1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo Ihr da draußen, ich bin neu und hoffe auf Gleichgesinnte ...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Mankev, 20. März 2015.

  1. Mankev

    Mankev Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin 37, Mama eines 17 jährigen Sohnes, selbstständig und suche Gleichgesinnte
    Diagnose... Kollagenose... Ehrlich gesagt war ich nie krank, durch meine Selbstständigkeit hab ich wahrscheinlich so manche Symptome abgetan und das ist jetzt die Quittung... Nach einer langen Odyssee , wie ihr sicher auch, bekam ich nun am Samstag die Diagnose
    Ich bin geschockt und will es irgendwie nicht wahr haben... Noch bin ich laut Rheumatologe im Anfangsstadium und bekomme seit Wochen Prednisolon, nun soll ich mit Quensyl anfangen Nehme nie sonst Medikamente , reagiere irgendwie auf alles, Prednisolon ist schon Horror für mich und nun das noch❓ Err kann etwasüber Quensyl sagen, hab echt Angst vor den Nebenwirkungen Ich weiß das es hier viele Menschen viel härter getroffen hat als mich und bewundere wenn ich hier im Forum lese eure Kraft und euren Mut☝️ Woher nehmt ihr die bitte❓
    Liebe Grüße Mankev
     
  2. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Mankev,

    erst mal herzlich willkommen auf RO!

    Gib mal Quensyl bei der Suchfunktion ein, Du wirst hier viele Leute finden, die es gut vertragen und denen es hilft. Selbst nehme ich es seit 9 Jahren und vertrage es gut.

    viele Grüße von der kleinen Eule
     
  3. Mankev

    Mankev Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort☺️
    Ich Google seit Tagen und es ist so viel was man da liest... Ich weiß das es noch als ein leichtes Mittel deklariert ist und das beruhigt mich schon ein wenig... Versuche gerade die Zusammenhänge zu verstehen und merke das es alles sehr Komplex ist...

    Liebe Grüße Mandy
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Mandy,
    herzlich willkommen hier!
    Über Kollagenosen kann ich leider nichts sagen, aber es wurde hier schon oft diskutiert.
     
  5. Mankev

    Mankev Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nachtigall ☺️ Vielen Dank☺️
    Finde mich noch nicht ganz zurecht hier...
    Liebe Grüße nach Bayern☺️
     
  6. Relaxo

    Relaxo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mankev,

    ich bin auch neu hier, habe meine Diagnose "undifferenzierte Kollagenose" seit Ende Februar, war bisher gesund, bin selbständig und habe einen 17 jährigen Sohn (und noch zwei: 19 + 22) :)! Ich nehme Cortison (langsam immer weniger), Quensyl und MTX als Tabletten und auch noch Vitamin D und Folsäure. Da habe ich mir gleich erst mal eine nette Tablettenbox gekauft, damit ich nix vergesse... Ich bin ganz froh, dass ich selbständig bin und mir meine Arbeitszeiten einteilen kann, denn chronisch Kranksein ist im Moment so eine Art Halbtagsjob... Ich war beim Augenarzt, beim Zahnarzt, beim Hausarzt, beim Rheumatologen, bei der Krankengymnastik...

    Bisher sind jedoch die Wirkungen meiner Medikamente wesentlich angenehmer als die Nebenwirkungen. Ich konnte kaum noch laufen, mich nicht mehr alleine Anziehen, meine Hände fast nicht mehr benutzen, habe nicht mehr geschlafen vor Schmerzen und war total deprimiert... Das ist jetzt alles wesentlich besser und ich kann wieder normal am Alltag teilnehmen, allerdings reduziert, denn ich bin immer noch sehr müde und wenig belastbar.

    Ich denke, ich habe Glück gehabt, dass die Krankheit bei mir so schnell (nach ca. 6 Monaten) diagnostiziert wurde und das ich noch keine bleibenden Schäden habe. Jetzt hoffe ich, dass ich mit den Basismedikamenten gut eingestellt werden kann.

    Grüße von
    Relaxo