1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hallo ich bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Hammerhai, 27. September 2012.

  1. Hammerhai

    Hammerhai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rotenfels
    ich bin 63 jahre und nehme seit fast zwei jahren mtx und 48std,später folsäure..
    ich nehme immer mittwoch abents mein mtx in der nacht kann ich sehr schlecht schlafen und heute ist mir mal wieder schwindelig,das mtx senkt meinen blutdruck :-(
    letzte woche hab ich eine warzr entfernen lassen die nur 5wochen alt war es war schon bösartig,ich hatte aber glück das nix gestreut hat.
    meine hautärztin sagte mir dass man bei einer mtx behandlung 7x anfälliger ist krebs zu bekommen.
    bin total verunsichert:)
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Hammerhai,
    erst mal herzlich willkommen hier im Forum.
    Ich nehme auch MTX, aber noch nicht so lange. Von einer erhöhten Krebsanfälligkeit bei MTX habe ich noch nichts gehört. Kann ich mir auch eher nicht vorstellen, denn MTX wird in hohen Dosierungen bei Krebserkrankungen eingesetzt.
    Schauen wir einfach mal, was andere User dazu sagen.
    Hier noch ein Link dazu:
    http://www.rheuma-online.de/archiv.static/fragen/antworten/antwort232.php3
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Mtx

    Hallo und willkommen
    ...ja MTX kommt aus der Krebsmedizin, irgendwann haben Patienten mit Krebs und MTX-Therapie festgestellt, daß auch ihr Rheuma besser geworden ist...
    Warzen sind sich in der Tiefe stark verdichtende Hautzellen mit ungebremsten Wachstum (vereinfacht gesagt). Gefährlich ist, daß dieses streuen könnte. Ich hatte auch Melanome, wo man dann festgestellt hat, daß es noch nicht über dieses verdichtete Wachstum hinausging.
    Man sagt, "alles wo Haare durchwachsen ist harmlos, runde Sachen ebenso...erst wenn die Ränder veränderbar sind und es farblich ins schwärzliche geht sollte man kontrollieren.
    Vielleicht ist auch die Frage, ob das Rheumna psoriasische Züge trägt ins Kalkühl zu ziehen.

    Gibt es denn ein ergebnis im histologischem Befund?

    Ja soweit ganz kurz angenehmen Abend noch "merre"
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Warzen kannst du nicht mit Melanomen vergleichen, merre. Das sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe!

    Melanome - im engeren Sinne sind damit die malignen Melanome gemeint, andernfalls würde man eher "dysplastischer Nävus" dazu sagen, sonst verwirren die Begriffe - sind bösartige Hauttumoren aus pigmentbildenden Hautzellen; diese streuen gerne und früh und sind in der Tat potenziell gefährlich für Leib und Leben.

    Warzen "streuen", weil sie virusbedingt und daher übertragbar sind; in der Regel sind sie (meist an Händen und Füßen, aber in selteneren Fällen auch am Genitale oder um den After als so genannte Condylome) vor allem eines - lästig ;)
     
  5. Hammerhai

    Hammerhai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rotenfels
    MTX-Krebsrisiko

    Hallo Nachtigall,
    hier als Beispiel 2 Links:
    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=6130
    http://www.homeopathy.at/methotrexat-therapie-rheuma-erhoeht-krebsrisiko-eklatant/
    sehr viel mehr ist unter den englischen Webseiten zu finden, aber auch im rheuma-online Forum.
    LG:)
     
    #5 29. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2012
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Hammerhai,
    danke für die Links, hab die Berichte gelesen.

    Ja, was soll man denn da machen? In unserem Fall können wir nur das kleinere Übel wählen. Und was wollen wir? Wollen wir den ganzen Tag schlimmste Schmerzen aushalten? Wollen wir, dass unsere Knochen, Gelenke, Weichteile, Organe mit den Jahren schwerst geschädigt werden? Wollen wir, dass die rheumatische Entzündung aufs Herz übergreift und wir einen Herzschrittmacher bekommen? Wollen wir bald im Rollstuhl sitzen? Ich kenne keinen, der das will. Also müssen wir was gegen diese tückische Autoimmunerkrankung tun. Wir wissen, dass die Rheumamedikamente alle - ohne Ausnahme - mehr oder weniger starke Nebenwirkungen haben, die aufgefangen werden müssen. Deshalb sollten wir auch unter ärztlicher Beobachtung stehen und unsere Kontrolltermine einhalten.
    Was nun das verstärkte Hautkrebsrisiko anbelangt, bin ich eigentlich nicht in Sorge. Wir müssen eben dann etwas sorgfältiger unsere Hautbeschaffenheit kontrollieren und bei den kleinsten Anzeichen sofort zum Hautarzt gehen. Andererseits: Bei der einen Studie kommt dies und das heraus, bei der nächsten Studie kommt ganz was anderes heraus.
    Ich vertraue meiner Rheumatologin, dass sie das Für und Wider gut abwägt. Ich denke, sie kennt die Studien sehr wohl und weiß, worauf sie bei all den Nebenwirkungen achten muss.
     
  7. Hammerhai

    Hammerhai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rotenfels

    hallo nachtigall :)

    ich nehme gegen die entzündungen weihrauch kapseln mein wert ist meistens 0,57 mein rheumawert war vor 2jahren 125, vor ca 5wochen war er 24 . zu meinem weihrauch trink ich noch nelken- und walnußblättertee, hilft 100%.... probier es aus !!!!!

    lg hammerhai:)
     
  8. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hammerhai,

    hmmmmmmmmmm.......... die Frage ist nun, sind Deine Werte gesunken nach 2 jahre MTX-Einnahme, wie Du eingangs geschrieben hast oder durch die anderen Mittelchen...........????

    Louise
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Hammerhai:
    Danke für die Tipps. Aber leider habe ich die ganzen Naturheilmittel schon hinter mir, hab mir von Anfang an auch gleich einen Naturheilkundler als Hausarzt rausgesucht. Leider konnten mir alle empfohlenen Mittel nicht helfen, sondern es wurde trotzdem alles schlimmer. Aber ich beglückwünsche dich, dass dir die Sachen helfen. :)
     
  10. Hammerhai

    Hammerhai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rotenfels
    hallo louise :)

    ich will das mtx nicht mehr,da ich anfällig auf krebserkrankungen bin :-( nur durch die naturmittelchen glaub ich nicht,aber wir konnten das mtx pö a´ pö senken und das ist doch schon ein erfolg... oder?

    lg hammerhai :)
     
  11. Hammerhai

    Hammerhai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rotenfels
    hallo nachtigall,


    das ist schade, wär ja ein versuch wert gewesen ... ich konnte dadurch das mtx reduzieren...

    lg hammerhai :)
     
  12. Hammerhai

    Hammerhai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rotenfels
    mal noch ne ganz andere frage: wie hast du dein bild hochgeladen,bei mir klappt das irgendwie nicht :-(
    danke schon mal... :)
     
  13. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Hammerhai,
    du hast vielleicht Profilbild mit Avatar verwechselt. Das Profilbild ist nur das eine Bild links oben in deinem Profilbereich. Das Avatar ist das kleine Bildchen weiter unten, das auch dann bei deinen Beiträgen unter deinem Namen steht.

    Um dahin zu kommen, gehst du rechts oben im Fenster auf "Benutzerkontrollzentrum". Dann gehst du im Bereich "Einstellungen" auf "Avatar ändern". Danach setzt du das Häkchen bei "Avatar anzeigen" und wählst eine Option: 1 - wenn du aus dem Internet ein Bild hochladen willst, und 2 - wenn du von deiner Festplatte ein Bild hochladen willst. Beim Option 1 die URL eingeben, bei Option 2 den PC durchsuchen nach dem betreffenden Bild.

    Viel Glück diesmal!
     
  14. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    ich wollte nur eine Kleinigkeit erwähnen - eigentlich war das hier ja ein Vorstellungs-Thread und keine Diskussion über Krebs und MTX...

    Mein Rheumatologe hat mir erklärt, dass Rheumatiker (mit oder ohne Immunsuppressiva) einfach ein hochaktives, meist leider auch in anderen Bereich überschießend reagierendes Immunsystem haben. Und genau deshalb wären sie teilweise auch anfälliger für Krebserkrankungen.
    Insofern ist wohl kaum zu differenzieren, welche Rolle dabei die Immunsuppressiva spielen.
    Dafür müsste man da ja vergleichende Studien machen - Rheumatiker ohne und mit Immunsuppressiva - wer entwickelt eher Krebs.
    Ich wüsste nicht, dass es solche Studien gäbe - und selbst wenn: wem bringen Sie persönlich etwas...?

    Es hilft nur eins: so wenige Medikamente wie möglich - aber die, die einem das Leben wiedergeben, ohne größere Ängste nehmen (Ängste fördern nämlich auch Erkrankungen...).
    Dann Kontrollen ernst nehmen und möglichst "hellwach" den eigenen Körper beobachten.

    Der Rest fällt wohl unter die Kategorie Glück oder Pech...

    Für unseren Neuling: Herzlich willkommen hier !!! :D
    Ich finde es ehrlich gesagt nicht sehr feinfühlig von deinem Hautarzt, dich mit solchen Aussagen zu konfrontieren.
    Mir geht es leider öfter auch so, dass einige Ärzte bei der Nennung meiner Medikamente in eine Art Schrecksekunde verfallen - kein schönes Gefühl, aber vermutlich verständlich, weil sie solchen "Fällen" nicht soooo oft begegnen.

    Ich wünsche uns allen eine gute und erfolgreiche Therapie ohne negative Begleiterscheinungen.
    Herzliche Grüße von
    anurju :)
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo anurju, ich denke, da ist vielleicht etwas missverstanden worden.
    es handelt sich um ein fehlgeleitetes immunsystem, nicht um ein überschiessendes.
    ein gedrosseltes immunsystem wie zb unter medikamentöser therapie ist nur noch eingeschränkt in der lage tumorzellen zu bekämpfen, deshalb ist die gefahr einer krebserkrankung für immunsupprimierte erhöht. nicht umsonst werden vielen an einem carzinom erkrankten die üblichen basismedikamente zunächst für einen bestimmten zeitraum (häufig 5 jahre) gestrichen.

    ärzte haben es manchmal auch nicht einfach, weisen sie auf mögliche gefahren hin, wie es ihre eigentliche pflicht ist, ist es nicht recht. informieren sie nicht, ist es auch nicht recht.

    lieben gruss marie
     
  16. Hammerhai

    Hammerhai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rotenfels


    hallo anrju :)

    ich finde es gut wenn mein arzt mit mir klartext redet ....
    ich hab auch selber viel recherchiert und viel mehr darüber erfahren als mein rheumatologe mir erzählt hat.

    lg hammerhai :)
     
  17. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Hammerhai:
    Dann mach einfach, wie du es für richtig hältst.
    Alles Gute!