1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo! Auch ich bin neu;-)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sienah, 22. Februar 2007.

  1. sienah

    sienah Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo!
    Ich bin gaaanz neu, nicht nur, was das Forum betrifft, sondern auch bzgl. Rheuma. Ich habe seit längerer Zeit Gelenkschmerzen und andere Beschwerden. Nun hat mein Hausarzt gesagt, dass er Rheuma vermutet.
    Hier erstmal mein "Werdegang":

    Vor Jahren hatte ich aus heiteren Himmel das erstemal so starke Schmerzen im Schultergelenk, dass ich mich nicht bewegen konnte. Nach der Annahme von Ebubeta akut waren diese nach einem Tag so gut wie weg. Dieses wiederholte sich nach ca. einem Jahr, diesmal die andere Schulter. Dann wurden die Abstände immer kürzer. Dann kamen die gleichen Beschwerden abwechselnd in beiden Knien vor. Immer so stark, dass ich mich nicht bewegen konnte. Dabei war nur einmal eine Hand leicht geschwollen, sonst nichts. Seit letztem Sommer habe ich die Beschwerden fast monatlich, immer in einem anderen Schulter- oder Kniegelenk. Und fast immer am Wochenende;-( . Seit 2 Monaten fängt es nun in den Fingergelenken an. Auch in den Zehengelenken bzw. am Zehende treten Schmerzen auf, meist aber nur kurz. Manchmal habe ich auch leichte Muskelschmerzen und Haut-kontaktschmerzen. Auch habe ich immer mal wieder starke Kopf- und Kieferschmerzen. Seit geraumer Zeit habe ich auch brennende Augen. Es wurden in meinem Blut erhöhte Allergiewerte festgestellt. Jedoch keine Entzündungs- oder Rheumawerte. In wieweit all diese Beschwerden mit Rheuma zu tun haben, weiß ich nicht, da ich mich noch nicht ( bisher) mit diesem Thema befassen musste. Ich hole mir morgen eine Überweisung ab; es sollen einzelne Entzündungsherde in den Gelenken festgestellt werden; wohl mit einem radioaktiven Mittel, das mit einem Tropf verabreicht wird. ( Habe den Fachausdruck vergessen)
    Meine Angst ist jetzt natürlich groß.........über mögliche Folgen aber auch davor, von einem Arzt zum anderen wandern zu müssen, ohne eine konkrete Diagnose und Teraphie zu erhalten. Denn eines habe ich schon gelernt: je früher man handelt, desto besser....
    Hoffentlich habe ich nicht so manch einen abgeschreckt mit diesem langen Text;-)

    Ich hoffe, dass ich in diesem Forum viel lernen kann und mir so manch eine(r) Rat und Hilfe geben kann.

    Liebe Grüße!

    Sienah
     
  2. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sienah,

    herzlich willkommen hier im Forum.

    Es gibt hier sicher jemanden, der dir mit RAt und tat zur Seite stehen kann.

    Bei mir fing es vor ca. 3 Jahren an und am 02.02.07 hatte ich endlich meine Diagnose. Ich habe Psoriasis-Arthritis. Das fing im Handgelenk an und erstreckt sich mittlerweile über dne linken Ellenbogen und beiden Hüften. Ich bin seit dem 15.12.06 krankgeschrieben und auch nicht in der Lage zu arbeiten, da ich den ganzen am PC sitzen und schreiben müßte. Mir fehlt die Arbeit, aber wenn ich gehe, dann wirft es mich wieder um Wochen zurück.

    Hast Du schon einen Termin beim Rheumatologen. der macht noch andere Blutuntersuchungen, in denen dann vielleicht was gefunden wird. Ich hatte das Glück (kommt drauf an, wie man das sieht), daß bei mir Ergebnisse beim Rheumatologen festgestellt werden konnten. Viele hier haben keine Diagnose.

    Du bist hier gut aufgehoben.

    Lieben Gruß

    Sonnenschein
     
  3. Snowy

    Snowy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    herzlich willkommen!!!

    Hallo Sienah,

    erst einmal willkommen hier.....

    Ich hatte im August 2005 eine geschwollene rechte Hand, mit einer zunehmenden Morgensteifigkeit.... Mein Hausarzt hat mich umgehend zum Rheumatologen geschickt. Dieser vermutete nach einer Reihe von Bluttests auch Rheuma. Endgültig wurde die Diagnose chronische Polyarthritis im Februar 2006 in der rheumatologischen Tagesklinik gestellt. Werde seitdem mit MTX und Arava therapiert.

    Ich wünsche Dir, dass Du schnell eine Diagnose bekommst....

    Viele Grüße

    Snowy
     
  4. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Sienah !! :)

    Sei auch von mir herzlich Willkommen !!
    Du wirst sehen, Du wirst Dich auch hier sehr wohl fühlen !! :)
    Bist Du bei einem internistsichen Rheumatologen in Behandlung, oder momentan nur beim Hausarzt ? Ein intern. Rheumatologe wäre für Dich der richtige Ansprechpartner, da er die nötigen Blut- und andere unetrsuchungen durchführen, bzw. einleiten kann, damit Du, so schnell wie möglich, eine Diagnose und damit eine gute Basistherapie erhälst.
    Ich habe meine Diagnose (Psoriasis-Arthritis) seit Januar 07, aber Schmerzen und Schwellungen (Hand, Ellenbogen, Knie, Füße) schon seit 2002. Nun habe ich eine Basistherapie mit 15 mg MTX (Spritze), 5 mg Cortison und Arcoxia.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir nicht so lange dauert und Dir schnell geholfen wird, die Schmerzen in den Griff zu kriegen !!!

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :)
     
  5. sienah

    sienah Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hast Du schon einen Termin beim Rheumatologen. der macht noch andere Blutuntersuchungen, in denen dann vielleicht was gefunden wird. Ich hatte das Glück (kommt drauf an, wie man das sieht), daß bei mir Ergebnisse beim Rheumatologen festgestellt werden konnten. Viele hier haben keine Diagnose.

    Du bist hier gut aufgehoben.

    Lieben Gruß

    Sonnenschein[/quote]

    Hallo lieber Sonnenschein!!!
    Ich bin noch beim Hausarzt in Behandlung. Ich habe jetzt eine Überweisung zur Skelettszintigraphie am 15.03. Wenn ich dann ein Ergebnis habe, werde ich mir einen Rheumatologen suchen. Ich bin sehr positiv überrascht, wie nett hier alle sind und das gibt mir ein echt gutes Gefühl!
    Vielen lieben Dank!!!!!!
     
  6. sienah

    sienah Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg


    Hallo liebe Snowy!
    Vielen Dank für deine Nachricht! Geht es Dir denn wieder besser?
    Ich befürchte, ich muss genau das lernen, was ich nun überhaupt nicht besitze: Geduld :(
    Ganz liebe Grüße!!!
     
  7. sienah

    sienah Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Bist Du bei einem internistsichen Rheumatologen in Behandlung, oder momentan nur beim Hausarzt ? Ein intern. Rheumatologe wäre für Dich der richtige Ansprechpartner, da er die nötigen Blut- und andere unetrsuchungen durchführen, bzw. einleiten kann, damit Du, so schnell wie möglich, eine Diagnose und damit eine gute Basistherapie erhälst.
    Ich habe meine Diagnose (Psoriasis-Arthritis) seit Januar 07, aber Schmerzen und Schwellungen (Hand, Ellenbogen, Knie, Füße) schon seit 2002. Nun habe ich eine Basistherapie mit 15 mg MTX (Spritze), 5 mg Cortison und Arcoxia.

    Hallo lieber Zap!!
    vielen Dank für Deinen lieben Willkommensgruß!
    Ich hoffe, es geht Dir jetzt gut mit deiner Therapie!?
    Ich bin noch beim Hausarzt, warte jetzt das Ergebnis der Skelettszintigraphie ab. Der Termin ist erst am 15.03..... Dann gehe ich zum Rheumatologen. Ich denke jetzt gerade, dass es vielleicht Sinn macht, sich schon jetzt um einen Termin zu kümmern:confused: Ich hab keine Ahnung, wie lange man auf einen Termin warten muss....
    Ganz liebe Grüße!!
     
  8. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sienah,

    es gibt hier eine Liste mit empfehlenswerten Rheumatologen.

    Ich würde mir schon jetzt einen TErmin holen und nicht warten bis Skelettzintigraphie gemacht ist. Es dauert immer sehr lange bis man einen TErmin beim Rheumathologen bekommt und du mußt ja auch noch 14 Tage warten bis zum Röntgen. Am besten läßt du deinen Arzt anrufen, dann geht es schneller mit dem Termin. Vielleicht kann er dir ja auch einen guten Rheumatholgen empfehlen.

    Warte bitte nicht zu lange.

    Lieben Gruß

    Sonnenschein
     
  9. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Sienah !! :)

    Ich schließe mich Sonnenschein an. Hol Dir bitte jetzt schon einen termin bei einem intern. Rheumatologen ! Wenn es geht, mit Hilfe von Deinem Hausarzt, denn vielleicht kann er einen guten Rheuma-Dov empfehlen und sich mit ihm in Verbindung setzen. Dann gehts möglicherweise schneller mit nem Termin. Manche hier mußten, bzw. müssen bis zu 4 - 6 Monate (oder sogar länger) auf einen Termin warten und das hilft dem Betrofenen ja so rein gar nicht !!
    Ich nehm das MTX jetzt fast 7 Wochen und warte noch auf die Wirkung. Obwohl, in den letzten Tagen sind die Schmerzen nicht mehr ganz so schlimm. Und das bei geringerer Schmerzmedi als vorher. :D Ich denke, es könnte nun so langsam werden.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du einen guten Rheumatologen findest und Du nicht so lange auf einen Termin warten musst !!

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :)