1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo Monsti

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SchirmerElke, 18. Dezember 2003.

  1. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    und guten Morgen zusammen.
    Muß Dich doch mal Fragen in Bezug auf MTX, wie
    waren denn da zum Schluß Deine Leberwerte.
    Wie Du vielleicht weißt, bin ich seit August auf MTX in der Reha
    eingestellt worden und jetzt im Dez. wohlgemerkt nach meinem
    Urlaub hatte ich plötzlich einen Wert von 103.
    35 ist Normalbereich habe ich mir sagenlassen.
    Jetzt bin ich halt ein bisschen hellhörig geworden.
    Aber meine Ärztin hat sich nicht bei mir gemeldet, deswegen hoffe ich,
    daß es trotzdem nicht so besorgniserregend ist. Möchte eigentlich
    nicht aus MTX raus, da ich es sonst gut vertrage und meine CRP-Werte jetzt
    im Normalbereich sind.


    ALlen einen wunderschönen kalten aber sonnigen Wintertag wünscht
    Euer schirmchen
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Schirmchen,

    mein Hausarzt wurde vorsichtig, nachdem die 3 Leberwerte zwischen 80 und 100 gelegen hatten. Daraufhin hatte er mir weniger gespritzt. Trotzdem sind die Werte innerhalb einer Woche auf zwischen 100 und 131 angestiegen. Da ich mich auch ansonsten recht mies fühlte (elende Müdigkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit/Übelkeit), wollte er mir anschließend keine weiteren Spritzen mehr geben.

    Nach dem Absetzen brauchten die Werte fast ein halbes Jahr, bis sie wieder normal waren. Vollkommen in Ordnung waren sie eigentlich erst wieder nach dem Einsetzen der Goldwirkung. Möglicherweise ist das Zufall, denn auch Gold kann in seltenen Fällen die Leberfunktion beeinträchtigen. Ich bin jedenfalls froh, dass die üble Phase vor einem Jahr vorüber ist.

    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Monsti
     
  3. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Liebe Monsti

    Danke Dir für Deine Rückmeldung. Werde das ganz jetzt
    halt mal im Auge behalten. Solche Symptome wie Du sie
    schilderst habe ich nicht. Besteht Hoffnung auf Besserung ,
    oder? Wahrscheinlich habe ich im Urlaub zu viel" gesoffen".

    Wünsche Dir alles Gute und , habt Ihr eigentlich schön Schnee?

    Würde gerne mal wieder einen schönen Schneespaziergang machen.

    Bis dann mal wieder.

    Gruß schirmchen
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Schirmchen,

    ja, sowohl Alkohol wie auch NSAR (Diclo, Ibuprofen u. dgl.) können in Kombination mit Mtx die Leberwerte stark ansteigen lassen. Dann hilft manchmal ein Pausieren über 2 Wochen und dann die Weiterführung der Mtx-Therapie (dann aber ohne Alk und ohne zusätzliche NSAR!!!).

    Bei mir damals konnte weder das eine noch das andere schuld sein, es war eindeutig das Mtx selber (oder eine neuerlich aufgeflackerte EBV-Infektion ...). Deshalb wurde das Medi abgesetzt. Heute bin ich froh, denn im Vergleich dazu vertrage ich die Gold-Therapie wesentlich besser.

    Liebe Grüße von
    Monsti

    P.S. Willst Schnee? Muddu herkommen :D ------->
     

    Anhänge: