1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hallo, an alle!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von ghut-mann, 28. Juli 2009.

  1. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    was haltet ihr von dem "dienstwagen" thema der Ulla Schmitt?

    findet ihr es ok das sie wagen u fahrer nach dem urlaub in spanien nachkommen lassen möchte (wegen weiterer dienstlicher verpflichtungen dort) oder sollte auch sie, genau wie sie es von anderen erwartet, das thema "sparen" auch leben (z.B. dort fahrbaren untersatz besorgen) :confused:

    wie steht ihr zum thema: sollen politiker auch versuchen zu sparen, wenn sie es von anderen verlangen u erwarten?

    LG gabi :)
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Politisch gesehen war es mit Hinblick auf ihre Arbeit sicher unklug. Aber wie auch in der Wirtschaft dürfen Geschäftswagen privat genutzt werden und werden dank Fahrtenbuch auch privat abgerechnet. Ob das nun eine Autoreise in die Türkei ist oder das Nachkommen des Wagen nach Spanien. Billiger wäre ein Leihwagen sicher gewesen, aber als Mit-Repräsentantin der Regierung darf es auch für offiziell anfallende Termine der Geschäftswagen sein.

    Gruß Kuki

    Was das Sparen angeht, da würde ich eher die Diäten bei allen beschneiden.
     
  3. Rheuma1984

    Rheuma1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Dienstwagen

    Hallo ...
    sparen, sparen so ist das Motto und nicht verschwenden! Wenn mein Chaffeur über 2000 km fahren muss, damit ich ein oder zwei Termin wahrnehmen kann, dann stimmt etwas nicht - ein Leihwagen, gleiche Klasse und mit Chaffeur ist billiger.:D Aber mit unseren Steuergeldern kann ja jeder Politiker mach was er will. Wenn ich das Buch lese " die Steuerverschwendungen" dann fasse ich mich an den Kopf und frage, warum erhalten die Rentner ( nicht alle) so wenig Rente? Wenn ich das Geld 40 Jahre angelegt hätte, dann wäre es mehr - oder - vielleicht auch alles weg?!?:uhoh: Wir wählen die Partei und hoffen immer, dass diese Menschen unsere Meinungen vertreten - aber - NEIN immer nur die Meinungen von sich selbst:D
    Ich rufe dazu auf, dass alle Rheumakranken Menschen einen Dienstwagen bekommen und die Kosten trägt die Regierung:top:
     
  4. killeersack

    killeersack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    ich fands irgendwie lustrig das sie ihr den dienstwagen gestohlen hat. ulla schmidt hat zwar ein pasar auf den deckel bekommen, aber wir steuer zsahlen dürfen das wieder bezahlen.sowas sit eine extreme schweinerei. die frsu kann auch mal einen auf den deckel brkomen wegen ihrere politik
     
  5. Dirgni

    Dirgni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Ulla

    Hallo ihr Lieben,

    rechtlich gesehen, ist Ulla Schmidt auf der grünen Seite (leider).
    Die Nutzung von Dienst-PKW's ist ganz klar geregelt und danach durfte sie ihren Dienst-PKW nach Spanien kommen lassen.

    Ich stelle mir nur die Frage, muss alles, was erlaubt ist, auch rigoros ausgenutzt werden?

    In Zeiten knapper Kassen und gerade in ihrem Ministerium, wo durch immer weitere Sparmaßnahmen in der Gesundheitspolitik, allen Kranken ja der Geldhahn immer weiter zugedreht wird, ist hier die Frage der Verhältnismäßigkeit gegeben.
    Jeder von uns kennt die Aussagen von Ärzten, ...ist nicht mehr machbar in diesem Quartal, habe mein Budget schon überschritten ... . und dann diese Dienstwagen-Story ...
    ... da wird doch jeder hier sehr nachdenklich ... oder?

    Sie wirft in einigen Debatten der Ärzteschaft Habgier und tlw. korruptes Verhalten vor, kriminalisiert dadurch pauschal diesen Berufsstand - dann sollte sie also noch sensibler mit Steuergeldern umgehen u. mit gutem Beispiel vorangehen!

    Es wird in diesem Land das Ehrenamt doch sehr hoch gelobt. Vieles könnte hier nicht laufen, wenn es nicht Menschen gäbe, die ehrenamtlich arbeiten.
    Ob das der Besuchsdienst im Seniorenheim ist oder z.B. Teile der Hospizarbeit, die Tafel usw.
    Da stelle ich mir die Frage, hätte sie nicht auch mal ehrenamtlich einen Vortrag im Seniorenheim halten können?
    Dorthin hätte sie mit einem privaten Leihwagen gut kommen können.
    Das hätte ihr wahrscheinlich Pluspunkte gebracht.

    Ich glaube, z.Zt. bewegt sie sich auf ganz dünnem Eis.

    Das ist meine Meinung dazu.

    Euch allen noch eineen schönen Tag.

    Es grüßt euch eine sehr nachdenkliche
    Dirgni
     
  6. bürgerin

    bürgerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    "Nicht alles was legal ist, ist auch legitim."
    Gruß von der Bürgerin
     
  7. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    sie haben doch gespart

    ... an der Diebstahl-Versicherung :ylsurprise:

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  8. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    das ist kostenloser Wahlkampf...

    ...allerdings mehr für die Anderen.
    Sicher wird man vergleichen, daß Kranke einen in Anspruch genommenen Krankentransport begründen und wegen der Kostenübernahme einreichen müssen, die Ministerin aber sogar.......aber so ist das heute.

    Jedoch hat die Deutsche Botschaft in Spanien ja eigentlich freie Dienstwagen da? Wieso muß es immer der persönliche sein. Wäre halt näher gewesen.

    Aaaaaber ich gönn ihr das (den Wagen und das Dilemma) und jetzt wird das im Bundestag wohl so abgehen, daß ein bissl genauer hingesehen wird......

    Ach ja ich fahr morgen zur OP mit der S-Bahn....ist ja auch nur ambulant und werd schon irgendwie auch wieder nach haus kommen...

    Gruß "merre"
     
  9. Ducky

    Ducky Guest

    zu der autofahrerei, angeblich wäre ein dienstwagen in spanien teurer gewesen...
    vielleicht wqegen der zusätzlichen diebstahlsicherung :p

    ansonsten haben andere schon geschrieben was eben legitim ist...
    und ob man es ihr angerechnet hätte, wenn sie sich dort einen leihwagen genommen hätte..sicherlich nicht, denn man hätte es gar nicht erst erfahren ;)

    zu den Ärzten:

    laut viedoetxt der ard habe die ärzte im letzten quartal bis zu 33,% mehr verdient, lediglich baden w. macht eine - ausnahme mit 0,7% minus...also vielleicht nen apfel oder doch auch nen ei??

    meine cousine ist in ulm allgemeinmedizinerin und die kann sich immer noch ihr haus und 2 urlaube ( einer mit einer 14 tägigen führung irgendwo im himalaya)im jahr erlauben..
    welcher normalarbeitende mensch kann sich das heute noch erlauben...
     
  10. Kalu

    Kalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Sommerloch
    und Wahlkampfgetöse.....
    Sonst nichts....
    Wäre der Wagen nicht gestohlen worden, hätte kein Hahn danach gekräht...
    Woanders werden noch viel mehr Gelder versenkt.
    :tuut:
    Kalu