1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo ihr Lieben!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von manni.w, 7. Juli 2010.

  1. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Bin der Manni,komme aus den Raum Aachen, bin 64 Jahre und leide seit seit ca. 4 Jahren an Psoriasis-Arthritis und Rheumatoide-Arthritis. Nach einem Jahr mit Schmerzmitteln ( Diclofenac usw.) nahm ich dann als erstes wirksames und gutes Medi Arava 20, musste es es aber wegen starken Haarausfall absetzen. Danach wurde ich auf MTX 15 eingestellt und spritze nun seit 3 Monaten MTX 20. An meinen Gelenken führt dieses Medi zu einer befriedigenden Besserung der Schmerzen, doch der Rücken, ins besondere die Lendenwirbelsäule hat sich nicht besonders verbessert. Muss noch hinzu fügen, dass ich im letzten Jahr 2 OPs zwischen der 4ten und 5ten Lendenwirbel erfahren habe; einmal Bandscheiben-Vorfall und ein sehr schmerzhafte Verengung in diesem Bereich. Die OPs führte ein Neuro-Chirurg durch und mein Arzt ist ein Intern. Rheumatologe. Nun meint der Neurodoc die Schmerzen kämen von den IsG (Darmbein-Kreuzbeigelenken) und will dort eine erneute Verödung durchführen. Beim ersten mal, vor ca, 1 Jahr blieb die Sache leider ohne Erfolg.
    Vielleicht hat der Eine oder Andere von Euch auch ähnliches durchgemacht und kann sich mit mir austauschen?!
    Würde mich auf eine gute Zusammenarbeit hier mit Euch sehr freuen. Bin ein fröhlicher Mensch, und kann auch gerne mal einen Spaß vertragen;).

    LG Manni
     
  2. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manni, sei herzlich Willkommen bei RO und fühle dich einfach wohl. Leider kann ich dir deine Fragen nicht beantworten, aber sicherlich wird sich bald Jemand dazu melden.
    Ich habe auch PSA und mehrere Bandscheibenvorfälle, die bis jetzt immer mit Medikamente behandelt wurden und auch Akupunktur.
     
  3. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Danke!

    Hallo rephi38,

    ein herzliches Danke für deine Willkommensgrüße!

    Werde mal erst in den Foren rum lesen um vielleicht schon neue Erkenntnisse zu gewinnen, um mich dann in einen geeigneten Thread einzuklinken.

    Wie beandelst du denn deine PsA?

    LG Manni
     
  4. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Herzlich Willkommen bei R-O

    Hallo Manni,

    habe auch PsA und mehrere Bandscheibenvorfälle. Zum Glück war da keine OP notwendig. Zur Zeit befinde ich mich - ohne Medikamente - in Remission. Bis dahin wurde ich mit Arava und NSAR behandelt. Das mit dem Haarausfall kenne ich aber auch.

    Bei mir wurde als Ursache für die Bandscheibenvorfälle eine Muskelschwäche (wg. meiner begleitenden Myositis) im HWS- und BWS-Bereich festgestellt.

    Es macht mich langsam aber stutzig, dass hier im Forum immer mehr User schreiben, dass die einen oder mehrere Bandscheibenvorfälle haben.

    Gibt es hier einen Zusammenhang mit rheumatischen Erkrankungen oder ist das eher Zufall?

    Beste Grüße
    Kölner
     
  5. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Danke Dir!

    Hallo Kölner,

    Danke für dein Willkommen!

    Ja, mit den Bandscheiben da hast du recht, ist mir auch schon in anderen Foren aufgefallen. Scheint so, dass die PsA da so ihre Spielchen treibt. Bei einem Szintigramm war die Wirbelsäule von mir auch ziemlich schwarz, und glaube auch nicht unbedingt dass dies alles nur normaler Verschleiß ist.:( Wie bist du denn mit dem Arava zufrieden, und warum musstest du es absetzen?
    Also ich war eigentlich von den Schmerzen her sehr zufrieden mit diesem Medi, nur mit dem Haarausfall war es schlimm.
    Bin froh, jetzt schon zwei nette Leute hier zu kennen die Erfahrungen mit der PsA haben!:top:

    LG Manni
     
  6. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo manni.W.,

    auch von mir ein herzliches Wilkommen hier.

    Ich leide auch an PSA und da es lange nicht erkannt wurde, weil seronegativ und die Ursache der Entzündungen immer woanders gesucht wurden, musste ich mir die LWS vor 5 Jahren versteifen lassen. (L5, S1)
    Endgültig festgestellt wurde die PSA aber erst Februar 2009!!!!

    Mittlerweile wissen die Ärzte bei mir, dass da ein Zusammenhang zwischen PSA und der Osteochondrose, die ich auch noch habe, besteht.

    Tjaaaa und jetzt sieht es so aus, alsob es weiter bergab geht mit meiner Wirbelsäule, weil wieder Lähmungserscheinungen im linken Bein vorhanden sind. Noch nicht sehr oft, aber immerhin.

    Die Schmerzen am ISG kenne ich auch. Ich nenne es immer mit Messern im Rücken rumlaufen!!!!!

    Ich wünsche Dir hier viele Kontakte zu Gleichgesinnten und Spass vertragen wir hier alle!!!!!!

    Ein sonniges und schmerzfreies WE wünscht Dir

    Louise
     
  7. evaluna

    evaluna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin auch neu. Mein Name ist evaluna,habe seit 20 Jahre Rheuma.
    Bin eingestellt mit Sulfasalazin Tabletten,helfen mir so ollala.
    Hab zur Zeit Problemme in der LWS und ISG war beim Kernspint,habe noch kein Ergebnis.
    freu mich auf den Austausch mit Euch.

    Liebe Grüße
     
  8. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.

    Hallo Luise:),

    vielen Dank für die herzlichen Willkommen Grüße !

    Wie ich bei dir sehe, hast du ja auch schon ne Menge an OPs und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten hinter dir gebracht. Die ja auch als Frau und Mutter doppelt so schwer wiegen. Wünsche dir, dass du auch mal bessere Tage siehst, und mal wieder Beschwerdefrei bist!
    Muss mich nun so langsam auf die IsG-Geschichte einstellen am 22 d.M. und habe mittlerweile auch eine neue Schmerzquelle im rechten Becken mit stechenden Schmerz; vor allen Dingen wenn ich vom Sitzen aufstehe.:(

    So, nun genug gejammert, und lass mir bei dem schönen Wetter nicht mehr die Laune verderben!:p;):D:D

    Wünsche dir ein schönes, sonniges und Schmerz freies Wochenende !!!:a_smil08:

    Liebe Grüße aus Aachen, Manni;)
     
  9. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Hallo Evaluna,

    herzlich Willkommen in diesem Forum, und eine gute Zusammenarbeit. Wir haben ja die gleichen momentanen Schwierigkeiten, und hoffe für dich, dass die Kernspint-Untersuchung bei dir dann neue Erkenntnisse bringt! Hoffe ja wir hören dann von dir?

    Schönen Sonntag und liebe Grüße, Manni
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln

    Moin,
    es gibt inzwischen neue Forschungsergenbnisse, die wohl Hinweise geben, dass die Schmerzen bei den Bandscheiben auf Entzündungen zurückzuführen sind. Es sind bestimmte Botenstoffe die unterdrückt werden müßten. Und da es sich wohl dann auch um eine Immunreaktion handelt, kann es sich zu jeder anderen Immunerkrankung dazu addieren?

    Und dank der Problematik bei rheumatischen Erkrankungen, die u.a. das Bindedewebe und die Muskeln schwächen, kann so ein Vorfall schon mal vorkommen. (Meinen krieg ich dank Gymnastik immer wieder in der Griff)

    Gruß Kuki


    http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/311421.html
     
  11. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    scheint so, als hätte ich mit meiner Vermutung richtig gelegen.....

    @kuki
    Danke für den Hinweis. Ja, genau so ist es bei mir. Meine Rückenmuskulatur hatte sich sehr stark zurückgebildet. Die Bandscheibenvorfälle hat mein Doc dann folgerichtig darauf zurückgeführt.

    Nur der Wiederaufbau des Musekelgewebes ist nicht so einfach. Bei ständiger ärztlicher Überwachung (Labor) sollte ich mit vorsichtigem Training das Ganze "heilen". Leider "explodierten" dann regelmäßig meine Muskelwerte (CK) und ich musste das Training wieder aufgeben.

    @Manni
    Arava bekam ich, weil ich MTX überhaupt nicht vertragen hatte.
    Arava hatte ich bis auf extreme Blähungen und leider auch Haarausfall gut vertragen. Die Leberwerte sind zwar angestiegen, waren aber nicht wie bei MTX besorgniserregend.

    Da ich mich seit ca. Mai 2009 bis auf "kleinere" Schmerzattacken in Remission befinde, hat mein Doc das Arava wieder abgesetzt. Allerdings mache ich fast wöchentlich Krankengymnastik und Bewegungsbäder, um meine Beweglichkeit zu erhalten. Wenn es nicht mehr so heiß ist, will ich auch wieder versuchen mit dem Fahrrad zu fahren. Mehr traue ich mich aktuell nicht, weil sonst der Schuss nach hinten losgehen könnte und sich meine Muskeln im Rücken wieder abbauen.

    @evaluna
    Auch dir ein herzliches Willkommen bei R-O

    @all
    Bereits gestern hatte sich der anstehende (laut Wetterbericht nur kurzzeitige) Wetterumschwung angekündigt. Meine Zehen, Finger und die Muskeln im BWS-Bereich sind wie ein biologisches Barometer. Jetzt, wo es gerade regnet, weiß ich warum es mir gestern nicht so gut ging.

    Ich wünsche allen eine schmerzarme Zeit.

    Kölner
     
  12. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Hallo zusammen,

    @Hallo Kölner.
    Danke für die aufklärende Antwort! Ja, mit dem Barometer-Vergleich finde ich super, denn ähnlich empfinde ich das mit dem Wetter auch. Vielleicht sollte man sich beim Wetterdienst mal bewerben:D;).

    @Hallo Kukana
    Auch dir danke für den interessanten Beitrag über evtl. Zusammenhänge von Bandscheibenvorfall und Immunerkrankungen! Glaube, man lernt nie aus!

    Liebe Grüße, Manni
     
  13. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    ach Manni,

    die Stelle beim Wetterdienst dürfte mittlerweile schon besetzt sein!!!! Es gibt sooooo viele Rheumis die als "Wetterfrosch" arbeiten könnten:D:D:D

    Ich bin seit fast 3 Wochen auf Fentanyl-Pflaster eingestellt und muss sagen, es hilft schon ganz gut. Kann trotzdem nicht all zu viel machen, denn dann kommen die Schmerzen wieder durch.. Also alles gaaaanz langsam machen.:uhoh::uhoh: Fällt mir nicht leicht, bin aber auch noch in der lernphase:D:D

    Wenns auch die Knochen heilen könnte, wäre es noch schöner. Aber um eine neue Hüfte und Knie komm ich wohl nicht drum rum. Und mit der LWS sehe ich schon was wird.

    Ich wünsche Dir für den 22.08 alles Gute und wenig Schmerzen.... und vor allem dass es Dir hilft!!!!!

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  14. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Hallo Louise:),

    na siehste, auch Rheuma hat Vorteile, man kann zum Beispiel das Wetter voraus sagen.:D;) Aber sonst fällt mir im Moment nichts ein:rolleyes:.

    Mit Fentanyl musst du mir mal auf die Sprünge helfen; noch nie gehört von den Zeug? Ist ja gut wenn es dir hilft! Glaube nur nicht, bei meiner MTX-Behandlung könnte ich tanzen.....nein überhaupt nicht....bin immer noch ziemlich steif und wenn ich mal richtig anpacke, melden sich gleich alle befallene Stellen.:( Deshalb geht es beim arbeiten nur langsam voran. Wo bei ich ja nun Rentner bin, und die Arbeiten sich in und um's Haus beschränken.
    Da zu möchte ich noch sagen, meine Wassergymnastik und schwimmen im warmen Wasser einmal wöchentlich halten mich einiger Maßen fit.:cool:;)

    Zum Letzten, ja das wäre natürlich schön wenn man Knochen schon heilen könnte, zum Teil kann man es ja schon, doch für unsere Zwecke dauert es wohl noch ein paar Jahre. Aber mit Ersatz-Gelenken geht schon ne ganze Menge, und in den aller meisten Fällen mit großem Erfolg!:top:

    Lieben Gruß und eine Schmerz arme Zeit, Manni;)
     
  15. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo manni,
    herzlich willkommen hier im forum....ich bin 26 und habe auch psa in einer gott sei dank bisher leichten verlaufsform. wurde dieses jahr erst festgestellt. ich bin noch nicht auf medis eingestellt, weil der doc erst feststellen will wie weit meine schmerzen reichen.. muss ein schmerztagebuch führen und nehme nach bedarf ibus und novaminsulfat. im oktober stellt sich raus ob und welche medis ich bekomme. ich kann auch als wetterfrosch mitreden trotz meiner milden verlaufsform. mein mann findet es sehr lustig..ich weniger...

    ist deinen haut stark beteiligt??mei mir ist ausgerechnet das gesicht betroffen. vor allem wenn ich stress oder ärger habe traue ich mich ohne schminke nicht aus dem haus. ansonsten ist es bis ein paar rötungen echt erträglich. muss halt immer schön cremen.....

    zum thema rücken kann ich sagen, dass ich nach langen stehen laufen oder was auch immer, echte problemem habe mich hinzusetzen. der hüft-,po bereich ist wie wenn ich ihn nicht "abknicken" kann. ist komisch zu beschreiben...:rolleyes: des weiteren habe ich einen stelle am linken oberschenkel der total empfindlich ist für berührungen. wie tausend nadelstiche missempfinden einfach......

    naja jedenfalls wünsche ich dir viel spaß hier im forum. mir wurde auch schon oft geholfen..

    liebe grüße:)
     
  16. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Manni,

    Fentanyl ist ein Morphium-Präparat. Leider geht es bei mir nicht mehr ohne dieses Zeug.

    Als ich durch die Hitze und Schwitzen, ein Pflaster verloren habe, wusste ich am nächsten Tag gleich, warum ich es brauche.........:(:( Die Schmerzen waren vom Feinsten!!!!!!!!!

    Hautbeteiligung vom PSA habe ich nur sehr wenig. Nur auf der Kopfhaut und an den Füssen.

    Ich werde jetzt wohl auf Grund des agressiven Verlaufs in Rente geschickt. Aussage von der Amtsärztin:uhoh::uhoh:

    Aber na ja, das Leben geht weiter und ich werde es zusammen mit meinem Mann weiterhin geniessen:D:D

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und keine Schmerzen!!!!!!

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  17. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo louise

    ich hab da einen tipp für dich. mir gings auch so, daß ich durch starkes schwitzen das pflaster verloren habe.
    seit ich es mit "fixomull strech" überklebe, passiert das nicht mehr. dieses pflasterähnliche material kann man nach belieben in stücke schneiden. es ist elastisch, luftdurchlässig und es hält. ich schneide es etwas größer, als das fentanylpflaster, sodaß auch die ränder nicht losgehen können.

    lieben gruß
    pablo56:top:
     
  18. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.

    Hallo Louise:),

    ja, jetzt bin ich im Bilde, dabei habe ich solche Morphium-Pflaster schon selbst verwendet, nur der Name Fentanyl war mir fremd.

    Bei mir sind die Hauterscheinungen auch gering und durch das MTX noch weniger geworden. Zur Zeit sind nur die Ellenbogen und ein wenig die Kopfhaut befallen. Für die E-B. nehme ich immer mal Zorax-Gel ne Zeit lang, und den Kopf wasche ich mit Eucerin-Shampoo und trage anschließend eine Lösung aus Ac.salicyl. 2,0, Triamcinolon 0,2, Glycerin 5,0, Isopropanol 70%, ad 100,0 auf. Bin damit zufrieden!

    Mit der Rente ist eine sehr gute Entscheidung! Bin auch seit meinem 58 Lebensjahr wegen versch. Erkrankungen im Ruhestand und habe gemerkt, durch den Stress Abbau und die Schonung der Gelenke wird alles um einiges besser. Vor allen Dingen kann man seinen Gesundheit-Plan in aller Ruhe durch ziehen. Und das Leben gewinnt wieder an Qualität, und kann es wie du mit deinem Mann, und ich mit meiner Frau genießen!!!:D:D:top:

    Wünsche Euch einen schönen,angenehmen und Schmerz freien Tag!!!:a_smil08:

    Liebe Grüße, Manni;)
     
  19. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Psoriasis und Gesicht

    Hallo Bella1984,

    habe meine Pso-Stellen zwar nicht im Gesicht, kenne aber aus meinen vielen Rehas in Bad Bentheim ein Mittel, dass dort in hartnäckigen Fällen verwendet wird.

    Das Zeugs heißt "Elidel Creme 1%" und kommt aus der Gruppe der Biologicals. Da Sonne und Elidel sich gegeneinander ausschließen, darf die Creme nur über Nacht angewendet werden. Falls dein Hautarzt damit Stress hat, dass Elidel nicht für Schuppenflechte zugelassen ist, dann soll er halt eine Neurodermitis draus machen. Dann geht's.

    So macht das jedenfalls mein Arzt, wenn es bei mir wieder in den Achselhöhlen losgeht. Mit Elidel ist nach drei Tagen Ruhe.

    Vielleicht hilft dir die Info ja weiter.

    Beste Grüße aus dem schwül heißen Köln
    Kölner
     
  20. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Kölner

    vielen lieben dank für den tip. werde ich mir aufschreiben und mal mit der frau doctor drüber reden.

    Grüße:)