1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo aus dem Krankenhaus

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Inselpferdchen, 6. Februar 2010.

  1. Inselpferdchen

    Inselpferdchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Kassel
    Hallo,

    ich bin 31 und komme aus dem Raum Kassel.
    Ich wurde letzten Montag mit Blasenentzündung und Verdacht auf Nierenbeckenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Heftige schmerzen oberhalb der Nieren usw.

    Fieber: 39
    Blutdruck: 80/50
    CRP-Wert: 350.000

    Am morgen darauf bekam ich kaum Luft. Ich konnte nicht auf der Seite liegen, nicht auf dem Rücken, jeder Atemzug hat übelst geschmerzt. Ich habe natürlich erstmal ne Panikattacke bekommen weil ich so nach Luft jappsen mußte.

    Ich wurde durchgescheckt, aber die hohen schlechten Werte konnte man sich hier nicht erklären. Man fand die Entzündung/Infekt einfach nicht. Die Blasenentzündung wars jedenfalls nicht
    Naja, mir gings mal besser, mal schlechter, ich fing noch die Brecherei an.
    Wegen der Atemnot wurde meine Lunge geröngt, aber da war nix.
    Ich wurde also zur Chefarztsache und dieser schallte mich nochmal und entdeckte dann auch einen kleinen schwarzen Fleck : Diagnose Pleuritis

    Heute sollte ich eigentlich entlassen werden aber letzte Nacht bekam ich einen starken Rückfall. Montag wird nun mein Blut auf Rheuma getestet - es spricht alles dafür meinte der Doc, zumal meine Mutter, mein Opa auch Rheumakrank sind/waren.

    Ich weiß nur das ich diese Schmerzen kaum aushalte. Die Luftnot macht mich irre, ich kann nur in den unmöglichsten Lagen schlafen.

    Wenn sich die Diagnose nochmal festigt das die Pleuritis Rheumabedingt ist, heißt das, ich kann dies öfters kriegen???? :eek:

    Wie lang dauert so ein "Anfall" und wie sollte ich mich in der Zeit verhalten?
    Wir haben Pferde und ich muß täglich füttern und misten etc.
     
  2. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Huhu Inselpferdchen :)

    Herzlich Willkommen hier :)

    Kenn mich mit deiner Krankheit leider nicht aus, bin aber auch aus Kassel und Pferdefan ;)

    Ich wünsch dir gute Besserung und hoffe, dass sie bald eine anständige Diagnose finden.

    LG Bebe
     
  3. Talea

    Talea Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo inselpferdchen,


    sollte es wirklich mit Rheuma zusammenhängen,wirst du sicher ein Basismedikament und/oder Cortison bekommen,wobei das Cortison relativ schnell wirkt,während die Basismedis eine zeitlang bis zum Wirkungseintritt brauchen,dafür dann die Krankheit langfristig in Schach halten. Unter den geeigneten Rheumamedis sollte sowas dann nicht mehr vorkommen.



    Gute Besserung und vor allem eine schnelle Diagnose wünscht dir

    Talea
     
  4. Inselpferdchen

    Inselpferdchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Kassel
    Hallo,

    auf Cortison würde ich ziemlich gerne verzichten. Davon nimmt man doch so schrecklich zu?
    Ich habe von 140 kg auf derzeit 93 kg abgespeckt, für mich wäre es schlimm wieder zuzunehmen. Klingt zwar jetzt blöd, aber ist eben so das ich mich sehr unwohl fühle.

    Oh man, ich werde den Montag wohl abwarten und sehe dann weiter *seufz*
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Inselpferdchen

    und gute Besserung für Dich....


    Von Pleura = Rippenfell und –itis = Endung für Entzündungen. D.h. eine Rippenfellentzündung. Häufige Ursache ist ein Virusinfekt.

    Im Zusammenhang mit rheumatischen und immunologischen Erkrankungen ist eine Pleuritis eine mögliche Komplikation der chronischen Polyarthritis, des systemischen Lupus erythematodes und von nekrotisierenden Vaskulitiden.
    (Quelle)

    Du siehst, dass es gar nicht sooo abwägig ist, diese Erkrankung in den Zusammenhang mit einer rheumat. Erkrankung zu bringen.

    So wie es aussieht, muss diese Entzündung erst ein Mal zum Abheilen gebracht werden. Ich denke, dass es, wenn es dann eingedämmt und abgeheilt ist, dann auch keine oder nur wenige Rückfälle geben wird.
    Warte erst ein Mal ab, was der Chefarzt herausfindet.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und eine schnelle Genesung