1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo ich bin NEU bei Rheuma online

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sandwüste2012, 28. Oktober 2012.

  1. Sandwüste2012

    Sandwüste2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr, ich bin Neu hier und habe mich heute angemeldet und stelle mich duselig an.

    Meine Krankheit wurde 1999 diagnostiziert: Systemischer Lupus erythematodes.
    Ich nehme derzeit gegen die Beschwerden (hauptsächlich die Gelenke) täglich 1 Arava und ca. 3 -4 wöchentlich 1 Spritze mit 25 mg Enbrel.
    Seit der vorletzten Enbrel habe ich nach ca. 3 Tagen einen Ausschlag im Gesicht bekommen.
    Dauerte ca. 10 Tage bis er abgeheilt war. Nach der letzten Spritze wieder der gleiche Ausschlag im Gesicht an einer
    anderen Stelle. Nun bin ich ganz verzweifelt.
    Habt ihr davon gehört Enbrel und Ausschlag ?
    Würde mich freuen etwas darüber zu lesen. Danke Euch.
    Grüße Sandwüste
     
    #1 28. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2012
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Sandwüste!
    Hautreaktionen sind eine häufige Nebenwirkung von Enbrel, Du solltest dringend deinen Rheumatologen kontaktieren, ich vermute mal mit großer Sicherheit, daß Du Enbrel absetzen mußt.
    Du solltest das Mittel nicht nochmals spritzen, bevor Du den Rheumatologen kontaktiert hast, bei einer allerg. Reaktion ist das Hautexanthem noch das harmlose Symptom, schlimm wird es, wenn es auf die Atmung geht.
     
  3. Sandwüste2012

    Sandwüste2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ekzantem

    Hallo Josie,

    vielen Dank für die Antwort. Darüber habe ich mich gefreut.
    Das trifft mich sehr hart, wenn ich Enbrel absetzen muss.
    Ich habe im Kühlschrank sicherlich noch 15 x a 25 mg Spritzen vorrätig.
    Ca. 3 Jahre habe ich sie auch wunderbar vertragen, jetzt bin ich echt
    fassungslos. Habe schon soviel ausprobiert (Resochin / MTX / Cortison - geht gar nicht wegen Knochennekrosen,
    habe bereits 2 künstliche Knie) und Enbrel in dieser Dosierung 25 mg hat echt geholfen.
    Ich werde mich mit meinem Rheumatologen in Verbindung setzen und hoffe er hilft mir.
    Abendgrüße und Dank von Sandwüste
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Sandwüste!
    Das wundert mich sehr, mein Rheumatologe ist immer sehr aufmerksam, beim rezeptieren der Medikamente und verschreibt immer genau das, was man bis zum nä Termin braucht.

    Mach das und wenn sich das bestätigt, daß es eine allerg. Reaktion ist, es gibt durchaus noch Alternatvien.
    Humira, Simponi, Cimzia usw.
    Da findet sich bestimmt noch eine Alternative für dich!
     
  5. Sandwüste2012

    Sandwüste2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Anzahl der Enbrel

    Hi Josie,

    bin Privatpatient, bezahle auch Privat (im Großpack aus England ist es biliger) und mein Rheumatologe ist ca. 150 km entfernt,
    ich sehe ihn ca. 4 x im Jahr (ich nehme Enbrel seit 2009).
    Ansonsten wurschtel ich mich so durch.
    Habe noch einmal im Internet nach Nebenwirkungen von Enbrel gesucht und bin darauf gestoßen, dass ausländische Medikamente Konservierungsstoffe (diese würden Allergien auslösen) enthalten und die Enbrel von dt. Herstellern nicht. Ob das korrekt ist weiß ich nicht.
    Danke Dir für Deine Hilfe.
    Wünsche Dir noch einen schönen Abend.
    Gruß Sandwüste