1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo aus Berlin

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Mieze1960, 13. Juni 2011.

  1. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo aus Berlin,

    ich bin noch recht entsetzt über die Diagnose und kämpfe noch sehr mit den aktuten Symthomen.

    Allerdings erklärt sich dadurch auch vieles in meiner Vergangenheit. Wie oft habe ich mich schon mies gefühlt und nach der Untersuchung (Labor, Röntgen...) hieß es immer "alles in Ordnung, da ist nichts"...

    Im Moment muss ich noch lernen, Bewegungen der akut schmerzenden Körperteile irgendwie zu überbrücken, um mit dem Alltag fertig zu werden. Und leider muss ich feststellen, dass man sich auf mich nicht mehr verlassen kann, weil ich nie weiß, was mir morgen weh tut....
     
  2. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    in dieser Woche habe ich Urlaub, damit einige Untersuchungen gemacht werden konnten.

    Am Montag früh bekam ich ein Langzeit-EKG, das Ding fand ich eigentlich nur ein wenig "lästig". :cool:

    Am Dienstag früh wurde das EKG-Gerät gegen ein Langzeit-Blutdruck-Messgerät getauscht, aber das hat ganz schön weh getan. :eek: Da war ich froh, dass ich es am Mittwoch früh abgeben konnte.

    Am Mittwoch war dann ein MRT vom Schädel dran. Davor hatte ich ein wenig Angst, weil ich nicht wusste, wie auch auf die Enge der Röhre und den Krach reagiere. Aber es ging ganz gut.

    Ich komme mir schon wie eine Chemiehandlung vor, bei den vielen Tabletten, :( aber sie sind nötig, meine Schmerzen in Schach zu halten.

    Jetzt, nachdem ich die Untersuchungen hinter mir habe, geht es mir ganz gut, bis auf die Übelkeit.... Morgen muss ich dann zum praktischen Arzt, mal sehen, welche Schlüsse er aus den Langzeit-Daten zieht. :confused: Sicher bekomme ich weitere oder andere Tabletten gegen zu hohen Blutdruck. Ich denke, weil der so hoch ist, ist mir so oft schlecht.
     
  3. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    renate.

    hallo aus berlin-blankenburg

    ich komm mir auch vor wie ne wandelnde apotheke, 8 medi täglich. seit neuestem auch noch schmerzpflaster. wie der nächste tag bei polyarthritis aussieht ist nie zu sagen

    wie ist denn die diagnose?

    sprich mit deinem arzt, bewegung, so viel wie möglich und was noch geht ist gut gegen den hohen blutdruck.

    wenn es möglich ist keine schonhaltung annehmen, dann ist ein einstieg in eine normale bewegung erschwert.

    mit übelkeit hab auch so manchen tag zu kämpfen. ich mach die tür auf und sag: raus mit dir. (galgenhumor)

    welchen beruf hast du?

    ich bin MtA, inzwischen bin ich auf EU-rente und habe einen e-rolli.

    liebe grüße, hannelore
     
  4. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich bin im Büro, also den ganzen Tag am PC. Und die letzten Monaten war ich sehr oft froh darüber, dass mein Schreibtisch groß und stabil ist und einen festen Stand hat. ;)

    Bisher sieht es nach Gonarthrose besonders im linken Knie, chronische Polyarthritis und Fibromyalgie aus.
     
  5. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    wie erwartet und befürchtet habe ich vom Arzt eine weitere Tablette gegen den hohen Blutdruck bekommen. :( Nun nehme ich 7 Medis am Tag.

    Die soll ich erstmal nehmen, möglichst dreimal am Tag meinen Blutdruck messen und dann sehen wir weiter.

    Beim Rheumatologen geht es erst Mitte Juli weiter mit einem neuen Termin, bei dem dann über weitere Massnahmen entschieden werden soll, um den entzündlichen Teil des Rheumas zu bekämpfen.


    Mit den Schmerzen kann ich es, so wie es im Moment ist, ganz gut aushalten.

    Aber manchmal stehe ich auf und habe den Eindruck, mein linkes Knie gehört mir nicht, es klappt einfach weg und ich komme nur noch humpelnd weiter. Wenn ich dann wieder eine Weile sitze und dann nochmal aufstehen muss, scheint alles wieder in Ordnung. :confused: Ist sowas normal? :confused: Wie kommt das? :confused:
     
  6. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo renate

    villeichtist auch die position aus der du aufstehst.

    leg dir papier und stift zurecht und notiere was passiert wenn du aus einer:

    normalen position aufstehst,

    die beine beim sitzen nach vorne ausgestreckt hast,

    die beine beim sitzen untern dem stuhl hattest usw.


    liebe grüße, hannelore
     
  7. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo Hannelore,

    das mit dem Knie passiert, egal wie ich sitze und egal, wo ich sitze, und selbst, wenn ich aus dem Bett aufstehe.
     
  8. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo mieze

    mag sich zwar doof anhören aber welche technik hast du um aus dem bett aufzustehen? kannst du das beschreiben?

    liebe grüße, hannelore
     
  9. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo Hannelore,

    keine Technik, ich versuche einfach so schnell wie möglich aus dem Bett zu kommen, um zu sehen, warum meine Wellensittiche im Zimmer nebenan nachts rumfliegen.

    Drehende Bewegungen versuche ich zu vermeiden, damit meine Kniescheibe nicht in die andere Richtung geht, als ich.
     
  10. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo mieze

    ich versuch mal zu beschreiben wie ich aus dem bett aufstehe.

    ich schieb mich an den bettrand,lege mich auf die seite und richte mich dann mit beinen aus dem bett, auf.

    so hatte man es mir in der reha gezeigt und es funktioniert bis dato gut. denn so schnell wie möglich geht bei mir nicht und wenn ich das versuchen würde, das müsste ich sehr büssen.

    liebe grüße, hannelore
     
  11. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo Hannelore,

    so ähnlich mache ich das auch. Ich muss immer erst gerade sitzen, bevor ich aufstehe, damit ich die Knie nicht verdrehe, egal ob aus dem Bett, dem Stuhl oder dem Auto.

    Zum Glück sind meine Knochen und Gelenke durch das Rheuma noch nicht deformiert. Nur beide Kniescheiben sind von Geburt an falsch geformt.