1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von *Fanny*, 31. März 2010.

  1. *Fanny*

    *Fanny* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin 27 Jahre alt. Bis Montag war ich im Krankenhaus. Dort wurde dann festgestellt das ich eine chronische Polyarthritis habe. Meine Ausbildung kann ich nicht weiter machen, habe in 3 Monaten Prüfung....... Meine Ausbilder haben kein Verständnis dafür, sie haben ja diese unerträglichen Schmerzen auch nicht. Ist vielleicht schwer nach zu empfinden für Menschen die sowas nicht haben.

    Ich bekomme jetzt MTX, Cortison und Arcoxia. Manchmal nehme ich auch noch Novalgin, die aber nicht gut helfen. Andere Erkrankungen habe ich auch noch viele, obwohl ich noch sehr jung bin. In 3 Monaten muss ich erst wieder zum Rheumatologen, aber er ist super nett.

    Wie ich damit auf Dauer klar kommen soll, weiß ich auch noch nicht so recht. Aber irgendwie wird es schon weiter gehen müssen.
     
  2. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Hi Fanny,
    herzlich willkommen hier.
    Ich kann dir nur ans Herz legen, deine Ausbildung zu beenden. Auch wenn du nachher ncht mehr in deinem Beruf arbeiten kannst, gildst du nicht als ungelernt und kannst eine Umschulung bekommen. Als Ungelernter bekommst du keine Umschulung. Überdenke es bitte noch mal.
    Alles gute für dich.
     
    #2 31. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2010
  3. *Fanny*

    *Fanny* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patty.

    Vielen Dank. :)
    Meine Ausbildung zu beenden ist für mich unmöglich, da ich einen handwerklichen Beruf ausübe. Mir rutscht alles aus der Hand, da meine Finger steif sind. Es bessert sich auch kaum. Es besteht aber die Möglichkeit, dass ich einen anderen Ausbildungsabschluss mache, wo ich nicht diese höllischen schmerzen habe. Jetzt mache ich die höhere Ausbildung, aber es ist egal. Es ist schwer in dem oder in dem anderen Bereich einen Job zu bekommen. Ausüben darf ich beide später eh nicht. Nur ich hätte dann wenigstens eine abgeschlossene Ausbildung. Die Prüfung wäre auch in 3 Monaten. Es ist sonst die 2. Ausbildung die ich aus Krankheitsgründen abbrechen müsste. Ich habe damals trotzdem eine Umschulung genehmigt bekommen, da ich meine 1. Ausbildung auch abbrechen musste.
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Fanny,

    auch hier ein herzliches Willkommen.

    Versuch Deine Ausbildung zu beenden. Du siehst doch schon das Ziel... noch ein Mal einen Endspurt und dann bist Du durch. :top:
     
  5. Bohne_62

    Bohne_62 die Geduldige :)

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf der Ostalb, BW
    Hallo Fanny,

    weiß dein Ausbildungsbetrieb, dass du Rheuma hast? Sprich mit deinem Chef und deinem Ausbilder. Leg die Karten auf den Tisch und mach ihnen klar, dass du die Ausbildung beenden willst.

    Und bis in drei Monaten könnte eine Basis, wenn sie jetzt begonnen wird evtl schon helfen.
    Oder lass dir von deinem Hausarzt wenigstens etwas gegen die Entzündungen und Schmerzen verschreiben. Vielliecht hilft das ja schon soweit, dass du doch die höhere Prüfung machen kannst. Was für einen Beruf lernst du denn?

    Bekommst du Cortison? Ein NSAR, wie Arcoxia z.B. ??
    Schau, dass du schnellstens was bekommst.

    Gute Besserung und viel Erfolg!
     
  6. *Fanny*

    *Fanny* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke. :)

    @ Bohne_62

    Ich mache eine Ausbildung als Raumausstatterin. Meine Ausbilder und das Arbeitsamt wissen schon bescheid. Sie haben auch schon die Handwerkskammer informiert. Ich werde wohl nun die Abschlussprüfung als Polster-Dekorationsnäherin machen. Ist besser als nix. Meine Ausbilder hatten noch versucht eine Zeitverlängerung zu bekommen, wenn ich die Prüfung als Raumausstatterin gemacht hätte, aber die Handwerkskammer hat dies nicht genehmigt. Die Prüfung selber dauert auch mehre Tage und von den Schmerzen für mich unerträglich auszuhalten. Ich quäle mich schon seit über einem Jahr damit und jedes bisschen reicht aus, dass ich für mehrere Tage krank geschrieben werde, weil dann nix mehr geht. Nicht mal mehr Autofahren ist dann drin. Und wie soll man damit die Prüfung schaffen?
    Von daher ist es besser, ich mache die andere Prüfung. Für mich wesentlich leichter von den Schmerzen her zu ertragen.

    Ich bekomme seit dem Krabnkenhausaufenthalt Cortison, Arcoxia und MTX.
    Arcoxia hilft nicht so gut, muss dann zum Teil noch Novalgin oder Tramal nehmen. Aber wirklich weg sind die Schmerzen auch dann nicht. Man kann sie halt aushalten, aber mehr auch nicht. Solange ich nicht viel machen muss, geht das. Erhöhen wollen die Ärzte die auch nicht, weil ich eh schon einen extrem hohen Blutdruck habe und ich auch schnell auf Medikamente reagiere. Ist nicht so einfach. Eigentlich wollen sie das ich versuche die bald abtzusetzen und dann nur mit Cortison und MTX auskommen soll. Mal sehen, ob das klappt. Mein Internist überlässt es mir, ob ich die wieder nehme, falls es nicht klappt ohne Arcoxia.
     
  7. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Fanny,

    wenn du so kurz davor die Flinte in den Sack wirfst, dann muss es dir mehr als schlecht gehen, ansonsten denke ich, würden sich einige von hier die Finger schlecken so kurz vor Ende der Ausbildung zu sein!!!

    Meine Bitte an dich, gib nicht auf, auch wenn du diesen Weg auf Dauer beruflich nicht mehr machen kannst, du hast dadurch mit der Ausbildung eine super kreative Ausbildung erworben, bei der ich sehen könnte, dass du auch zukünftig als Dekorateurin arbeiten könntest. Wenn auch nicht ganztags, evtl. aber freiberuflich??? Du musst in diesem Beruf ein großes Potenzial an Kreativität mitbringen und dieses könntest du sicher auch auf anderen Gebieten ausnutzen!!!

    Komm gib dir einen Ruck, die 3 Monate müssen doch für dich mit neuer Medikation auch nach zu holen sein!!!!!!!!!

    Wünsche dir von Herzen ganz viel Glück, vor allem, dass du an dich glaubst!!

    martina
     
  8. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo fanny

    da gehts dir ja doppelt schlecht.versuche NSAR zu bekommen,wie diclofenac oder was mir noch besser hilft beofenac.mit omneprazol als magenschutz geht das schon eine weile.ich reagiere auch sehr stark auf manche medis.

    habe CP mit 35 J bekommen,war (nein bin) erzieherin,hab dann umgeschult auf ergotherapie und auch kurz vor der prüfung solch einen schub bekommen,daß ich abbrechen musste,
    ich ärger mich heut,daß ich nicht auf teilnahme an der prüfung bestanden hab,aber wenns einem schlecht geht,hat man nicht die kraft und die energie dazu.

    probiere es mit den medis,mtx braucht monate um zu wirken ,vielleicht schaffst du dann ja deine prüfung....und dann ohne streß gehts dir besser....ist bei mir auch so....
    tue ich zu viel...gehts mir schlecht.

    :a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    ich wünsche dir viel kraft wolkensturm