1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hallo bin "neu" hier

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ladodola, 26. Mai 2008.

  1. ladodola

    ladodola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo erst mal.. weiß ehrlich gesagt nit so ganz was ich reinschreieben soll.. ich surf hier schon ne ganze weile rum und jetzt hab ich mich endlich getraut mal was zu schreibn. Naja also ich fang morgen mit der infusionstherapie an (remicade) und wollt fragen was da auf mich zukommt. *malblödfrag* mein arzt hat mir nähmlich nur gesagt das ich jetzt ein jahr lang infusionen bekomm. aber nicht mehr.. is das normal oder bekomm ich dann während der infusion die info? ich bin ein bisserl überfordert. vlt kann mir ja jemnad ein bisserl die "angst" nehmen. Danke schomal im vorraus fürs lesen. schönen abend noch aus Kärnten Doris
     
  2. curly2

    curly2 curly2

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    hallo

    Erts mal herzlich willkommen hier!!!!!!!!
    bin auch noch nicht so lange dabei aner muß sagen ich finde die leute hier super und habe auch schon tolle antwortenbekommen das tut echt gut:top:

    zu deiner frage also ich habe eine vaskulitis seit ca9monaten, mein artz ist auch eher zurück haltend mit seinen antworten oder infos die meisten hab ich mir selbst gesucht und dann nachgefragt....
    ich bekomme endoxaninfusionen und da hat er mir auch sehr wenig darüber gesagt nur das wichtigste ich finde man muß sich selber schlau machen und dann fragen!!!!
    aber du musst keine angst haben wenn es hilft ist es notwendig und geht eh nicht anders also kopf hoch :a_smil08::D:a_smil08::D

    aber mach dich auch nicht zu verrückt mit den infos die du herraus findest!!
    hab ich gemacht ist nicht gut frage deinen artz so viel es geht du bekommst ja die medis nicht er!!!!!

    alles gute und liebe wünscht dir curly;)
     
  3. jd4401

    jd4401 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doris,

    auch von mir erst mal ein herzliches Willkommen!

    Das finde ich nicht gut das Du so wenig Infos bekommen hast. Als ich die Infusionen bekommen sollte hat man mir ganz genau erklärt was das für ein Medikament ist, wie es wirkt und welche Nebenwirkungen auftreten können. Wurde denn bei Dir ein Tuberkulintest gemacht? Eigentlich darf Dir Remicade nicht verabreicht werden wenn dieser Test nicht gemacht wurde. Brauchst keine Angst zu haben, die passen während der Infusionen gut auf Dich auf. Aber frag den Doc morgen ruhig Löcher in den Bauch wenn Du unsicher bist.

    Viel Glück morgen!
     
  4. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Guten Morgen ladodola!

    Auch von mir ein herzliches Willkommen :)
    Zu Remicade kann ich nicht viel sagen, weiß auch nur das (wie es bei mir gemacht wurde) ein Tubercolose Test gemacht werden muss.
    Ich drücke Dir die Daumen, und wenns Dir mal schlecht geht dann schreib uns, wir sitzen ja alle im gleichen Boot :D

    Ich wünsche Dir viel Kraft und einen schönen sonnigen Tag!

    Grüßle
    Cindy :a_smil08:
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo doris,

    und herzlich willkommen im forum :).

    hier kannst du dir eine patienteninformation zu remicarde downloaden (pdf datei):

    [FONT=TimesNewRoman,Bold]Behandlung mit Infliximab[/FONT]

    [FONT=TimesNewRoman,Bold]infliximab ist der wirkstoff von remicarde.[/FONT]
    [FONT=TimesNewRoman,Bold]alles wissenswerte und wichtige zu dem medikament wird aufgezeigt.[/FONT]

    [FONT=TimesNewRoman,Bold]alles gute![/FONT]
     
  6. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, Ladodola, herzlich willkommen im "Club". Mich würde noch interessieren an was du erkrankt bist, wie lange und welche Medis du schon genommen hast.--Generell gehört eine umfassende Aufklärung dazu, wenn man Medikamente bekommt, bei TNF`s sowieso.-- Schließlich mußt du ja wissen, auf was du dich einläßt.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen mit Remicade, geh guten Mutes zur Infusion und wenn du dir unsicher bist egal bei was, frag den Arzt. Ich habe diese Patienteninfo auch vorher erhalten und mußte unterschreiben, dass ich sie gelesen hab. Viele Patienten sind glücklich mit dem Med ich hoffe dir hilft es auch.

    Viele Grüße von Padost
     
  7. ladodola

    ladodola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    zurück von der infusion

    hallo, bin grad heimgekommen und bin irgendwie k.o. hab alles gut überstanden und wurde heute über alles aufgeklärt. (eigentlich mehr von der schwester als vom arzt *g*) hab zur unterstützung meine freundin mitgenommen und die hat dann auch sachen gefragt die ich vergessen hab (vor lauter nervosität)
    diagnose hab ich morbus bechterew und zusätzlich sind noch die augen befallen (immerwiederkehrende iritis und teilweise war dann glaukomverdacht) hab seit meinem 17 lebensjahr beschwerden mit den gelenken (zuerst knie, hüfte dann die kleinen finger) und jetzt seit ca. halben jahr wirbelsäule. hab die diagnose ca. vor einem monat erfahren. war im krankenhaus wegen einem hörsturz zusätzlich hatte ich wieder eine entzündung beim auge die dann nach der entlassung vom kh (wegn des hörsturz) volle stark wieder auftrat. war kurz vorm erblinden und dann meinte der augenarzt das des alles zusammenpasst und wieder rein auf die rheumaambulanz. naja und jetzt weiß ich halt was los is. und bin froh das ich endlich behandelt werden kann. obwohls schwer zu begreifen is irgendwie. aber ich lass mich nicht mehr unterkriegen. und danke nochmal für die RIESEN resonanz auf meinen beitrag. Ihr seid echt nett! glg Doris
     
  8. zesab

    zesab Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A- Bez. Korneuburg
    Hallo Doris,
    erstmal herzlich Willkommen hier.
    Na das erste Mal hast Du ja überstanden. Ich bekomme seit einem halben Jahr Remicade und bin die meiste Zeit schmerzfrei.
    Nach den ersten 2 Infusionen habe ich 10 Stunden am Stück geschlafen, das hat sich aber wieder gegeben.
    Habe bei meiner letzten Infusion einen Patienten mit M.Bechterew kennengelernt, der bekommt Remicade schon seit 2002 und ist noch immer sehr zufrieden damit.
    Ich hoffe bei Dir hilft es auch so wie bei uns und wünsche Dir alles Gute.
    Liebe Grüße aus Niederösterreich sendet Dir Sabine:top::top::top: