1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo, nicht mehr ganz neu aber neue Nachrichten...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von ullimädel, 6. März 2013.

  1. ullimädel

    ullimädel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Hallo, heute möchte ich Euch nach über einem Jahr berichten, dass es endlich weitergeht. Kurzfassung: 2011 November letze Frage an meine Allgemeinärztin ob es Rheuma sein kann: NEIN! (keine CRP-Erhöhung)

    Dann hatte ich einen Termin bei meiner Frauen(!)ärztin (ja, lacht ruhig!). Der habe ich dann geschildert, wie es mir geht weil sie mir ansah, dass etwas nicht stimmt (sie kennt mich schon sehr lange). So, direkt nach meinen Schilderungen sagt sie mir auf den Kopf zu, das könnte Morbus Bechterew sein und gibt mir eine Überweisung zum Rheumatologen. Den konnte ich telefonisch dann endlich im März 2012 erreichen (auch das ist eine längere Geschichte, der einzige weit und breit bei uns und hat nur eine "halbe Stelle" für die Normalos aus der Gegend (sorry, bischen zynisch jetzt). Termin: Oktober 2012 :)

    Dann rief er kurz vorher nochmals an und verschob auf November. Dann Anamnese, kein Abmessen oder so, nur Kopf nach hinten, Füße und Hände angesehen. Meinte auch es könnte MB sein. Überweisung zum Röntgen, Termin zur Blutabnahme im Dezember (HLAB27). Nächster Termin zur Auswertung auch gleich mitgegeben: 21.02.2013. Vorläufige Hilfe in medi-Form:Diclac. Diese nahm ich eine Woche, war sehr dankbar, konnte endlich nach 7 Jahren mal wieder durchschlafen, dann spielte mein Blutdruck verrückt da diese sich mit Metoprolol nicht vertragen. Das wars dann erstmal wieder mit Linderung...

    Dann rief er kurz vorher wieder an und verschob den Termin auf den 6.3.2013. Tja, so läuft das hier im tiefsten Mecklenburg mit uns "normalen Patienten" .

    Gestern war ich dann wegen der obligatorischen Überweisung für heute bei meiner Hausärztin, die ja meinte es wären degenerative Veränderungen. Ich gab ihr den handschriftlichen Kurzbrief vom Dezember und sagte: Gar nichts dazu. Fragte nicht mal, wer mich an den Rheumarzt geschickt hat. Naja.

    Aber nach den Medis hat sie gleich gefragt, das war ihr wohl klar, dass sich das nicht gegenseitig verträgt, was ich ja auch bestätigt habe.

    Nun ist heute der Termin der mir wohl Klarheit verschaffen wird.

    Ich bin inzwischen echt am Ende, schaffe kaum noch meine Arbeit (Vollzeit, Schreibkraft im Akkord als Angestellte, aber wenigstens im eigenen Büro zu Hause, da kann ich dann mal aufstehen und meine Übungen machen). Dann noch 5-Personen Haushalt, Haus, Garten, das kennt Ihr ja meist alle selber.
    Weiß echt nicht, wie das sonst weitergehen soll, wenn heute wieder nichts bei rauskommt....

    Drückt mir bitte die Daumen ich bin schon ganz wirr im Kopf und halte das nicht mehr lange SO durch.

    DANKE fürs Lesen, war nun doch etwas länger....

    Liebe Grüße vom Ullimädel
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    grüß dich ullimädel,

    meine daumen sind alle gedrückt! :top:
    ich hoffe sehr für dich, dass nun endlich eine therapie eingeleitet wird, damit es dir bald besser geht.
    alles gute
    kroma
     
  3. ullimädel

    ullimädel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Liebe Kroma,

    vielen Dank für das Daumendrücken, habe heute in dem Forum "ohne Diagnose" geschrieben, daher hatte ich Deine Antwort noch nicht gesehen.

    Also nochmal Danke, hat wohl geholfen, hab das Gefühl, es geht jetzt vorwärts. Liebe Grüße