1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo zusammen, ich bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von amalie44, 31. Januar 2007.

  1. amalie44

    amalie44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    und habe mich hier registriert, weil ich seit kurzem mit MTX behandelt werde.Der erste Tag nach der Spritze verging ohne Besonderheiten. Aber seit gestern fühle ich mich "richtig" krank.Ich konnte wegen Übelkeit, Kopf- und Magenschmerzen kaum das Bett verlassen.UND, was ich bisher noch nie hatte, verschiedene Gelenke sind regelrecht dick angeschwollen und noch schmerzhafter, als schon ohnehin.
    Eigentlich möchte ich nur lesen, das dies alles "normal" ist.
    Eben bin ich zum PC gegangen, weil ich es im Bett wegen Übelkeit & Magenschmerzen nicht mehr aushielt.
    Vielleicht schreibe ich demnächst mal mehr und befasse mich auch mit den Details der Beiträge - im Moment geht es gerade nicht.
    Allen Lesern ein "guts Nächtle" und einen noch besseren Tag !
    Lieben Gruß
    Amalie
     
  2. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Amalie,

    zuerst einmal Herzlich Willkommen!!!

    Das ist zwar nicht gerade erfreulich und auch sehr unangenehm für dich.
    Aber das kann tatsächlich gerade zu Beginn der Behandlung vorkommen.
    Wenn die Nebenwirkungen allerdings zu heftig werden, solltest Du Dich lieber doch noch einmal mit Deinem Doc in Verbindung setzen.
    Ich bekomme MTX 20 mg als Tablette. Anfangs hatte ich ziemlich lange mit NW zu kämpfen. Doch nach und nach wurden diese immer weniger.
    Auch ein verstärktes Krankheitsgefühl u. vermehrte Schmerzen hatte ich selsamerweise zu Beginn eines jeden neuen Basismedikament.
    Ich hoffe Dein Doc hat Dir auch erklärt, daß ein Wirkungseintritt bei MTX mitunter erst nach mehreren Monaten eintritt. Ein halbes Jahr sollte man deshalb schon warten ehe man eine endgültige Prognose abgibt. Außer ebend die NW sind sehr stark. Solange solltest Du wenn es nicht anders geht auf Deine Schmerzmedis zurückgreifen.
    Da anfangs ja (hoffentlich auch bei Dir) seeeehr engmaschig Blutkontrollen durchgeführt werden kannst Du Deinen Doc noch um Rat fragen.
    Hast Du auch Folsäure bekommen? Das lindert auch unangenehme NW.
    Ansonsten findest Du unter der Suchfunktion jede Menge Einträge zu MTX.
    Ach ja, vielleicht hilft auch ein Magenschutz. Diesen müßte aber auch der Arzt verschreiben. Übelkeit u. Magenschmerzen kommen leider auch bei den Spritzen vor.:(
    Gute Besserung und hoffentlich noch ein wenig Schlaf wünscht adina :)
     
  3. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
  4. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo liebe Amalie,

    auch von mir ein herzliches Willkommen. :)

    Ich (43, chronische Polyarthritis) werde auch mit MTX behandelt - seit mittlerweile 9 Monaten - per Spritze. Ich vertrage es Gott sei Dank sehr gut, was man von MTX in Tablettenform nicht behaupten kann (ich berichtete: Pünktlich zum Fest: MTX-Nebenwirkungen - jetzt hats mich auch erwischt ...).

    Wie Dir schon empfohlen, gibt es hier einiges zu lesen über MTX und leider auch über die Nebenwirkungen.

    Vielleicht versuchst Du Deinen Magen-Beschwerden mit vieeeel trinken - am besten geeignete Tees (Kamille und Salbei hilft mir sehr gut bei Übelkeit) - und leicht verdaulicher Kost entgegenzutreten?

    Folsäure ist auch hilfreich - wie schon angeraten. Eventuell hilft auch, den Zeitpunkt der Spritze zu verlegen.

    Dass kurz nach der Einnahme/Spritze die Gelenkbeschwerden plötzlich für kurze Zeit sogar zunehmen, habe ich anfänglich selbst erlebt. Steht auch im Beipack von MTX.

    Wie lange nimmst Du jetzt schon MTX?

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  5. amalie44

    amalie44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen liebe Leute,

    Vielen herzlichen Dank für alle netten und ausführlichen Antworten !:)
    Ich habe heute einen Termin bei der Hausärztin und nach dieser Nacht, die mir kaum Schlaf brachte und meinem immer noch ziemlich matteligen Zustand brauche ich wahrscheinlich 10x so lange, bis ich mich auf den Weg machen kann.
    Ich antworte also demnächst ausführlicher.
    Liebe Grüße inzwischen !
    Amalie