1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo, bin neu, ängstlich und überfordert!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Babeth, 27. Mai 2006.

  1. Babeth

    Babeth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der nähe von Frankfurt
    Hallo, güsse euch lieb.
    Zuerst möchte ich mich euch kurz vorstellen.
    Bin 48 Jahre, geschieden und habe eine Sohn 19 und Tochter 16. Bin von Beruf Krankenschwester, habe aber wenig Erfahrung mit Rheuma.
    Seit 14 Tagen weis ich, dass ich eine Mischkolagenese habe mit sehr hohen Rheumafaktoren. Die Diagnostik ist noch nicht abgeschlossen, das Ergebnis erfahre ich erst ende Juli.
    Vor ca. 6 Monaten bekam ich plötzlich immer wieder weiße Finger , die wie Leichenfinger aussehen und auch Schmerzen verursachen. Der Hausarzt meinte zuerst, es wäre harmlos, das sogenannte Raynaudsyndrom. Aber meine Beschwerden wurden immer schlimmer, allso habe ich mich im Internet informiert, dort stand , dass man der sache nachgehen sollte. Allso habe ich mich zum Facharzt überweisen lassen. Beim MRT kam herraus, dass meine Arterien ab den Ellenboge in einem schlechten Zustand sind. Und nun bin ich nach einigem hin und her in der Uni beim Rheumatologen gelandet.
    Zur Zeit geht es mir ziemlich schlecht, bin erschöpft, überfordert ( es plagen mich auch private Probleme) und ängstlich..Ich komme morgens kaum aus dem Bett und wenn ich lange gesessen habe kann ich erst mal nicht gleich loslaufen. In Ruhe habe ich die meisten Schmerzen, in den Gelenken und Muskeln. Ich habe diese Symptome die ganze Zeit nicht beachten wollen, dachte ich bin einfach nur überfordert. Nun wird mir langsam klar wie krank ich doch bin und mir wird angst und bange was da noch auf mich zukommt. Der Rheumatologe sagt: ich solle erst einmal ruhig bleiben und die Untersuchungsergebnisse abwarten. Zur Zeit nehme ich nur ein Medikament was die Durchblutung fördert und Ibuprofen bei Bed.
    Nun möchte ich aber nicht weiter klagen und freue mich schon auf eure Antworten, denn ich merke , dass ich hier verstanden werde.

    Eure Babeth

     
  2. Mietzekatze

    Mietzekatze Guest

    Hallo Babeth

    Herzliches willkommen, hier bist du schon ganz richtig und gut aufgehoben.
    Du hast doch schon gute Wege beschritten und bist bei den Spezialisten, die haben schon recht , mit den Werten abwarten und dann weiter sehen.
    Aber deine Gefühle und Ängste die du jetzt hast kennt hier jeder, haben wir alle gehabt, bin ich mir ziemlich sicher. Du wirst schon einen Weg finden damit klarzukommen.
    Ich habe mitunter auch das Raynaud, allerdings schon mit Hautzeichnungen an den Oberarmen und an den Oberschenkeln. Dieses kalte Regenwetter zur Zeit ist echt schmerzhaft für unsereins.
    Ich habe mich damit abgefunden das ich damit leben muß, ich versuche nur mit so wenig Schmerz wie möglich. Gegen die Krankheit kämpfen hat keinen Sinn, und ignorieren auch nicht (habe ich versucht) du mußt es akzeptieren.
    Wird schon alles werden.
     
  3. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Babeth

    Hallo Babeth, herzlich willkommen im Forum. Ich bin auch erst zirka 2 Wochen im Forum, aber ich habe schon mit vielen lieben Menschen Kontakt gehabt. Sicherlich wirst Du dich hier wohlfühlen. Wenn du Fragen hast, ist immer jemand da der dir Antworten wird. Ich habe Fibro und CP und in der kurzen Zeit wo ich hier bin, sind mir schon einige Fragen beantwortet wurden. Übrigens, dein Zustand hört sich für mich auch nach Fibro an. Aber keine Panik. Warte alle Ergebnisse ab und dann gibt es Medikamente die dir sicher helfen werden. Liebe Grüße:) Lilalu
     
  4. halbnull

    halbnull Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    östliches Ruhrgebiet
    hallo babeth

    sei zunächst herzlich willkommen bei RO. :) :)

    hier kannst du dich mit vielen leuten austauschen und bekommst auch moralische unterstützung. ich habe in den 4 wochen, die ich hier bin, schon erfahren.

    auch deine entscheidung, zum spezialisten zu gehen, kann ich nur gutheissen!!

    lass den kopf nicht hängen, werde auch aktiv im chat. das hilft auch, da dort leute mit ähnlichen problemen und krankheitssyntomen sind.

    viele liebe grüsse aus dem pott

    halbnull
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Welcome

    Hallo Babeth,
    auch von mir ein Herzliches Willkommen.
    Schön, daß Du da bist!
    Liebe Grüße
    Kira
     
  6. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, babeth!

    herzlich willkommen hier bei RO! finde ich gut, dass du dich im internet informiert hast und selber "nachgehakt" hast beim hausarzt, sodass du jetzt beim rheumatologen gelandet bist. es ist natürlich hart, noch auf eine diagnose zu warten, zumal es dir auch schlecht geht. ich drücke dir die daumen, dass du bald eine geeignete therapie bekommst und dass es dir bald wieder besser geht!
    ich habe eine andere rheumatische erkrankung, ein churg-strauss-syndrom, seit 4 jahren. mit den medikamenten bin ich gut eingestellt und komme recht gut zurecht (cortison, mtx u. a.).
    viele grüsse von ruth
     
  7. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Guten Morgen liebe Babeth,

    ich verstehe, dass dir Angst und Bange wird, und es ist ungleich schwerer, aktiv einer Erkrankung entgegen zu treten, wenn die Psyche angeschlagen ist.

    Du musst irgendwie schauen, dass du dir kleine Entspannungs-Inseln schaffst, auf die du stets dann hüpfen kannst, wenn wieder mal alles mies ist.

    Als Krankenschwester weißt du ja sicher, wie wichtig es ist, dass der Patient "gut drauf" ist ... Und alles jammern nützt nix ... Du musst dir selbst helfen.

    Herzlich willkommen hier [​IMG] - hier triffst du auf offene Ohren.

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  8. Babeth

    Babeth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der nähe von Frankfurt
    Ich danke euch allen für die tolle Aufnahme und die vielen Antworten!:)

    Liebe Rosarot,
    habe mich hier auch deshalb angemeldet, um selbst was für mich zu tun. aber auch eine Krankenschwester braucht Hilfe und moralische Unterstützung wenn sie krank ist. Aber das wird oft verwehrt, weil man annimmt, dass sie keine Hilfe braucht. Ich kann anderen oft helfen, aber jetzt bin ich soweit , dass ich Unterstützung brauche.
    Ich merke, dass ich hier im Forum und auch im Chat viele Hilfe erhalte und bin Dankbar dafür.
    Liebe Grüsse Babeth
     
  9. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Huhu Babeth :),

    guck,jetzt hab ich Dich wieder gefunden ;).

    Stimmt,Du hast Recht,auch eine Krankenschwester braucht Unterstützung und Aufmunterung . Ist ja auch *nur* ein Mensch ;).Mir ist auch Bange geworden,als ich den Waschzettel vom Medikament gelesen habe und da dann was mit Rheumatoide Arthritis und so stand.Habe dann im I-Net gesucht und ganz viel gelesen und leider viele Gemeinsamkeiten bei mir entdeckt.
    Jetzt werde ich erstmal die Untersuchung abwarten und mich meinem Doc als *wieder* informierter *Patient präsentieren :rolleyes::p.Grins,ist mein Hausarzt,den ich auch noch nicht lange hab.

    Liebe Grüße
    Sigrun
     
  10. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Auch noch im Forum?

    Hallo Sigi, bist du noch immer oder schon wieder im Forum? Wenn man erst mal dabei ist..... Ich bin schon wieder drin. Übrigens, gehst du nicht zu einem Rheumatologen? Wir haben doch in Bielefeld einige.Ich habe meinen noch in Niedersachsen, will aber bald nach Bad Iburg gehen. Dann bis mal. Gruß Lilalu
     
  11. ansasa

    ansasa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Babeth.


    Herzlich Willkommen.

    Ich bin 32 Jahre alt habe eine fast 4 jährige Tochter und bin verheiratet.

    Es ist sehr schwierig sich mit seiner Krankheit auseinander zu setzten.Bin jetzt seid ca. ein einhalb wochen Hier bei RO hatte aber immer die möglichkeit mich mit jemanden zu unterhalten .Oder wenn ich Fragen hatte wurde mir immer geholfen.Ich habe seit 1996 eine Sklerodermie und seid Oktober letztes jahr wurde bei mir ein Raynaudsyndrom festgestellt was sich aber rassend schnell bei mir entwickelte.Und seid 4 wochen habe ich noch die Diagnose Fibromyalgie.Ich hoffe das Dir bald geholfen wird aber den Kopf darf man nicht hängen lassen. Es ist manchmal leichter gesagt wie getan. Ich kann es auch nicht immer.

    Lieben Gruß

    ansasa
     
  12. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Willkommen

    Liebe Babeth,

    nachdem ich schon mit dir chatten konnte, herzlich willkommen bei uns - der lebendigen Gemeinschaft von Menschen, die trotz aller Unterschiedlichkeiten ihrer Personalität, Herkunft, Einstellung und Krankheitstypen eines gemeinsam haben: das RO Forum und den Chat, wo wir uns austauschen, jammern, klagen, schreiben, toben, weinen, lachen und feiern dürfen und wo wir für die Zeit die aufgezwungene Maske abnehmen können.

    Es ist für keinen einfach, sich mit einer Krankheit auseinanderzusetzen, die so bedrohlich wirkt und es auch sein kann. All die Dinge, die sie uns nimmt und gibt. All die offenen Fragen und das Suchen nach den Antworten - hier bei RO finden wir unsere Mitte, Hilfe, Verständnis, Zuspruch, Information und ab und an auch mal jemand, den man dann so richtig gefrustet anmachen kann :D

    Ich bin seit 2002 dabei und freue mich jeden Tag wieder darauf, den PC hochzufahren und liebe nette Freunde zu treffen - Gleichgesinnte und Leidensgefährten, Kameraden, Freunde, Zuhörer, Helfer und Tröster.

    Also, fang deinen Tag gut an - komm zu uns.

    Alles Gute dir

    Pumpkin