1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hallo ich bin neu hier!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elli_, 28. Juni 2006.

  1. elli_

    elli_ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen, ich heiße elli, bin 26 jahre und habe mich diese woche hier angemeldet, aufgrund der diagnose Psoriasisarthritis.

    ganz kurz, die diagnose bekam ich vor sechs wochen und seit nun 4 wo
    bekomme ich ein medi namens: "Metex", wirkstoff: "Methotrexat-Dinatrium".

    hat jemand erfahrung mit diesem medikament?
    drei wochen vor der ersten einnahme hatte ich eine starke erkältung mit fieber, welche nach einwochiger antibiotika-behandlung wieder vorbei war.

    doch seit den vier wochen mit metex bin ich nun dauererkältet. fühle mich ständig schlapp und müde. hatte auch daran gedacht mir ein vitamin-kombi-präp. zu kaufen, aber das ist ja anscheinnend sinnlos...:confused:

    Fühle mich im moment mit dem ganzen noch ziemlich überfordert und habe keine ahnung mehr, wie ich meinen körper einigermaßen gesund halten soll..:confused: :confused:
    Kann man denn nach abklingen der entzündungen in den Gelenken wieder sport treiben, außer schwimmen und radeln? -oder sollt man das besser lassen?

    Ich hoffe, dass ich hier ein paar fragen beantwortet bekomme...
     
  2. Laudi

    Laudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Hab dir eine PN geschrieben ... kannst ja mal nachschauen ....
     
  3. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo elli,
    erst mal herzlich willkommen...
    Ich bin 38 und habe seit 8 Jahren cP. So lange bekomme ich auch schon MTX. Deine Dauererkältung wird daher kommen, dass MTX das Immunsystem herunterfährt. Ich habe damit keine Erfahrung, da ich diese Erscheinung bisher nicht hatte. Ich habe wohl auch Infekte, aber nur sehr, sehr wenig, dafür heftiger. Vielleicht musst du einfach noch abwarten, so lang nimmst du das Medikament noch nicht.
    Zum Sport: Wenn das MTX höchste Wirksamkeit erlangt hat, wird es dir bestimmt besser gehen und die Entzündungen werden rückläufig. Ich gehe seit 2 Jahren 3-4 mal wöchentlich 1000 m schwimmen. Das bekommt mir am besten. Die Gelenke sind durch den Wasserauftrieb wenig belastet und das Wasser kühlt angenehm. Seitdem geht es mir bedeutend besser. Zeitweise habe ich auch Fitnesstraining an Geräten gemacht. Das hat mir nicht viel gebracht, da ich aufgrund der Belastung nur mit ganz wenig Gewichten trainieren durfte. Soft-Aerobic habe ich bis vor kurzem gemacht, leider haben in der letzten Zeit meine Knie darunter gelitten. Es ist wie mit allem: Du musst ausprobieren, was dir und deinen Gelenken bekommt.
    Ich wünsche dir alles Gute,
     
  4. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Elli,

    nutz doch mal die Suchfunktion des Forums in Zusammenhang mit Erkältung. Hier findest du Infos vom RO-Portal über das MTX:
    http://www.rheuma-online.de/a-z/m/methotrexat.html

    Ich nehme auch MTX wegen CP und ich habe Gott sei Dank keine Nebenwirkungen dieser Art, mir hilft es sehr gut. Vielleicht sollte dich dein Hausdoc mal durchschecken? Nimmst du Folsäure-Tabletten einmal die Woche? Vielleicht würde das schon helfen können ... Ich hab da aber nicht so viel Ahnung, habe meine Diagnose auch erst seit März 2006 und hänge deshalb auch noch etwas in der Luft von wegen Zukunft ...

    Aber, hier findet sich immer jemand, mit dem man sich austauschen kann. Das ist ja schon mal sehr hilfreich - wirst sehen.

    Herzlich willkommen hier!
    Rosarot
     
  5. elli_

    elli_ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    hallo mareen,

    vielen dank für deine antwort.
    mein arzt meine, dass wohl die erste wirkung nach 8-10 wochen einsetzen und natürlich ins immu-system eingreifen würde, daher die dauererkältung, aber auf die frage, ob das irgendwann wieder nachlässt konnt er mir nicht antworten..
    was meinst du mit wenn das medi seine höchstform erreicht hat?
    es ist ja nicht zu 100% sicher, ob das medikament bei mir auch wirkt!
    von besserung merke ich jedenfalls noch nichts!
    was heißt pc?

    gruß