1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo bin neu hier!!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von delphin, 23. Mai 2003.

  1. delphin

    delphin Guest

    Hallo,

    bin durch vieles rumschauen hier auf dieses Forum gekommen und habe mich nach langen hin und her registrieren lassen.
    Ich möchte mich erstmal vorstellen .Ich bin 34 Jahre alt, weiblich,verheiratet habe aber noch keine Kinder.
    Bei mir wurde letztes Jahr im Oktober(erst) folgendes diagnostiziert: Azidose bei Fanconisyndrom bei RTA bei Lupus erythematodes v.a. Nephritis. Kann jemand von Euch was damit anfangen???? Mein Doc. sagte mir das beide Nieren nur noch zu 50% funktionieren.Das war für mich ein riesen Schock.
    Dann nehme ich folgende Medikamente:Nephrotrans, Spirinolacton50mg,Prednisolon, und jetzt habe ich noch Azathioprin bekommen.Hat jemand Erfahrung damit????
    Ich habe den Beipackzettel gelesen und bin bald vom Hocker gefallen.Wär schön wenn Ihr mir dabei helfen könntet.

    Vielen Dank
    Delphin
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    leider

    kann ich dir liebe delphin in der fachlichen frage nicht weiterhelfen.

    dennoch möchte ich es mir nicht nehmen lassen, dich recht herzlich bei uns willkommen zu heißen.

    hoffe, du wirst jemanden finden (was ich fest glaube) der dir auf diese frage wenigstens ein bißchen eine antwort geben kann.

    bin 38j,habe einen LeGe und zwei katzis (zu sehen in der haustiergaleriehttp://people.freenet.de/sehenswert/Haustier-Galerie/
    habe psoriaisisarth.m.komp.spondarth,fibro,arthrose .....!

    hast du denn das gefühl, dass dir die medis helfen?

    [​IMG]
     
  3. delphin

    delphin Guest

    Hallo liebe Liebelein

    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Habe leider nicht das Gefühl das mir die medis helfen,dieses ständige auf und ab ist "Ätzend"


    liebe Grüße delphin:)
     
  4. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    noch was

    schau mal hier unter den threads nach, da gibt interessante dinge zu den chattern+deren haustieren


    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?s=&threadid=6512


    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?s=&threadid=5830&highlight=haustiergalerie

    das auf und ab mit den medis kenne ich auch. aber das ist das gleiche mit der fehlfunktion unseres körpers.mal auf und mal ab.
    so richtig drauf einstellen kann man sich nicht.

    hoffe,dir kann geholfen werden. gehe jetzt erstmal mit tee und wärmedecke auf die couch.
     

    Anhänge:

  5. delphin

    delphin Guest

    Dake dir Liebelein werde da mal nachschauen


    PS: wie machst du das mit den Bildern???



    Liebe Grüße Delphin:confused:
     
  6. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    bilderkes

    hi delphin,schau mal unter dem thread

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?s=&threadid=6262&highlight=bilderkes nach. dort sind alle anfangsschwierigkeiten abgearbeitet worden.

    solltest du dann immer noch schwierigkeiten haben, dann poste nochmal. wie gesagt, gehe jetzt auf die couch.

    viel spaß beim ausprobieren
     

    Anhänge:

  7. delphin

    delphin Guest

    Dake dir Liebelein werde da mal nachschauen


    PS: wie machst du das mit den Bildern???



    Liebe Grüße Delphin:confused:
     
  8. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Diagnose

    Ja also:
    Azidose bei Fanconisyndrom bei RTA bei Lupus erythematodes v.a. Nephritis. und nun so ungefähr auf Patientendeutsch:
    eine Nierenbedingte Übersäuerung, die Filterung durch die Nieren ist gestört (Rückresorption) , RTA - Rheumatoide Arthritis nehme ich mal an: ist eine chronische Entzündung vieler Gelenke , ein systhemischer lupus weil auch Haut und innere Organe betroffen sind, ja und v.a ist Verdacht auf Nephritis also Nierenentzündung.
    Dementsprechend sind die Medikamente. Die Nierenentzündung kann aber auch von Medikamenten herrühren, Vielleicht kannst Du mal Deine Beschwerden dazu schildern, allein vom Befund schwierig. Also gute Besserung Helmut
     
  9. delphin

    delphin Guest

    Hallo Helmut

    vielen Dank für deine super und ausführliche Erklärung


    meine Beschwerden sind eigentlich immer noch dieselben wie anfangs auch , Müdigkeit, Schlapp,manchmal übelkeit und seit gestern abend sind jetzt noch Nierenschmerzen auf rechter Seite dazugekommen(wills aber nicht gleich meinem Doc sagen)
    es sind immer höchstens 3-4 Tage wo ich sagen kann es geht mir
    gut.
    Kannst du was zu Azathiopirin sagen, habe irgendwie Schiss die zu nehmen.


    Viele Grüße Delphin:)
     
  10. Anonym

    Anonym Guest

    Zu deinem Krankheitsbild

    und dessen Symtome kann
    ich dir keine Antwort posten.
    Ich kann dich aber ganz
    herzlich willkommen heißen!
    Lg Gucki
     

    Anhänge:

  11. delphin

    delphin Guest

    Vielen Dank!!!!!!!

    Hallo Guckidu

    Danke dir trotzdem, finde es toll, daß ich endlich mal eine Seite
    bzw.Forum gefunden habe wo man auch Anwort erhält


    Also vielen vielen Dank

    Delphin:D
     
  12. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Hallo Delphin

    ...auch ich kann dir zu deiner Erkrankung leider nix sagen, aber es wird sich sicherlich jemand hier finden lassen, der dir da genauere Auskunft geben kann.

    Aber herzlich willkommen will ich dich heißen.[​IMG]
    fühl dich hier wohl und du wirst auch sicherlich auch viel Spaß hier bekommen.


    Soweit wünsche ich dir alles Gute und viel Gesundheit
     
  13. delphin

    delphin Guest

    Hallo Shirana

    Vielen Dank auch dir für den Willkommensgruß

    ist echt nett von Euch, ihr habt immer so tolle Zitate
    bin noch Neuling was chatten und so betrifft


    Viele Grüße Delphin:) :o
     
  14. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Mwedikamente

    Ja also noch zu diesen Medikamenten:
    Nephrotrans - ein Nierenpräparat
    Spirinolaton - eigentlich gegen Unwohlsein und Erbrechen,
    Stimmungsverbesserer
    Azethioprin - Basistherapeitikum, gegen starke Entzündungen
    bei Arthritis (wird aber über die Leber abgebaut)
    Prednisolon - sicher Methylprednisolon, ein starker
    Entzündungshemmer / Kortison

    ich kenne ja nun mitlerweile eine Menge Sachen aber hier würde ich am Dienstag wirklich mal meine Frau Dr. fragen. Wenn Du möchtest, ich würd mir das ausdrucken.
    Und wie gesagt wie äußert sich das bei Dir genau und was hat denn der Arzt zu den Medikamenten gesagt?
    Also gute Besserung und ein schönes Wochenende "merre"
     
  15. delphin

    delphin Guest

    Medikamente

    mein Arzt ist Nephrologe/Spezialist und der verschreibt mir auch meine ganzen Medikamente, aber irgendwie weiß ich auch nicht hilfts nicht richtig mal gut mal schlecht
    Bei dr letzten Untersuchung hat er mir auch gesagt, daß das immer so sein würde.Damit gebe ich mich aber nicht zufrieden und will auch nicht. Aber du kannst gern mal deine Fr.Doktor fragen, wer weiß????

    Danke dir und ein schönes Wochende wünsche ich dir auch:)
     
  16. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    RTA

    Hallo delphin,

    erstmal willkommen hier im Forum.
    Zu Deinen Fragen hat merre ja schon eine gute Erklärung abgegeben. Allerdings gehe ich mal davon aus, dass mit RTA nicht RA (also rheumatoide Arthritis) sondern "renale tubuläre Azidose" gemeint ist - eine von den Nieren kommende Übersäuerung, wie merre so schön erklärt hat. Hier ein Lexikoneintrag dazu:

    Azidose, renale tubuläre

    engl.: renal tubular a.

    nierenbedingte, meist hypochlorämische u. hypokaliämische Azidose mit normalem Rest-N; sie geht einher mit Rachitis bzw. Osteomalazie, Nephrolithiasis oder Nephrokalzinose; als primäre A. angeboren, mit Kleinwuchs einhergehend (Typ I = distale, Typ II = proximale r. t. A.), ferner infolge Carboanhydrase-II-Mangels mit Osteopetrose-Symptomen; als sekundäre A. bei entzündlichen, schockbedingten, erblichen etc. Tubulopathien.

    In der Hoffnung, Dich nicht noch weiter verwirrt zu haben... ;)
     
  17. delphin

    delphin Guest

    Hallo liebe Gisi

    vielen Dank für deine Erklärung, das was du geschrieben hast trifft zu so etwas sagten die Ärzte im Krankenhaus und das es was sehr seltenes sei und das was ich beim Nephrologen diagnostiziert bekommen habe ist mir so erlärt worden.
    Ein großes feld voller Gänseblümchen und eine orchidee(das wäre ich) toller Vergleich oder?????

    Kannst du mir irgendwelche Erfahrungen mit Medikament Azathioprin 50mg sagen oder irgendjemand???????
    Habe Angst das zu nehmen(Nebenwirkungen)

    viele Grüße Delphin:)
     
  18. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus Delphin (toll, dass Du Dich net "Delfin" schreibst :) ),

    willkommen bei uns, schön dass Du Dich endlich reingetraut hast. Keine Sorge, fast alle hier sind irre lieb, hilfsbereit, mitfühlend und humorvoll.

    Zu Deiner Erkrankung kann ich leider nicht sehr viel sagen. Hatte zwar auch schon zweimal eine doppelseitige Nephritis, sogar mit totalem Nierenversagen, aber nur akut im Anschluss an Streptokokkeninfektionen. Eine kleine Macke haben meine Nieren zwar zurückbehalten, aber das ist kaum der Rede wert.

    Ich (47, weibl., verheiratet, keine Kinder) habe "Psoriasisarthritis vom cP-Typ" (vielleicht auch cP) und Fibro, nehme Cortison, Kalzium/Vit. D und Tauredon (Goldspritzen).

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  19. BB

    BB Guest

    Hallo Delphin,

    erstmal ein herzliches Willkommen hier,wie Du ja siehst,gibts immer eine Antwort,wenn man/frau fragen hat.

    Ich bin 33,habe Lupus u/Od. Sjögren mit Nierenbeteiligung,WHO-IIa.
    Die Medikamente wegen der Niere kenne ich nicht,aber Azathioprin habe ich von Juli 2001-Januar2003 genommen,da ich aber immer wiederkehrende Infektionen und Erkältungen hatte,wurde Azathioprin abgesetzt und ein anderes Immunsuppressiva gegeben,nennt sich Sandimmun.Zusätzlich bekomme ich noch Quensyl(ein Antimalariamittel)Cortison und so andere nette Mittelchen.
    Lupus ist eine Autoimmunerkrankung,bei der das Immunsystem überstark reagiert und Gewebe oder Organe des eigenen Körpers angreift,dadurch entstehen Entzündungen.Diesen Prozess versucht man mit sog. Immunsuppressiva aufzuhalten,bzw.zu unterdrücken.
    Bei jedem äußert sich die Erkrankung anders und nicht jeder verträgt ein Medikament gleich gut,deswegen ist es auch so schwer,einen Rat zu geben.
    Diese Medikamente brauchen einige Wochen,manche sogar Monate,bis man eine Besserung,oder auch nicht spürt.
    Wenn Dein Nierenarzt Dir dieses Medikament verordent hat,würde ich es versuchen,denn ohne Basismedikamente kann es Dir bald schlecht gehen,was ich Dir natürlich nicht wünsche.

    Die Müdigkeit,Abgeschlagenheit gehört zum Krankheitsbild dazu,beim einen mehr,beim anderen weniger.Dies wird aber durch eine vernünftige Therapie besser.Man wird wieder leistungsfähiger,so war es bei mir.

    Ich bin jedenfalls froh,daß mein Rheumatologe und die Nephrologie mir diese Medikamente verordnet haben,denn heute geht es mir,im Gegensatz zu vor 2 Jahren wirklich besser.

    Ich würde Dich anlügen,wenn ich sage,mir geht es immer supergut,aber das wirst Du von anderen auch hören,es gibt immer schlechte Tage.
    Die Medikamente helfen mir,ein weitgehend "normales" Leben zu haben.
    Vielleicht konnte ich Dir etwasweiterhelfen?

    Pflücke den Tag,sagt mein Rheuma-Doc zu mir,
    in diesem Sinne,wünsch ich Dir alles Gute.

    Liebe Grüße Bärbel (BB)
     
  20. delphin

    delphin Guest

    Hallo Monsti

    vielen Dank für deinen beitrag und schön dich kennenzulernen
    habe leider noch nicht viel Chaterfahrung, aber die Leute sind echt nett hier
    ganz liebe Grüße ins schöne Tirol

    liebe Grüße Delphin:)