1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo bin neu wollte mich mal vorstellen und hab ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Torsten, 6. Februar 2015.

  1. Torsten

    Torsten Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    mein Name ist Torsten bin 37 Jahre alt und bei mir wurde vor ca. 2 Jahren MB diagnostiziert. Mein Vater hatte das klassische MB im vollen Umfang (Schulbuch mäßig)
    Ich hatte bis auf kleinere Probleme die ganze Zeit ruhe. Seit Weihnachten gehts mir allerdings nicht so gut. Ich habe seit Dezember mittlere bis starke Schmerzen in der linken Schulter mittler
    weile auch im Nacken und im Ellenbogen, jetzt fängt auch die rechte Schulter an.
    Ich habe dann brav meine verordneten Medikamente geschluckt, (Gabrilen 100mg bzw. Piroxicam 20mg) diese habe ich aber dann nach ca. 2 Wochen wieder abgesetzt da sie keine
    Wirkung zeigten. Jetzt wo ich es bald nicht mehr aushalte war ich bei meinem Rheumatologen. Dieser sagte wir machen ne direkte Cortison Therapie. Bekam noch Tramal Tabletten.
    Meine HWS gefiel ihm nicht (noch MRT der HWS). So jetzt habe ich meine Blutergebnisse vorliegen und die zeigen wirklich keine größeren Änderungen....
    Ich habe auch jetzt mal eine Tramal genommen (50mg) die mir nicht wirklich geholfen hat. Ich versteh das nicht. Wer hat denn sowas schon selbst erlebt oder kann mir vielleicht
    weiterhelfen ?
    Ich verzweifele bald.
    Grüße und einen schönen Abend
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Torsten!
    Herzlich Willkommen im Forum!
    Hat das Cortison auch nicht geholfen?
    Wurde das Cortison ins Gelenk gespritzt?

    In welcher Stärke ist das Tramal und ist es ein Retard-Präperat?

    Wenn es ein Retard Präperat ist, da kann es etwas dauern, bis eine ausreichende Wirkung zu verspüren ist, wichtig ist, daß man die Zeitabstände einhalten sollte, wenn Du es 3xtgl nimmst, im 8 STd.Rhythmus, wenn Du es 2xtgl einnehmen sollst, im 12 STd.Rhythmus,
    Es muß sich erst ein Wirkstoffspiegel aufbauen, deshalb ist es kein Medikament, das man nur bei Bedarf einnehmen sollte.
     
  3. Torsten

    Torsten Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo josie16

    danke für deine schnelle reaktion.
    die cortison präperate nehme ich seit 4 tagen. das cortison nehme ich in tabletten form aber nicht als injektion

    das tramal (tramagit 50mg) ist kein retard präperat. dies sollte ich nur noch bei bedarf nehmen, wenn die schmerzen zu hoch sind.

    bei den ganzen symptomen mit schmerzen in der Schulter - stechend bis in den arm taubheitsgfühle usw. könnte es ja auch ein
    bandscheibenvorfall im hws bereich sein ??
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Torsten!
    In welcher Dosierung nimmst Du das Cortison denn?

    Klar könnte auch ein Bandscheibenvorall der Verursacher sein, da muß man jetzt das MRT abwarten, das Du hoffentlich bald bekommst.
     
  5. Torsten

    Torsten Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    1 woche lang 25mg morgens 5 mg abends

    und dann wieder absetzen im 5mg schritt jede woche

    das mrt bekomme ich nächste woche.. gott sein dank dann vielleicht endlich gewissheit.
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Torsten!
    Eine Möglichkeit ist, daß das Cortison für deinen BEfund zu niedrig dosiert ist, die andere Möglichkeit ist, daß es nicht entzündlich/rheumatisch ist.
    Es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als den MRT-Befund abzuwarten.
    Gute Besserung.
     
  7. Torsten

    Torsten Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke mal für die schnelle Hilfe bzw. Reaktion,

    ich werd mich die tage mal melden wenn ich das mrt hinter mir habe
    schönes We an alle
     
  8. Siebenstein67

    Siebenstein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Thorsten,
    ich habe genau die gleichen Beschwerden (seit November) - wenn auch eine andere Diagnose: systemische Sklerose .
    Mein Physiotherapeut und die HA haben mich nun auch zum Orthopäden mit Verdacht auf Bandscheibenvorfall in der HWS geschickt.
    Tramal habe ich letzte Nacht auch ausprobiert - hülft nüscht :-(. Novaminsulfon wirkt bei mir besser!

    Ich wünsche Dir - und mir auch ;-) - einen schnellen Befund und Hilfe!

    alles Liebe
    Gabriele
     
  9. Torsten

    Torsten Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke für deine antwort, die novalgin tabletten bzw. infusion hab ich auch schon hinter mir, leider auch ohne wirkung.
    ich denke bzw. hoffe mal auf das mrt das dann vielleicht mal ein ergebniss liefert!
    das macht irgendwann kein spaß mehr.
    Ich hoffe das es bei dir dann ähnlich ist und du weist wie es weitergeht!!
     
  10. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    hallo namensfetter,
    ich habe auch mb seit 23 jahren und die ersten jahre bin ich mit den " normalen medis" zurecht gekommen.
    piroreum Tabs (ob das richtig geschrieben ist weis ich nicht mehr), tramal,cortison (spritzen und Tabletten) und was es noch so an Schmerztabletten so gab.
    um 2004 ging es mir dann aber auch sehr schlecht und es haben keine medis mehr geholfen und der Rheuma doc hat mich nach sendenhorst überwiesen.
    seit dem bekomme ich tnf Alpha blocker, erst REMICADE ,dann enbrel und jetzt humira.
    für mich alles Teufelszeug aber hilf mir sehr gut, mit ein paar Nebenwirkungen.
    das mit dem taubheitsgefühl in den armen würde ich jetzt auch auf ein hws Problem tippen,
    hab ich zur zeit auch (schlimm bei viel autofahren oder am rechner sitzen)
    beim mrt ist nix gefunden worden der osteopath hat sehr schnell gesehen das dort eine Verhärtung im hws Bereich vorliegt.
    zur zeit bin ich bei einem Physiotherapeuten in Behandlung.

    gruß und alles gute torsten
     
  11. Siebenstein67

    Siebenstein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo James ;-),

    wie lange bist Du mit Deiner Schulter schon in physiotherapeutischer Behandlung?
    Ich seit 2 Monaten zweimal wöchentlich und es tut sich nichts :(. Während der Physio tut mir alles sehr gut, doch schon wenige Stunden später gehen die Schmerzen wieder los. Und zwar heftiger als zuvor. Die Verhärtungen sind auch nicht weniger geworden. Der Rheumatologe vermutet (im Gegensatz zu seinen Kollegen in der Klinik), dass es doch rheumatisch-entzündlich ist (Kollagenose) und hat mir Kortisonspritzen angeboten. Wenn der Orthopäde am Montag nicht noch eine zündende Idee hat, werde ich das auch annehmen. Zusätzlich zu der HWS-Untersuchung :vb_cool:

    alles Liebe
    Gabriele
     
  12. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    ho gabriele,
    beim physiotherapeut bin ich erst seit drei Wochen in behandlung.
    erst nach der fünften behandlung hab ich etwas besserung verspürt.
    jetzt geht es langsam wieder hab mir aber nochmal einen nachschlag verschreiben lassen.
    hat sich schon was bei der hws untersuchung ergeben.

    gruß torsten
     
  13. Torsten

    Torsten Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    sorry wenn ich mich nicht gemeldet habe..
    also in so weit gibt es bei mir entwarnung aber auch besserung !!

    Mein MRT hat eigentlich nur ergeben eine Bandscheibenwölbung im HWS Bereich. Aber nix besonderes.
    Aber ich nehme seit ca. 2,5 Wochen Cortison ein und ich habe seit einer guten Woche keinerlei Schmerzen mehr !!
    Das heißt für mich es gibt doch entzündliche Vorgänge in meinem Körper. Ich muss das Kortison noch ca. 2 Wochen nehmen, bin schon gespannt wie es wird wenn ich
    es nicht mehr nehme.
    Beim Physioth. bin ich auch in Behandlung was gut war ist die Dorn Preuss Behandlung, kann ich vielleicht euch nur mal empfehlen !!

    Grüße und ein schönes Wochenende

    Torsten