5. Tinalina

    Tinalina Guest

    Hallo!

    Danke für die Antworten.

    @marie: Ich nehme eigentlich großartig keine Medikamente, nur wegen meines Knies und wegen meines erhöhten Cholesterinspiegels. Diese Medikamente haben aber Halsschmerzen nicht auf der Nebenwirkungs-Liste.
    Und Schnarchen tue ich laut meinem Freund nicht. Vielleicht hört er es aber auch nur nicht, so laut wie der schnarcht. ;)

    @bise: Bei mir besteht der Verdacht auf eine undifferenzierte Kollagenose, mein neuer Arzt meinte zwar, er fände "Verdacht" ein wenig vorsichtig formuliert, andererseits könnte man anderes auch nicht ausschließen. Er hatte noch einen Bluttest gemacht. Mal schauen, ich müsste in den nächsten Tagen seinen Bericht bekommen.

    @glitzerchen: Allergie habe ich zum Glück keine (übrigens gute Besserung!), ich habe erst vermutet, dass ich eine Erkältung ausbrüte, aber dafür ist es jetzt schon zu lange.
    Dass ich mit offenem Mund schlafe kann ich nicht ausschließen, zumal ich auch weiß, dass ich das, zumindest wenn ich erkältet bin, definitiv mache, aber selbst wenn ich erkältet bin, führt das nicht immer zu Halsschmerzen...

    Tja, dann werde ich wohl doch wieder einen Arzt aufsuchen müssen.

    Danke für Eure Antworten,

    Liebe Grüße

    Tinalina
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    na also, dachte ich es mir doch!
    tipp: viel trinken, morgens vor dem frühstück bereits nen glas wasser (keine!!!! Milch, die erst danach), beim essen trinken, trockene speisen reduzieren, abends mal drauf achten, welches zahnputzzeug du nimmst. während der nacht - solltest du aufwachen - etwas trinken. öfters emser salztabletten ohne menthol lutschen.
    und wenn sjögren: gewöhne dich daran - dagegen kann man nix machen. manchmal reibe ich lymphdralsalbe ein.
    ach ja, vor dem schlafengehen nen el süsse sahne schlucken.
    brot mit olivenöl - darauf schwört mein zahnarzt.
    gruss
    bise
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    mich interessiert es - sorry -
    lass das ergebnis des testes mich mal wissen, vielleicht kann ich dir dann weiterhelfen.
    bise
    kannst ne pn schicken.
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hallo,

    wenn dein arzt weitere tests macht, hat er ja evtl. schon einen verdacht wohin es geht? zumindest könnte es auch eine störung sein, die zu einer sklerodermie gehört. der nachweis erfolgt durch den Nachweis spezif. Auto-Antikörper gegen ein Kernantigen (Scl 70), Ak gegen Zentromer (und Kinetochor-Platte).

    hast du denn noch andere probleme bemerkt wie magen-darmstörungen, brennen im mund, trockene augen, spannungsgefühl der haut?

    gruss kuki
     
  9. Tinalina

    Tinalina Guest

    Hallo!

    @bise: ich halte Dich gerne auf dem Laufenden. Ich bin froh um jeden, den ich damit "nerven" kann und der mir vielleicht hilft, das alles zu verstehen. Ich habe im Moment einen Informations-Overflow. "Kollagenose" ist ja so ein weites Spektrum und so lange es keine genauere Diagnose gibt, weiß ich ehrlich gesagt nicht, in welche Richtung ich mich informieren soll. :confused: Zur Zeit lese ich das Buch "Kollagenosesprechstunde", bin aber noch nicht wirklich weit.

    @kukana: auf was der Arzt mein Blut genau untersuchen lässt, weiß ich nicht, ich habe nur den Arm hingehalten. ;) Naja, er will mir den Bericht auch nach Hause schicken, nicht nur zu meinem Hausarzt, dann weiß ich mehr. Bin schon ganz gespannt, ich war vor fast 4 Wochen bei ihm und so langsam will ich's wissen.
    Also, Magen-Darm-Störungen... ich habe böse Blähungen :o , aber sonst... Brennen im Mund habe ich nicht. Trockene Augen sind mir in dem Sinne noch nicht aufgefallen, ich habe nur festgestellt, dass ich, wenn mir die Tränen in die Augen steigen (kommt zum Glück nur selten vor), im linken Auge weniger bis gar keine Tränenflüssigkeit habe. Aber so im Alltag habe ich keine Probleme. Spannungsgefühle auf der Haut auch nicht, nur manchmal leichtes jucken und an manchen Stellen habe ich plötzlich kleine Wunden, obwohl da keine trockene oder gespannte Haut war.

    Ich weiß nicht, ob das o. g. zum Thema gehört, aber ich schreibe einfach mal, was mir so auffällt, was unwichtig ist, einfach überlesen.

    Oh, nochmal zum Arzt: er hat mich gefragt: ob ich trockene Augen habe (da habe ich das mit der Tränenflüssigkeit vergessen gehabt), ob ich Ausschlag habe (nur ein wenig an den Armgelenken, geht aber schnell weg und tut auch nicht weh), ob ich einen trockenen Mund habe (habe ich mit den Halsschmerzen nach und nach bekommen, hatte ich aber zum Zeitpunkt des Arztbesuches noch nicht), ob ich sonnenempfindlich bin und dass ich Sonne meiden soll (bin ich, mir wird schlecht in der Sonne und meine Haut wird eher rot als braun, insofern meide ich Sonne sowieso).

    So, ich hoffe, das hat jetzt bei Euch nicht zu einem Informations-Overflow geführt...:(

    Liebe Grüße und Danke Euch allen!

    Tinalina
     
  10. Tinalina

    Tinalina Guest

    Hallo!

    Ich habe heute bei meinem Hausarzt angerufen. Er hat die Ergebnisse schon. Laut Aufdruck sind sie auch an mich rausgegangen. Wenn sie bis morgen nicht da sind, werde ich sie mir von meinem Hausarzt kopieren. Langsam will ich es ja auch wissen...

    Liebe Grüße

    Tinalina