1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo zusammen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tabibu, 17. Juni 2011.

  1. tabibu

    tabibu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu und habe lange gebraucht, bis ich mich hier angemeldet habe.
    Ich wäre sehr froh, wenn sich jemand findet, der mir weiter helfen kann.

    Ansich ging es schon vor 20 Jahren bei mir los. Durchblutungsstörungen in Händen und Füssen, Karpaltunnelsyndrom beidseits, Meniskus- OP...

    Meine damalige Hausärztin meinte, die Durchblutungsstörungen seien nicht schlimm, dass hätten viele junge Frauen. Ich habe mich dann nicht weiter damit beschäftigt.
    Ich hab sogar im Hochsommer fast immer kalte Füße, oft weiße Hände.
    Mit der Zeit hatte ich immer häufiger mit Gelenkschmerzen zu kämpfen. Die Anzahl der betroffenen Gelenke nahm zu. Damals hatte ich noch einen körperlich anstrengenden Beruf, den ich aufgeben mußte.
    Irgendwann hab ich eine Umschulung beantragt, Träger die Rentenversicherung. Ich mußte zu einem Gutachter, wobei ich den Inhalt des Gutachtens bis heute nicht kenne. ( Hab ich vorige Woche angefordert ). Das ich meinen alten Beruf als Tischlerin nicht mehr ausüben konnte, war klar. Meinen neuen Beruf als Tierarzthelferin lehnte man ab, nannte aber keine mögliche Alternative. Ich mußte sogar klagen. Vor Gericht, als es nicht weiter ging, sagte mein Anwalt: wenn es keinen geeigneten Beruf gibt, bleibt uns nichts anderers übrig, als die Rente zu beantragen. Plötzlich wurde mir der Beruf erlaubt.

    Inzwischen sind vor allem meine Handgelenke, Ellenbogen und Knie betroffen. Manchmal aber auch die Fußgelenke und Schultern. Es kommt vor, dass ich glaube, nicht stehen zu können, habe keine Kraft in den Beinen.
    Dazu kommt Endometriose, Sodbrennen, schmerzhafte, geschwollene Lymphknoten..... Was mir aber am meisten zu schaffen macht ist, dass ich immer müde bin, auch nach einem Urlaub. Mir fällt es oft schwer, mich zu konzentrieren.
    ( Beinahe Autounfälle, Zucker im Kühlschrank, leider auch Fehler bei der Arbeit, dadurch oft Ärger ).
    Ich kann mich kaum mal aufraffen, irgend etwas zu tun, möchte am liebsten auf meinem Sofa sein.

    Im vorigen Jahr wurden Bluttests durchgeführt. Ana 1:1280, Ena- RNP positiv. Soweit ich es verstehe, waren alle anderen Blutwerte OK. Es wurden erstmal die Diagnosen Fibromyalgie- Syndrom und benignes Gelenkhypermobilitätssyndrom gestellt. Zu den Blutwerten: Zusammenfassend ergibt sich lediglich ein kontrollbedürftiger Befund. Binnen 1 Jahr sollten die Werte erneut kontrolliert werden. Donnerstag war ich zur Blutentnahme, Montag soll der Befund aus dem Labor vorliegen.

    Leider leidet auch mein Privatleben. Niemand kann verstehen, dass ich so lustlos bin.

    Ich habe mich bisher auch nicht krank schreiben lassen. Unter anderem aus Angst vor Verlust des Arbeitsplatzes.

    Weiß irgend jemand Rat?

    Liebe Grüße,
    tabibu
     
  2. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi tabibu, herzlich willkommen erstmal:). Ich bekomme die Krise, wenn ich das alles lese. Bei welchen "Ärzten" warst du bis jetzt?
    Das bei dir etwas im Argen liegt, glaube ich , ist unbestritten. Ob es letzendlich was Rheumatisches ist, können nur die Ärzte feststellen, aber mein dringender Rat, lass dich in eine Klinik einweisen zur Diagnoseabklärung. Was ist das für eine Hausärztin, die behauptet, bei einer jungen Frau wären Durchblutungsstörungen nicht so schlimm?
    Las dich nicht vertrösten auf ein Jahr.
    Mach dich schlau, welche Kliniken es in deiner Gegend gibt, in Richtung Innere und Rheuma und las es abklären.

    Lg Padost
     
  3. tabibu

    tabibu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo Padost,

    vielen Dank. Diese Hausärztin hab ich schon lange nicht mehr. Sie hat noch mehr "versaut". Zu Ihr ging man besser nur, wenn man Schnupfen hatte.

    Ich war hier ja in einer Rheumaklinik. Ist im Ort und genießt eigentlich einen guten Ruf. Ist die Klinik in Meerbusch.
    Ich dachte, wenn die aktuellen Befunde da sind, dass soll am Montag sein, muß ich noch einmal in die Klinik. Es muß ja eine Diagnose geben und dazu dann endlich auch eine Therapie. Da die Klinik im Ort ist, kann ich ja vielleicht auch teilstationär rein. Dann wäre ich wenigstens am Abend bei meinem Mann und meinen geliebten Tieren.

    Mir ist heute erst aufgefallen, das ASL ( Streptokokken ) sowohl 2009 als auch 2010 getestet wurden. Offenbar ist niemandem aufgefallen, dass der Titer gestiegen ist.

    Liebe Grüße,
    Birgit
     
  4. Maike

    Maike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tabibu,

    viele deiner Symptome kenne ich von mir, unter anderem auch diese Durchblutungsstörungen, das ist bei mir ein sekundäres Raynaudsyndrom. Auch ich bin ANA positiv und habe unter anderem die RNP positiv. Ich habe eine Mischkollagenose(MCTD oder auch Sharp-Syndrom genannt)
    Es gibt schon an sich gesunde Frauen, die das mit den kalten weißen und/oder verfärbten Händen und Füssen haben, aber die haben dann das primäre Raynaudsyndrom, was weitaus harmloser ist als das sekundäre bedingt durch zB. einer Kollagenose. Das kann mit einer Kapillarmikroskopie geklärt werden, ob das primär oder sekundär ist.
    Warte mal die Untersuchungsergebnisse ab am Montag. Kann mir nicht vorstellen, das es primäre Fibromyalgie ist, denn da spricht auch dein ANA und ENA Wert schon dagegen.
     
    #4 19. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2011
  5. tabibu

    tabibu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo Maike,

    auch Dir Dank für den Rat. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Werte diesmal aussehen. Und versuche dann einen neuen Termin zu bekommen. Diesmal will ich aber mehr wissen. Und Therapie, ggf. weitere Diagnostik...

    Liebe Grüße,
    tabibu