1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo ich bin neu :)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Buddy20, 30. April 2013.

  1. Buddy20

    Buddy20 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo ihr Lieben!bei mir wurde 2009 (mit 19 Jahren) chronisches Wirbelsäulenrheuma festgestellt. Vorstufe von Morbus Bechterew. Weiß grad nicht dieses Fachwort. Hatte da grad meine Ausbildung angefangen und andauernd schreckliche Schmerzen in meiner linken Hüfte, so das ich fast nicht mehr gehen konnte und bei jedem Schritt dachte, dass mir mein Bein einknickt vor Schmerzen. Das war echt keine schöne Zeit. Mein Hausarzt hat mich zu Orthopäden geschickt und die wiederum meinten das ich meine Rückenmuskulatur aufbauen soll usw. naja nach ein paar Monaten und einigen Arztbesuchen später war ich wieder beim Hausarzt. Der dachte auch schon das ich mir das ausdenke. Musste mich dann auf seine Liege legen und er hat dann mein linkes Bein Richtung Kopf hochgedrückt und hatte dann solche Schmerzen das ich ihn fast angesprungen hätte. Da hat er es dann auch endlich mal geglaubt und uns zum Kernspin und so geschickt. Dort kam dann raus, das es Rheuma ist. Habe dann paar Tage später noch eine Kortison-Spritze in mein Darm-Kreuzbeingelenk gespritzt bekommen und dann war auf einmal alles gut. Keine Schmerzen mehr. Weiter ging es zum Rheumatologen. Der verschrieb mir MTX und Arcoxia. Ich nehme jetzt einmal die Woche MTX und dreimal Arcoxia. Wollte aber nicht wahrhaben das ich diese Medikamente mein Leben lang nehmen muss und war deswegen bei einem Heilpraktiker. Der sagte mir das ich mich basisch ernähren soll damit mein Säure-Basen-Haushalt wieder in Ordnung kommt. Er meinte das sich Salze in den Gelenken ablagern und die dann quasi das Rheuma auslösen oder so. Naja bei mir war es so das wenn ich MTX mal vergaß ich nichts merkte, aber sobald ich mal Arcoxia vergaß ich Schmerzen im Brustkorb und Schultern bekam. Jetzt mache ich seit einem Monat so eine Basenkur. Ich trinke viermal am Tag ein Basentee und ernähre mich dementsprechend und die ersten beiden Wochen hatte ich echt in jedem Gelenk das es gab richtige Schmerzen trotz der Medikamente. Konnte kaum gehen weil mir sogar die Füße wehtaten. Ich habe letzte Woche unbeabsichtigt zweimal Arcoxia vergessen und bis jetzt merke ich nicht. Und die Schnmerzen die ich von dem tee bekam sind auch weg. Ich wollte nicht dran glauben aber vll hilft diese Entsäuerung wirklich.
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Buddy,
    herzlich willkommen hier im Forum!

    Mit den Fachausdruck meinst du vielleicht "Spondyloarthritis"?
    Entsäuerung trägt sicherlich zur Besserung bei, aber mir ist nichts bekannt, dass Übersäuerung eine Autoimmunkrankheit auslösen könnte, auch wenn sich Salze in den Gelenken ablagern. Demnach müsste heutzutage fast jeder Rheuma haben, denn die wenigsten Leute sind nicht übersäuert. Die Heilpraktiker können mit ihren Mitteln schon was verbessern, aber sie können auch keine Autoimmunkrankheit heilen.
    Wenn dir die Entsäuerung wirklich hilft, dann beglückwünsche ich dich dazu. Vielleicht kannst du die Medis dann mal reduzieren.
     
  3. Buddy20

    Buddy20 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo ja ich glaube es war Spondyloarthritis :)Ja mal schauen wie das jetzt weitergeht mit der Entsäuerung. Werde das jetzt drei Monate machen und dann mal schauen.
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Na, dann viel Glück und gute Besserung! :vb_cool: